Blitzverlosung: Steamfest Papenburg

Auslosungsankündigung

Nur noch wenige Tage trennen uns vom Steamfest in Papenburg am kommenden Wochenende. Das ambitionierte Event im Emsland lädt unter Federführung des Dampfzirkus Papenburg vom 15. – 17. September auf Gut Altenkamp ein. (Wir berichteten)

Wir freuen uns, dass wir Ihnen nun verkünden dürfen, dass wir kurzfristig zweimal zwei Tageskarten verlosen können! Zur Teilnahme müssen Sie lediglich eine E-Mail schreiben an gewinnspiel[at]clockworker.de. Bis Mittwoch 13.09.2017, 18.00 Uhr haben sie dafür Zeit also schnell jetzt! Der Gewinner wird ausgelost und benachrichtigt.

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen möchte, erhält übrigens hier auch Karten im Vorverkauf.

Vorankündigung mit Ticketverlosung - Darkerkant in Hamburg am 13. und 14. Oktober

© Marina Schreckling

„Darkerkant“ ist ein schwarz-romantischer Kunstsalon, der auf dem Museumsschiff Cap San Diego im Hamburger Hafen stattfindet. Neben der Kunstausstellung gibt es hier auch Musik und Lesungen.

Cap San Diego – Abbildung: Helmut Jungclaus, Pixabay.com

Präsentiert werden düstere Werke von internationalen Künstlern, die einen schaurig – dämonischen und makaberen Charakter aufweisen. Zu sehen sind neben anderen die Gemälde des amerikanischen Künstlers Chris Helton, der Tuschepinsel und Fineliner benutzt, um das Chaos in von H.R. Giger inspirierte monochrome oder schwarz – weiße Werke zu verwandeln, sowie Bilder von Justell Vonk ( Russland ), die aussehen wie die, die Alice nach ihrer Rückkehr aus dem Wunderland gezeichnet hätte.

Dazu schildern acht AutorInnen, ganz der Strömung folgend, melancholische Figuren mit abseitig-exzessiven Verhaltensweisen oder auch groteske Phänomene.

Den Auftakt zur Eröffnung der inbegriffenen Lesereihe macht am 13.10. der Hamburger Autor Marco Ansing, dem Humor so wichtig ist wie der Bezug zur Heimatstadt. Er liest eine seiner gruseligen Steampunk-Kurzgeschichten, die von den Abenteuern des Hamburger Reporters Johann Alexander Krieger handeln.

Das weitere Lesungsprogramm:

13.10.
Swantje Niemann liest aus ihrem Steam-Fantasy Roman „Drúdir – Dampf und Magie“.

Sascha Dinse stellt seine Horror-Kurzgeschichte „ex inferis“ vor. Die dazugehörige Kurzgeschichtensammlung erscheint […]

Steampunkbuch-Verlosung: Song of the slums von Richard Harland

Der Clockworker verlost ein Hardcover-Exemplar der deutschen Ausgabe von Richard Harlands „Song of the slums“.

© Verlagshaus Jacoby & Stuart, Berlin

Inhalt: England, 1846 – das Dampfmaschinenzeitalter. Auf dem Thron sitzt König Georg IV., die gesellschaftliche Ordnung ist brüchig. Das Land versinkt im Smog. Kriegsgewinnler greifen nach der Macht. Die Slumbewohner sind die Verlierer der Industrialisierung. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Ihre schärfste Waffe ist die Slumtown-Musik …

Astor ist 17 Jahre alt, als das Dampfluftschiff am Wohnturm der Swales in der Industriestadt Brummingham festmacht. Sie erwartet ihre Verlobung mit dem jüngsten der reichen Swale-Brüder, wird aber zur Hauslehrerin degradiert. Ihr einziger Trost ist die Gesellschaft des 20-jährigen Verrol, den ihr Stiefvater ihr als Diener mitgegeben hat. Als die Swales einen Brief entdecken, in dem Astor von deren politischen Putschplänen berichtet, kann sie im letzten Augenblick mit Verrol fliehen. Dabei stellt sie fest, dass der gutaussehende junge Mann so manche Tricks beherrscht, die auf eine dunkle Vergangenheit verweisen. Draußen haben die beiden nur eine Überlebenschance: Sie müssen sich einer Slumgang anschließen. Astor entdeckt ihr Talent als Drummerin, sie gründen eine Band und schaffen es so, von einer der Gangs akzeptiert zu werden. Ein Auftritt führt die Band nach London Town. Sie […]

Feline & Stranges Steam Ball in Berlin und ihr neues Album OUT

Die Berliner Electro-Wave Band Feline & Strange veröffentlicht mit OUT ihr fünftes Album. Das Record Release Konzert findet im Rahmen eines Steamballs am 24.03. im Berliner Pfefferberg statt.

In Zusammenarbeit mit dem Team der Band und des Steamballs verlosen wir 2 x 2 Tickets zur Veranstaltung. Alle Infos dazu am Ende des Artikels.

Infos zur Veranstaltung
Motto: Still on earth?
Genre: Electronic Wave Cabarét / Steampunk
Datum: FR, 24.03.2017
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Pfefferberg Haus 13
Adresse: Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
Website: http://felineandstrange.com/steamball
Eintritt: VVK: 9€ plus Gebühren (über Website), AK: 12€

Programm auf dem Steamball:
Die Bands The Clockwork Faerie und The JackAffair als Gäste, Tanzworkshops und Showtanz, Burlesque, Modenschau, Steampunkmarkt, Kostümverleih, sowie eine große Lightshow. Durch das Programm führt die britische Burlesque-Künstlerin Jezebel Steele.
Für das Publikum gilt ein strikter Dresscode, der sich an den ästhetischen Welten des Steampunk und des Gothic orientiert. „Sei Weltretter, Geheimagent, Zeitreisender, Alien, verrückter Erfinder, Aufziehpuppe, das Unbekannte Erforschender, oder einfach die Schönste auf einem rauschenden Ball“, geben die Veranstalter zur Orientierung mit auf den Weg.
(Genauer Programmablauf auf der oben verlinkten Website)

coypright: Victoria Linchong

Über die Band:
Nach Engagements als Opernsängerin, Tangochanteuse, sowie als Regisseurin und Festivalveranstalterin gründete Feline Lang zusammen mit Christoph Klemke 2009 die Band Feline & Strange. Sie machte sich aufgrund ihres […]

Buchverlosung mit zwei Steampunkbüchern

Zum Jahresende bieten wir eine weitere Verlosung an, mit zwei Büchern aus dem Artskript Phantastik Verlag.

„Die dunkelbunten Farben des Steampunk“ hat als Anthologie in diesem Jahr den Deutschen Phantastik Preis gewonnen (hier finden Sie eine Rezension dazu).

copyright: Artskript Phantastik Verlag

Außerdem verlosen wir den humorvollen Steampunk Krimi „Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé“ von Katharina Fiona Bode (auch dazu finden Sie hier eine Rezension).

copyright: artskript Phantastik Verlag

Teilnahmebedingungen
Die Verlosung der beiden Taschenbücher startet heute und endet am 14. Januar 2017
Die GewinnerInnen werden per E-Mail informiert und erhalten ihren Gewinn per Post.
Teilnahmeberechtigt sind alle über 18 mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Zur Teilnahme senden Sie bitte einfach eine E-Mail an gewinnspiel@clockworker.de
mit der Angabe, welches der beiden Bücher Sie bevorzugt gewinnen möchten.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Verlosung und Rezension von Voll Dampf - eine Steampunk-Anthologie

Die Anthologie „Voll Dampf“ ist insgesamt betrachtet sehr actionlastig und spannend. Außerdem stecken die einzelnen Geschichten voller unerwarteter Wendungen.

copyright: Amrun Verlag und Christian Günther

Rezension
Das Vorwort stammt von der Raum-Zeit-Kapelle Drachenflug und wirft einen generellen Blick auf die Steampunk Szene, bevor es sich den Autoren zuwendet, die von allen Künstlern die meiste Freiheit haben, wie der Drachenflieger Freiherr von Dunkelfels feststellt.

Den Auftakt der Anthologie bildet eine ungewöhnlichen Geschichte von einem Bühnenmagier und seinem ganz besonderen Kraken: „Valerius von Arbogast und sein fabelhafter Krakun“ von Thorsten Küper. Hierin taucht nicht nur Charles Darwin, Begründer der Evolutionstheorie, in einem völlig unerwarteten Zusammenhang auch, sondern auch eine andere historische Persönlichkeit, aus der Zunft der Schriftsteller – mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, weil ich sonst spoilern würde.

„Die spektakuläre und heldenmütige Entführung der originalgetreuen Lokomotive Emma“ (Matthias Falke) handelt von einer ganz besonderen Lokomotive in einem Science-Fiction-Setting.

„Mach mal Dampf“ von André Wiesler spielt in einem Kriegszenario, welches an den 1. Weltkrieg erinnert. Der Protagonist, ein deutscher Soldat, wird Zeuge, wie ein gewaltiger französischer Kampfroboter (eine Art Mech, wie man ihn aus „Battletech“ und ähnlichen Szenarien kennt) in die Schlacht eingreift.

„Träum weiter“ (Peter Hohmann) handelt von Preußen im deutschen Kaiserreich, […]

Goldene Zeiten! A.-G. Piel im Interview

Miss Tickerlein spricht mit A.-G. Piel über den neu erschienenen Roman „Goldene Zeiten“, Steampunkliteratur, Steampunk als Lebensart, starke Frauen und wie das alles zusammenhängt.

Ms.T: Dein erstes Buch, Noémis Lied, gehört eher in die Kategorie Fantasy, oder?

A.-G.: Das ist jetzt ein bisschen peinlich (lacht). Eigentlich wollte ich die richtige Genre-Beschreibung längst mal nachschlagen. Noémis Lied ist mehr „alternative Realität“. Es ist jetztzeitlich geschrieben, aber doch zeitlos, zum Beispiel gehe ich nicht auf technische Errungenschaften unserer Zeit ein. Das Buch ist ein bisschen postapokalyptisch, mit diktatorischen Anklängen… es ist wirklich schwer einzugrenzen. „Fantasy“ ist ein arg weit gefasster Begriff.

Ms.T.:Spannend! Und auch da hast du politische Gedanken einfließen lassen?

A.-G.: Ja, bis zu einem gewissen Grad. Ich erhebe keineswegs den Anspruch, auf höchstem Niveau zu schreiben. Es stecken keine ausgeklügelt politisch-philosophischen Gedanken hinter meinen Stories. Gewisse Statements wird man immer wieder finden, eine bestimmte Art und Weise, die Dinge zu sehen. Zuallererst einmal will ich aber unterhalten.

Ms. T.: Ich habe jetzt über Goldene Zeiten schon öfter gelesen, dass der politische Gedanke für die Leser fast vor die Geschichte selbst gerückt zu sein scheint. Das war also von dir gar nicht so beabsichtigt?

A.-G.: Wirklich? Das habe ich so tatsächlich noch nicht mitbekommen. Eigentlich ist die […]

Gewinner: Ticketverlosung

Nun ist es soweit: der Gewinner der Ticketverlosung für zwei Karten für das Emporium Vernesque steht fest und hat soeben eine Aethernachricht erhalten.

Alle Teilnehmer wurden gebeten mit anzugeben, warum sie gerne zum Emporium Vernesque möchten. Einige Gründe wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

„Ich freue mich darüber, das erste mal mit anderen Leuten, die auch Steampunk gern haben zusammenzutreffen.“

 

„Am meisten beim Emporium Vernesque freue ich mich und vor allem mein achtjähriger Sohn sich darauf, die vielen tollen Kostüme und „Erfindungen“ zu bewundern!“

 

„Ich habe es bisher noch nicht geschafft, zum Emporium Vernesque zu fahren. Die ganze Thematik beschäftigt mich sehr und ich könnte dort viele meiner Freunde wiedersehen.“

Wir gratulieren dem Gewinner und hoffen, dass sich auch die, denen das Glück nicht vergönnt war, nicht davon abhalten lassen, das Emporium Vernesque zu besuchen!

Verlosung! Zwei Karten für das Emporium Vernesque

Ihr wollt zum Emporium Vernesque? Dann habt ihr bis zum 25.10.2014 00.00 Uhr die Chance zwei Eintrittskarten zu gewinnen!

Schreibt eine Aetherpost an Gewinnspiel [at] clockworker.de und erzählt uns, worauf ihr euch bei dieser besonderen Steampunkveranstaltung besonders freut!

Einen kleinen Überblick über die Aktivitäten findet ihr in der Ankündigung des Clockworkers und natürlich auf der Homepage der Veranstaltung.

Der Gewinner wird am 26.10.2014 ausgelost und per Mail benachrichtigt.

 

 

Battle Chasers - Verlosung der "Ultimative Edition"

Eine echte Perle der Comic-Literatur hat der Cross-Cult Verlag dem Clockworker zur Verlosung überlassen. Auf 320 Seiten, Hardcover, limitiert auf 1500 Exemplare finden sich in dem Buch alle je publizierten Battle Chaser Ausgaben, inklusive der seltenen „Battle Chasers Preview“ und der Geschichte aus der „Frank Frazetta Fantasy Illustrated“.  Weiterhin enthalten sind eine Sketch- und Cover-Gallerie, sowie die Bleistift-Zeichnungen zum nie veröffentlichten zehnten Band der Serie.

Als die Serie 1998 erschien wurde sie direkt zu einer Kultserie unter den Comicfans und war eine der erfolgreichsten Serien des US-Marktes. Battle Chasers wurde besonders für seine narrative, wie grafische Qualität gelobt, litt aber unter einem sehr unregelmässigen Publikationsrhythmus (auf Band 7 musste man 16 Monate warten). Trotzdem blieben die Fans der Serie treu, denn sie war jede Wartezeit wert. 2001, nach 9 Bänden, verließ der Autor Joe Madureira die Comic-Szene, um eine Karriere als Video Game Designer  zu beginnen.

Battle Chasers spielt in einem Arcanepunk Setting und spielt in einer Welt, in der Magie und Maschinen miteinander verwoben sind. Der Vater der neunjährigen Gully verschwand auf ungeklärte Weise und hinterließ ihr nur ein paar magische Handschuhe. Sie wird begleitet vom Krieger Garrison, dem Golem Calibretto und dem Zauberer Knolan auf der Suche nach ihrem […]

Verlosung: Das Orchester - Die Freibeuter der Klassik

Das erste private Symphonieorchester „Das Orchester“ und die Neue Deutsche Klassik begleitet der Clockworker seit den ersten Schritten in der Öffentlichkeit und durfte die beide kreativen Köpfe hinter dem Orchester vor einiger Zeit auf dem Sofa zum Interview begrüßen.
Passend zur kleinen Tournee in der letzten Woche ist nun auch die erste CD des Orchesters „Die Freibeuter der Klassik“ veröffentlich worden. Die Mischung aus Popmusik und klassischer Orchesterinszenierung bekommt damit endlich die Tonqualität, die ihr zusteht. Noch besser ist nur noch das Livekonzert und da die kleine Tour der Band ein voller Erfolg war, ist zu hoffen, dass wir Das Orchester bald noch mal live erleben dürfen.

Wir konnten von den Freibeutern der Klassik zwei CDs ergaunern und verlosen sie unter unseren Lesern. Dazu einfach eine Mail bis zum 31.8.2011 an DasOrchester@clockworker.de und die Daumen drücken! Die Gewinner werden ausgelost und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Facebook-Seite des Orchesters mit Hörproben