Deutscher Steampunk im TV

Der Marker“, eine Sendung von zdf.kultur strahlte heute einen Bericht über Steampunk aus. Mit von der Partie der uns allseit bekannte Horatius Steam.

Ich zitiere Horatius Steam aus dem Salon:

Erstaunlich, wie einen die Wirklichkeit einholen kann.
Nach dem ich gewettert hatte, dass in den Deutschen Medien nur über Amerikanische Speampunks berichtet wird, kam drei Tage später eine Anfrage vom ZDF. www.dermarker.de
Man wolle, nachdem man über das Kupferherz recherchiert hatte, “Geräte und Personen” kennen lernen, die den Steampunk real erleben und Geräte bauen.
Nach einer Zusage ging alles sehr schnell.
Heute um 14:30 kamen drei sehr, sehr sympathischen Menschen in mein Wohnzimmer, bauten Kamera und Beleuchtung auf und das Wohnzimmer um.
Dann schlossen sich 3 interessante, nette und für mich auch witzige Stunden an. In diesen Stunden wurde ich befragt, meine Geräte gefilmt und ausprobiert.

 

Horatius Steam in "Der Marker" von zdf.kultur

Wer Horatius Steam kennt, der kennt auch das Format in dem er auftritt. Somit war es eigentlich zu erwarten dass der gute Mann uns im Fernsehen würdig vertreten würde. Doch es stand zu befürchten wie in der Vergangenheit mal wieder mal medial belächelt zu [...]

Russische Steampunk-Party

Ein kleiner (Fernseh?!-) Bericht über eine russische Steampunk-Party. Leider verstehe ich kein Wort, aber alleine die gezeigten Bilder sind sehenswert.

Rod Brown of the Rocket Rangers

terra5patrol1

In den 50er Jahren produzierten die US-Fernsehsender eine Reihe von SF-Serie für Kinder. Leider haben die meisten der Serien den Zahn der Zeit nicht überlebt und es gibt kein Videomaterial mehr. Zu Captain Video wurde 2008 eine DVD veröffentlicht, aber die Abenteuer von Rod Brown of the Rocket Rangers sind gänzlich verloren. Selbst Fotos sind nur schwer zu finden, einzig erhalten ist die die Single mit dem Titelsong der Serie. Ebenfalls erhalten ist der “Eid der Rocket Ranger” der auf der Clubkarte für die Kinder stand.

ON MY HONOR AS A ROCKET RANGER, I PLEDGE THAT:

I SHALL always chart my course according to the Constitution of the United States of America.
I SHALL never cross orbits with the Rights and Beliefs of others.
I SHALL blast at full space-speed to protect the Weak and Innocent.
I SHALL stay out of collision orbit with the laws of my State and Community.
I SHALL cruise in parallel orbit with my Parents and Teachers.
I SHALL not roar my rockets unwisely, and shall be Courteous at all times.
I SHALL keep my gyros steady and reactors burning by being Industrious and Thrifty.
I SHALL keep my scanner tuned to Learning and remain coupled to my Studies.
I SHALL keep [...]

Ältestes TV in Großbritannien wird versteigert

Das älteste – noch funktionierende – Fernsehgerät des Königreichs aus dem Jahr 1936 wird am 19. April in London versteigert und ist mit für ca. £5,000 angesetzt. Der 12 Zoll Bildschirm befindet sich in einem Mahagoni-Walnuss-Gehäuse und hatte nur zwei Vorbesitzer. Geschaut wird über einen eingebauten Spiegel, der im Deckel eingebaut ist.

Der Telegraph berichtet über das Gerät.

via Eclectic Ephemera

TV-Tipp: Burlesque auf St. Pauli

Heute 27.3.2011 23:55 Uhr ZDF Theater oder direkt in der ZDF Mediathek: Burlesque auf St Pauli

Strip- und Sexlokale auf St. Pauli: Die reine Fleischbeschau der Sexarbeiter tritt häufig an die Stelle von Erotik, Verführung und Sinnlichkeit. Doch seit ein paar Jahren inspiriert eine neue Form erotischer Performance auch die “sündigste Meile der Welt”: New Burlesque. Bei der New Burlesque verbinden sich Striptease, Gesang, Schauspiel und Akrobatik. Gängige Schönheitsideale werden hinterfragt, der Akt des Entblößens wird zu einem Spiel mit Geschlechterrollen und sexuellen Klischees. Ausdruck, Originalität und Humor sind Trumpf, zählen mehr als ein perfekter Körper. Das “Queen Calavera” ist seit einigen Jahren der Tempel der Szene. Der Auftrittsort ist eine Reminiszenz an die schummerigen Bars der USA der 1940er und 1950er Jahre.

Captain Video and His Video Rangers

Captain Video and His Video Rangers” war eine Science Fiction Serie des Fernsehsenders DuMont Television Network in den Jahren 1949-1955. Metafilter User Filthy Light Thief hat tief in der Geschichte alter Fernsehhelden gegraben und einen faszinierenden Bericht aus der goldenen Zeit der Science Fiction zusammengestellt:

Captain Video! Electronic wizard! Master of time and space! Guardian of the safety of the world!

Set in the distant future, the series followed the adventures of a group of fighters for truth and justice, the Video Rangers, led by Captain Video. The Rangers operated from a secret base on a mountain top. Their uniforms resembled US Army surplus with thunderbolts sewn on.

The Captain had a teen-age companion who was known only as the Video Ranger. Captain Video received his orders from the Commissioner of Public Safety, whose responsibilities took in the entire solar system as well as human colonies on planets around other stars. Captain Video was the first adventure hero explicitly designed (by DuMont’s idea-man Larry Menkin) for early live television. “I TOBOR” the robot was an important, semi-regular character on the program, and represents the first appearance of a robot in live televised science fiction; the character’s name was actually supposed to [...]

CIS: Doyle und Houdini

Nachdem ABC grünes Licht für die CSI: Poe Serie gegeben hat, legt der Spartensender SyFy direkt nach mit einer Serie um Harry Houdini und Arthur Conan Doyle.

Taking its name from Houdini’s 1924 book A Magician Among the Spirits, the drama follows Houdini and Doyle as they solve bizarre murders and strange events in the 1920s with the assistance of a female police officer — and steampunk technology.

Das Thema um die historische Freundschaft zwischen den beiden Künstlern hat auch Autor J. Michael Straczynski (Babylon 5) inspiriert und er schreibt an einem Drehbuch für einen Film mit dem Titel “Voices from the Dead” unter den Fahnen von Dreamworks.

20s mystery thriller out of the real-life friendship between Sherlock Holmes creator Arthur Conan Doyle and escape artist Harry Houdini. (…) The story of Voices from the Dead is driven by the longstanding debate between the two men over the existence of the supernatural, with Doyle playing the supporter and Houdini the eternal skeptic.

Historische Werbespots

Die Duke University hat sich um das Weltkulturerbe Gedanken gemacht und TV-Werbung von 1950 bis in die 80er Jahre gesammelt.

AdViews is a digital archive of thousands of vintage television commercials dating from the 1950s to the 1980s. These commercials were created or collected by the ad agency Benton & Bowles or its successor, D’Arcy Masius Benton & Bowles (DMB&B). Founded in 1929, Benton & Bowles was a New York advertising agency that merged with D’Arcy Masius McManus in 1985 to form DMB&B. Major clients included are Procter & Gamble, Kraft, Schick, Vicks, and Post, among others.

via BoingBoing

Remake: Wild Wild West

io9 erkundet alle SF und Fantasyserien, die für die nächste Zeit am Horizont stehen. Neben der Serie Poe, laufen Planungen von Produzent Ron Moore und Autor Naren Shankar (Star Trek) den Wilden Westen wieder zu beleben. Damit ist aber nicht der Film “Wild Wild West” mit Will Smith gemeint, sondern die alte TV-Serie “The Wild Wild West”. Western, Gadgets, Mad Science, James Bond im Sattel… könnte ein gutes Format werden.

Zu Besuch bei Catwoman

Julie Newmar1

Im Jahr 1958 besuchte das Life-Magazin die junge Schauspielerin Julie Newmar. Lange bevor sie das “R” in “purrrrfect” als Catwoman rollte, galt sie auf aufstrebender Star am TV-Himmel. Die Fotos dieses Besuchs verschwanden in den Archiven von Life, bis heute.
Life veröffentlicht die exklusiven Photos und Julie erinnert sich an den Besuch von damals.

Julie Newmar: I was in LIFE

Neues auf dem Ætherschirm

Der Sommer endet und die US-Sender machen sich bereit, neue Serien auf die Empfänger zu bringen. Hoffnungsvollstes Projekt ist die neue HBO-Serie “Broadwalk-Empire” (startet am 9. September). Terence Winter (Sopranos) schrieb und produzierte die Verfilmung von Nelson Johnsons Buch, “Boardwalk Empire: The Birth, High Times and Corruption of Atlantic City.“. Erzählt wird die Geschichte von einigen Gangster zur Zeit der Prohibition in Atlantik City. Die Regie des Pilotfilms wurde Martin Scorsese übertragen, der sich auch nach der ersten Folge an Produktion und Drehbuch beteiligt.
Die ersten Kritiken aus den USA sind ausgesprochen wohlwollend und sehen Broadwalk-Empire in der Folge von Sopranos und Mad Men.

Weiterhin geht die ausgezeichnete BBC-Serie Sherlock in Amerika ab Oktober auf Sendung, eine gelungene Neuinterpretation des Kriminalklassikers. Wenn Sherlock auch in den USA gute Einschaltquoten liefert ist hoffentlich mit einer Fortsetzung zu rechnen.

Broadwalk Empire

Mad Man - Hinter den Kulissen

Auf die Serie Mad Man hatten wir vor gut einem Jahr bereits hingewiesen. Mittlerweile ist die 4. Staffel in den USA angelaufen und Darsteller wie Macher sammeln einen Kritiker-Preis nach dem nächsten ein.  Die Liebe zum Detail in der Ausstattung und Prop-Set ist weiterhin unerreicht, die Geschichte zieht einen schnell in den Bann (… so dass man wie ich auch mal, x-Folgen am Stück schaut).

Die Artikel der Webseite Mad Man – Unbuttoned verstehen sich als die Fußnoten zu Serie und erklären Hintergründe zum Design, Lebensart und Stil der 60er Jahre.

via Anke

Warehouse 13 – Season 2

Die US-Serie Warehouse 13 ist gestern auf Syfy mit der zweiten Staffel gestartet. Schon in der ersten Season war die Liebe zu Steampunk im Prop-Design erkennbar, so dass es nur konsequent war, dass der Begriff “steampunky” in der ersten Folge genutzt wurde, ohne ihn näher zu erklären. Io9 hat mit Allison Scagliotti über die Serie gesprochen.

Going Postal

Wer noch immer behauptet, Terry Pratchett mache alberne Fantasysatire, der hat wohl spätestens Mitte der neunziger aufgehört sich zu informieren.
“Going Postal” zum Beispiel, ist ein ausgereiftes, vielschichtiges und auch durchaus spaßig-intelligentes Buch, welches nun für Sky One verfilmt wurde. Natürlich ist es nicht immer einfach, Pratchetts Wortwitz und eigensinnigen Humor in bewegten Bildern fest zu halten, jedoch ist dieser Zweiteiler seiner Vorlage durchaus gerecht geworden. Und über Klasseschauspieler und einen guten Schuss Steampunk verfügt er obendrein!

TV-Tipp: Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street

Vor 15 Jahren: Das glückliche Leben von Benjamin Barker (Johnny Depp) wird von einem Tag auf den anderen auf grausame Weise zerstört. Der fiese und mächtige Richter Turpin (Alan Rickman) hat es auf Barkers hübsche Frau abgesehen und verbannt den ehrlichen Barbier deshalb unschuldig nach Australien, wo Barker fortan unter menschenunwürdigen Bedingungen Zwangsarbeit verrichten muss. Nun ist Barker nach London zurückgekehrt: Unter dem neuen Namen Sweeney Todd eröffnet er erneut ein Barbiergeschäft und plant im Geheimen seine mörderische Rache an Turpin …

Pro7
Datum: So., 14.03 Uhrzeit: 23:35 – 02:05