Fallout: Nuka Break

Ende 2012 geht ja die Welt unter, mal wieder. Jedenfalls prophezeien uns das die guten, alten Mayas. Unser Schwester-Genre, der Cyberpunk, nimmt im Rahmen von “Shadowrun” auch Bezug auf die Mayas, ihren 5000-jährigen Kalender und die Rückkehr der Magie in die Welt der Menschen. Aber das nur nebenbei. Wer sich seelisch und moralisch auf das kommende apokalyptische Ereignis einstimmen möchte, der kann das z.B. mit dem Fan-Projekt “Fallout – Nuka Break” erledigen. Fallout ist eine beliebte Serie von Computerspielen, die sowohl Rollenspiel- als auch Shooter-Elemente enthalten. Nuka Break ist eine Webserie die frei auf genannten Computerspielen basiert, und sich dabei selbst nicht so ganz ernst nimmt.

 

Fallout – Nuka Break

 

Trailer:

 

 

 

Und wenn wir schon mal bei Apokalypse sind, wer sich für Endzeit ala Mad Max interessiert, der darf mal einen Blick auf das “Wasteland Weekend” werfen. Das Wasteland Weekend gehört zu der Sorte Ereignisse die leider nur in Amerika stattfinden… (Wir verwiesen schonmal in 2010 auf dieses Event, siehe Verweis unten)

 

FreakAngels

Warren Ellis (Story/Text) schreibt zusammen mit Paul Duffield (Zeichnungen) den (Web-)Comic Freakangels, der nun seit einem guten Jahr wöchentlich erscheint und dessen erstes Kapitel auch gedruckt erhältlich ist.
Die Geschichte spielt in einem postapokalyptischem London, nachdem die Stadt von einer großen Flutwelle zerstört wurde. Das Design und die Technik dieser Nah-Zukunft hat deutliche Steampunk-Elemente. Wer die Serie noch nicht kennt, darf sich auf gute Unterhaltung und eine Zeitsenke im Æthernet freuen.

Road

Road” ist ein kostenloser Webcomic aus dem Hause Zudacomics. Der Comic von Sharam Jammy ist zwar in erster Linie post-apokalyptisch, enthält aber auch einige Steampunk-Elemente. So oder so ein echter Meisterwerk der Comic-Kunst, das absolut lesenswert ist.

via Hayungs