Machina Nostalgica - Steampunk Ausstellung in Leipzig

Die Machina-Nostalgica ist eine Gruppe Steampunk-Künstler aus Deutschland, die mittlerweile deutschlandweit auf Tour gehen. In ihrer Ausstellung auf den Promenaden des Hauptbahnhofs Leipzig präsentieren sie vom 22. Mai bis Pfingstmontag über 60 Steampunk-Objekte, Fotografien und Mode.

Hier gibt es einen kleinen Eindruck, was den Besucher dort erwartet:

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Wann:Montag, 22. Mai um 11:00 bis  Pfingstmontag, 5. Juni um 10:00
Wo: Promenaden Hauptbahnhof Leipzig
Willy–Brandt–Platz 7, 04109 Leipzig

Meet the Makers
Das Künstlerteam ist am Sonntag, 4. Juni 2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr
direkt bei der Ausstellung vor Ort und stellt sich Euren Fragen.

Phonepunk
Andre und Sylvia Kahlke, 46 Jahre aus Itzehoe
bilden den Kopf der Machina Nostalgica
http://www.phonepunk.de/

Horatius Steam
Jochen Enderlein, 60 Jahre aus Buchholz
Schwerpunkt Nachrichten- und Computertechnik
http://www.horatius-steam.com/

Ars Vaporis – Toni Reintelseder
Gastaussteller Toni Reintelseder aus Leipzig
Dampfmaschinentechnik und Maschinenkunst

Steampunk Decadence
Cornelia Heß, 54 Jahre aus Hemmingstedt
Steampunkmode und Modekunst.
http://www.steampunk-decadence.com/

Bands & Fans Foto – Dirk Jacobs
Dirk Jacobs, 50 Jahre, aus Heide
Fotokunst und Dokumentation
http://www.presspix.3base.de/

Die teilnehmenden Künstler über sich:

Phonepunk
Steampunk ist für mich mehr als eine Subkultur – es ist eine Kunstrichtung! Dieses Genre bezeichnet ein Spannungsfeld zwischen altem Design und modernster Technik. Es […]

Gastbeitrag: Den NDR zu Gast

Der NDR war kürzlich zu Gast bei Herrn Teleman von Phone und seiner Gattin Viktoria vom Waldesrand. Über ihre Erfahrungen berichten sie nun hier (und natürlich gibt es auch den Beitrag zu sehen.)

Den NDR zu Gast – oder warum ich GEZ-Gebühren bezahle

Sehr geehrte Mitreisende

Im Laufe der vergangenen Jahre, derer tatsächlich noch gar nicht so viele verstrichen sind, fügte es sich, dass die eine oder andere Kamera das Treiben der Phonepunks oder der Machina Nostalgica eingefangen hat.

Nun trug es sich zu, dass der NDR das Vorhaben ersann diesen, den meisten noch relativ unbekannten Kunststil, einmal etwas näher zu beleuchten und so bekamen wir eine Anfrage der Autorin Fanny Weiß zu einer Berichterstattung, die für das Vorabendmagazin DAS! laufen sollte. 3:30 Min sollte der Beitrag bemessen. Man einigte sich auf den 31. März und wir kamen auch sehr schnell überein, dass  es Aktionen gibt, die wir auf gar keinen Fall befürworten, wie beispielsweise in voller Montur mit Kamerabegleitung durch eine Fußgängerzone gejagt zu werden um Passanten zu befragen, wie sie den Mummenschanz denn so finden würden.

Wir trafen uns dann am Vormittag in den Galerieräumen des Kremper Logenhauses. Das Eis war schnell gebrochen und es wurden allerlei „Dinge“ in den Flur getragen. Auch […]

Herr Steam fragt Herrn von Phone - ein Interview

Es folgt das erste Interview, welches Herr Horatius Steam für den Clockworker führte:

H.S.: Heute hatten wir das grosse Vergnügen, Herrn Telemann von Phone zu einem Interview zu Gast zu haben.
Herr von Phone ist bekannt für seine aussergewöhnliche Kreationen aus dem Bereich der Beleuchtungstechnik.
Aber lassen wir ihn selbst zu Wort kommen.
Herr von Phone, wie haben Sie das Genre Steampunk für Dich entdeckt?

T.v.P.: Gelebt habe ich diese Art von Nostalgie eigentlich schon immer, bis vor ein paar Jahren jemand zu mir sagte: „das, was Du da machst, ist Steampunk“ – aha?!
Phonepunk existiert ja als Idee und in den Anfängen schon über 12 Jahre…
Dann habe ich festgestellt, dass da ja noch Andere waren, die meinen Stil kopierten und ich war empört! Doch als ich mich umdrehte war da eine ganze Welt, die zu mir sagte: „Herzlich willkommen zu Hause“. Na ja, und dann lernt man immer mehr hochinteressante Menschen kennen, die man schon fast als Seelenverwandte bezeichnen möchte – und die genauso verrückte Ideen im Kopf haben wie man selbst. Und auf einem Mal ist man wieder Punker und lungert vor Rathäusern rum, wie in Stade beim Aethercircus.

H.S.: Wie würden Sie den doch recht weitgreifenden Begriff Steampunk überhaupt definieren?

T.v.P.: Definieren? Hier […]