Aurelio Voltaire wieder auf Deutschland Tour

© Aurelio Voltaire Hernandez

„It’s so easy when you’re evil“ hat Aurelio Voltaire, US-Amerikaner mit Kubanischen Wurzeln, bereits vor Jahren festgestellt. Aber so abgrundtief böse ist er dann in Wirklichkeit doch nicht, mit einer guten Portion Humor der schwärzesten Sorte und einfühlsamen Liedern hat sich Voltaire nicht nur in die Herzen der Goth-Gemeinde gespielt; nein, mit seinem Programm begeistert er Geeks und Fans auf den größten Conventions (Goth, Steampunk, SciFi, Fantasy, Comics, Cosplay, etc) rund um den Globus.

Seine Lieder handeln von Liebe, Unterdrückung, Schmerz und Wut, von Leichen und Zombies, die einen doch immer wieder zum Lachen und Mitsingen bringen. Und auch Steampunk-Themen tauchen immer wieder auf, wie z.B. im Album „Riding a black unicorn“, wenn er die irrwitzige Geschichte vom „Mechanical girl“ erzählt.

Außerdem ist Voltaire Autor verschiedener Goth-Ratgeber, Comics und Jugendbücher, Schauspieler, Spielzeugdesigner und „Trickfilmkünstler“, wie er selber immer wieder betont.  In seinem Youtube-Kanal hat er unter anderem eine Webserie für Gothics („Gothic homemaking“)  und eine Ratgeber-Reihe für angehende Rock Stars gestartet: „The future Rock Star’s Handbook“.

Mittlerweile kann der Künstler auf zehn veröffentliche Alben zurückblicken und auf dieser Tour wird es in Leipzig eine Release-Party zu einem „Best of“-Album […]

Ankündigung: Steampunkkonzert mit Drachenflug im KulturWinterKaltehofe

coypright: Drachenflug GbR

Drachenflug kommt aus dem Raum Hamburg und verführt Sie mit Klängen und Kunst in Träume von einer Vergangenheit, die es so nie gab. Fantasievolle Musik, modifizierte und selbstgebaute Instrumente, edle und verrückte Mode mit Zylinder und Goggles – das gehört zu ihrem Steampunk dazu.

Historische Instrumente, wie die Nyckelharpa, stark modifizierte E-Gitarren, Synthesizer und Schreibmaschinen, Koffer und Flaschen als Percussion verbinden alte und neue Technik. Das Stampfen von Dampfmaschinen und das Ticken einer Uhr sind Laute, die den „Steam“ in die Musik bringen. Stilistisch orientiert sich die Musik mit Swing-Elementen an der Zeit um 1900. Von ruhigen Balladen, über Reggae-Sounds zum mittanzen bis hin zu rockigen Stücken ist alles dabei.

Drachenflug hat bereits mehrere Steampunk-Alben veröffentlicht, zuletzt „What about a steampunk world?“. Außerdem organisiert die Band mit anderen Künstlern und Helfern gemeinsam das Steampunkfestival „Aethercircus“ und andere Steampunk-Events.

Der KulturWinterKaltehofe schafft in den Wintermonaten Raum für Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturinteressierte. Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe lädt von November 2016 bis Februar 2017 jeden zweiten Sonntag im Monat von 15.00 – 16.30 Uhr in den Museumskubus ein.

copyright: Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Über den Veranstaltungsort
Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe betreibt in Hamburg Rothenburgsort die Wasserkunst und das WasserForum. Auf dem Gelände […]

Steampunk Konzerte im Winter 2016

Die kalte Jahreszeit ist für die dampfgetriebene Gesellschaft kein Grund für weniger Zusammenkünfte: Wie schon unsere Übersicht zu Steampunk Veranstaltungen 2016/2017 zeigt, lässt sich der Steampunker sicherlich nicht vom Wetter abhalten. Aber auch auf die Ohren gibt es ordentlich, denn eine ganze Reihe der deutschen Steampunk Bands sind aktuell auf Tour oder spielen einzelne Konzerte.

Jessica von Aeronautica – Foto: Ben Rösgen

Wer also noch nicht weiß, wie er die dunkle Jahreszeit verkürzen soll, dem möge die folgende Auflistung behilflich sein, beginnend direkt mit dem heutigen Abend!

Donnerstag, 20.10.2016
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Rosenhof, Osnabrück
SISC mit Nolya, Blackland, Berlin

Freitag, 21.10.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Club Cann, Stuttgart
Coppelius, Der Cult, Nürnberg
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), M.A.U. Club, Rostock

Samstag, 22.10.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Backstage, München
Coppelius, Reithalle, Dresden
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Pumpwerk, Wilhelmshaven

Sissy Voss (Coppelius) @ Wave Gotik Treffen 2016

Freitag, 28.10.2016
Daniel Malheur, 20 Jahre Daniel Malheur, Schloss Schönhagen, Brodersby
Drachenflug und Off Limits, Steam Halloween, Molkerei, Oldenburg

Samstag 29.10. und Sonntag 30.10.2016
Aeronautica und La Frontera Victoriana, Jules Fantasy Markt, Leipzig

Donnerstag, 3.11.2016
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Underground,  Köln

Freitag, 4.11.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Das Bett, Frankfurt
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Colos-Saal, Aschaffenburg

Samstag, 5.11.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Frannz, Berlin
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), MusikZentrum, Hannover
Tales of Nebelheym, Glasperlenspiel, Asperg

Aeronautica @ […]

Ankündigung: Das 4. Aethercircus Steampunk Festival

Am 30. April und 1. Mai 2016 öffnet der Aethercircus
in der historischen Festung Grauer Ort bei Stade (Niedersachsen) wieder seine Tore.

copyright: Drachenflug GbR

Musik
Auf der musikalischen Bühne sind in diesem Jahr mit neuen Alben die Steampunk Metal Formation La Frontera Victoriana, außerdem Daniel Malheur, bekannt für seinen „Monokel-Pop“ im Stile der 1920er und 30er, und natürlich die Raum-Zeit-Kapelle Drachenflug.

Die Steampunk Folk Bands Off Limits, Jess Ness und die Metal-Folk-Band Harpyie werden für viel Dampfdruck in den Kesseln sorgen. Settlelight beschreiben ihre Musik als eine Mischung aus Weirdfolk, Acoustic und Folkadelic. Circus of Fools schaffen mit Jonglage, einer Tänzerin, und ausgefeilten Zirkus-Kostümen gewiss eine makabre Atmosphäre auf dem Aethercircus – und wer Angst hat vor gruseligen Clowns, sollte vielleicht nicht gleich in der ersten Reihe stehen…

Lesungen
Die schottisch stämmige Autorin Rona Walter  wird ihre Saga von 1900 bis in die Roaring 1920s um das geheimnisvolle Amaranth Manor präsentieren. Erfahren Sie dabei düstere Geheimnisse eines verfluchten Anwesens voller verschlossener Türen und Geheimgänge.

Zugegen wird auch Marco Ansing sein, der sich unter anderem durch seine Steampunk Live-Hörspiel-Inszenierungen um den rasenden Reporter Johann Alexander Krieger einen Namen gemacht hat.

Amalia Zeichnerin liest aus ihrem Debütroman „Der Stern des Seth“, eine Steampunk-Abenteuer-Geschichte. Außerdem […]

Steampunk Revue und „Turm und Strang“-Konzert

Aus Österreich, besser gesagt aus Wien erreicht uns ein Gastbeitrag von Fräulein Queran Ruffles: Sie war auf der Vienna Steampunk Revue und berichtet vom dortigen Treiben:

Halbjährlich findet seit einiger Zeit in Wien die Steampunk Revue statt, ein Partyabend ganz im Zeichen des Dampfes. Die Szene in Wien ist zwar nicht groß, aber sehr motiviert, und so ist das Weberknecht an diesem Abend immer gut besucht. Es gibt ja auch einiges zu sehen und zu tun: Im Erdgeschoss finden sich neben dem ausgedehnten Barbereich auch ein Raum mit Händlern und eine Lounge mit ruhigerer Musik als im Keller, wo die Party abgeht.

Wie immer hat sich die Organisation mit der stilgerechten Dekoration Mühe gegeben und Zahnräder baumeln sogar über der Tanzfläche von der Ziegeldecke. In Lounge und Händlerbereich wurde für stimmungsvolles Licht gesorgt, um die Outfits der Besucher und Besucherinnen und die Waren auf den Verkaufstischen richtig in Szene zu setzen. Die Angebote der Händler und Händlerinnen überraschen, denn abgesehen von den erwarteten Kopfbedeckungen und Schmuckstücken gibt es auch Pfeifen, Kunst und Handtaschen aus alten Büchern zu erstehen. Die Stände sind liebevoll dekoriert, die meisten AusstellerInnen haben sich Mühe gegeben, ihr Outfit dem Anlass anzupassen und der alte Holzboden trägt zur […]

Coalescaremonium - "Industrial Decadance" 11.04.2015

Am 11. April findet nun zum dritten Mal das Coalescaremonium in Brüssel statt. In diesem Jahr unter dem Thema „Industrial Decadance“.

Concept: Coalescaremonium: meaning ‘Coalescent Ceremony’, is a grandioso gothic happening that combines unseen international acts with local talent from the various sub-genres of Gothic nightlife into one grand day of celebration; with high focus on music, art, dance and fashion.

Konzept: Coalescaremonium: Das bedeutet „Zusammenwachsende Zeremonie“ und ist eine grandiose Gothic Veranstaltung, die bislang ungesehene internationale Acts mit lokalen Talenten der verschiedenen Sub-Genres des Gothic Nachtlebens in einem großen Feiertag verbindet, ein besonderer Fokus liegt hierbei auf Musik, Kunst, Tanz und Mode.

Von drei Uhr nachmittags bis zwei Uhr nachts bietet das Coalescaremonium in einem alten Kloster in der belgischen Hauptstadt ein düster-buntes Programm aus Konzerten, Filmen, Burlesque Shows, Kunst, Modenshow und Tanz.

Unter anderem mit dabei sind die Bands HERRSCHAFT und schwarzblut, wobei letztere auch immer wieder Steampunk Einflüsse zeigen. DJs des Abends sind DJ Sisen und DJ Alchemy.

Das volle Programm kann hier eingesehen werden.

Der Clockworker wird berichten.

Eilmeldung: Abney Park auf der Elfia Haarzuilens

Zwar ist es zur Elfia Haarzuilens 2015 (NL) noch ein bisschen hin, gerade aber erreichte uns die Nachricht, dass Abney Park am Samstag, den 25. April abends dort auftreten werden.

Eine Zusammenfassung der (steampunkigeren) Highlights folgt, sobald wir mehr über das Programm wissen.

Im Salongespräch: Abney Park

Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt, hatte der Clockworkerauf dem Phantasium in Eindhoven (22.02.) die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit Hilde Heyvaert von The Gatehouse ein Interview mit Abney Park zu führen.

Um auch denen das Interview zugänglich zu machen, die nicht des Englischen mächtig sind, habe ich das Ganze sinngemäß übersetzt. Wer das englische Orginal vorzieht, wird hier in der Gatehouse fündig.

Vor dem Konzert:Jody, Robert, Dan, Josh and Titus

Ihr seid ein Teil der Steampunk Szene, so ziemlich von Beginn an. Was ist eurer Meinung nach die größte Entwicklung gewesen?

Robert Brown (vocals): Nun, es gab einige größere Veränderungen. Die erste war, das die Leute anfingen, Steampunk als Modebewegung wahrzunehmen und nicht nur als Kunststil. Denn am Anfang gab es zwar Steampunk Künstler, aber niemand sprach von einer Szene. Mittlerweile haben wir beobachten können, wie Steampunk durch alle kulturellen Veränderungen gegangen ist, durch die alle Subkulturen gehen. Als erstes weiß niemand, was es ist, dann gibt es ein paar wenige Leute die sich als Elite sehen und allen anderen sagen, dass sie es falsch machen. Danach werden diese Leute mehr oder weniger geächtet und im Moment sind wir in einer Phase in der die Leute versuchen herauszufinden […]

Im Salongespräch: Coppelius

Anlässlich der neuen CD „Extrablatt“ tourten die Herren der Band Coppelius bis einschließlich diese Woche durch ganz Deutschland. Mit Stolz darf ich sagen, vier davon besucht zu haben um auf dem für mich vierten in Leipzig in der Moritzbastei die Chance zu nutzen einige Worte an die Herren zu richten.

Die Herren Sissy Voss und Max Coppella, ihres Zeichens Bassist und Klarinettist/Sänger waren so freundlich mir einige Fragen zu beantworten (und meine vorhandene Nervosität zu ignorieren).

Herr Voss und Mademoiselle Ayra mit gesunder Konzertverpflegung

Ayra: Aus gegebenem Anlass: Die für den 10.03. geplante Aufnahme für die Live-DVD musste wegen Locationwechsel verschoben werden, steht schon eine neue Location, ein neuer Termin an? Gibt es schon Neuigkeiten, oder muss die Aufnahme ganz ausfallen?

Max Coppella: Wir müssen uns immer einen Plan machen, wie wir diese Sache versprechen können, um es hinterher wieder zu leugnen und abbrechen zu können. Dieses Mal ist es uns gelungen und wir hoffen dann auf das nächste Mal, aber wir müssen uns erst etwas dazu überlegen.

Sissy Voss: Uns ist natürlich auch klar, dass das immer größer werdende Verstimmungen nach sich zieht. Und die Auswirkungen nehmen immer mehr die Form eines […]

Coppelius - Ein Konzertbericht

Es ist mal wieder an der Zeit für einen Gastbeitrag. Diesmal von AyraLeona de Loryva, die sich wagemutig in die vordersten Zuschauerreihen kämpfte, um für Sie, verehrte Clockworkleser, ganz nah dran sein zu könnenn.

Freitag, 27. Januar 2012, 18.00Uhr. Vor der Matrix in Bochum wächst eine Schlange aus Menschen. Viele von ihnen tragen Zylinder. Doch was ist los?

Die werten Herren Coppelius gaben sich die Ehre und da will man natürlich passend gekleidet sein. Damen in Korsett und Herren im Gehrock waren genauso zu sehen, wie Bandshirtträger, deren Aufschrift den restlichen Anwesenden genau erklärt, was von ihnen zu erwarten ist: „Ruhe bitte“ vorne und „Applaus“ hinten.

Um 19.00 Uhr öffneten sich endlich die Tore und die bibbernde Menge wurde eingelassen. Nach ausführlicher Taschenkontrolle wurden an der Kasse die Umtauschscheine in Karten übersetzt und man durfte die Matrix betreten (das Konzert wurde vom 28.01. einen Tag vorverlegt, deswegen die Umtauschscheine).

Das Gedränge hielt sich in Grenzen und so blieb vor dem Betreten des Konzertraumes noch Zeit überflüssige Jacken und Taschen an der Garderobe abzugeben. Langsam tauten die Füße und Hände wieder auf.

Kurz darauf öffneten sich auch die letzten Türen vor dem Konzertraum und man konnte sich einen Platz vor der Bühne […]

Steampunk auf dem M'era Luna

Unsere bezaubernde Festival-Reporterin Prinzessin Schmetterding war auch auf dem M’era Luna Festival für uns unterwegs, immer auf der Suche nach Steampunkern. Ihr Ausbeute wurde durch das extrem schlechte Wetter leider verkleinert, bleibt aber sehr sehenswert.

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 50%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

Frenchy and the Punk in Saarbrücken


Foto: Haascore.de

Simone war am Freitag bei Frenchy and the Punk im Jazzkeller, Saarbrücken und berichtet (mit vielen genialen Fotos) in ihrem Blog von dem Gig. Wer im Rhein-Main-Gebiet wohnt: Am Mittwoch spielen die beiden in der Kreativfabrik Wiesbaden und für Euch gilt:

So liebe Wiesbadener: Mal bitte die Hand hoch wer von euch nächsten Mittwoch noch nix vor hat.
So, und alle die sich jetzt gemeldet haben, dürfen zum Konzert-Anmeldeschalter vortreten. Viel Spaß! ;)

Frenchy & the Punk aka The Gypsy Nomads - Deutschlandtour

Wie vor einiger Zeit angekündigt startet diese Woche die Deutschland-Tournee von Frenchy and the Punk und zwar diesen Freitag, den 8.4. in Saarbrücken im Rahmen der Gypsymania von Michael Reufsteck, gefolgt von Wiesbaden am Mittwoch, den 13.4 in der Kreativfabrik. Die aktuelle CD „Happy Madness“ ist im Bordeinkauf erhältlich.

Dies sind die einzigen beiden Konzerte der Band in Deutschland! (1)

Saarbrücken
Time: 08 April 22:00 – 09 April 01:00
Location: Jazzkeller
Dudweilerstrasse 26, Saarbrücken, Germany

Wiesbaden
Time: 13 April 19:30
Support: Sugar of the Univers
Location: Kreativfabrik
Murnaustraße 2 (ehem. Gartenfeldstr. 59), 65189 Wiesbaden

(1) Was aber nicht an der Band liegt, sondern an den %$&/§-Locations, die nicht in der Lage sind auf eine Email zu antworten oder den Anrufbeantworter abzuhören. Die Geschichte erzähle ich gerne bei einem Glas Gin-Tonic.

Die Tiger Lillies in München

Vom aktuellen Auftritt der Tiger Lillies in München berichtet nun auch Spiegel Online in einem längeren Artikel:

Schlangenfrauen, Kleinwüchsige, schräge Musik: „The Tiger Lillies Freakshow“ feiert Deutschland-Premiere. Statt auf Kasperletheater und Sex mit Schafen konzentriert sich die Band dieses Mal auf poetische Daseins-Fragen.

Hat Tip an Luftschiffharry

The Clockwork Quartet in Concert

Da wir gerade von England reden…

The Clockwork Quartet spielen auf und zwar am 15., 16. und 17. October 2009 im Horse Hospital in London. Mehr Informationen gibts im White Mischief Blog.

Allen, die diese Gruppe fantasmagorique noch nicht kennen, sei deren Webseite wärmstens ans Herz gelegt.

(via BoingBoing)