Machina Nostalgica - Steampunk Ausstellung in Leipzig

Die Machina-Nostalgica ist eine Gruppe Steampunk-Künstler aus Deutschland, die mittlerweile deutschlandweit auf Tour gehen. In ihrer Ausstellung auf den Promenaden des Hauptbahnhofs Leipzig präsentieren sie vom 22. Mai bis Pfingstmontag über 60 Steampunk-Objekte, Fotografien und Mode.

Hier gibt es einen kleinen Eindruck, was den Besucher dort erwartet:

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.
Wann:Montag, 22. Mai um 11:00 bis  Pfingstmontag, 5. Juni um 10:00
Wo: Promenaden Hauptbahnhof Leipzig
Willy–Brandt–Platz 7, 04109 Leipzig

Meet the Makers
Das Künstlerteam ist am Sonntag, 4. Juni 2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr
direkt bei der Ausstellung vor Ort und stellt sich Euren Fragen.

Phonepunk
Andre und Sylvia Kahlke, 46 Jahre aus Itzehoe
bilden den Kopf der Machina Nostalgica
http://www.phonepunk.de/

Horatius Steam
Jochen Enderlein, 60 Jahre aus Buchholz
Schwerpunkt Nachrichten- und Computertechnik
http://www.horatius-steam.com/

Ars Vaporis – Toni Reintelseder
Gastaussteller Toni Reintelseder aus Leipzig
Dampfmaschinentechnik und Maschinenkunst

Steampunk Decadence
Cornelia Heß, 54 Jahre aus Hemmingstedt
Steampunkmode und Modekunst.
http://www.steampunk-decadence.com/

Bands & Fans Foto – Dirk Jacobs
Dirk Jacobs, 50 Jahre, aus Heide
Fotokunst und Dokumentation
http://www.presspix.3base.de/

Die teilnehmenden Künstler über sich:

Phonepunk
Steampunk ist für mich mehr als eine Subkultur – es ist eine Kunstrichtung! Dieses Genre bezeichnet ein Spannungsfeld zwischen altem Design und modernster Technik. Es […]

Gesucht: Das beste Steampunk Outfit

(Herzlichen Dank an Felix Möbus für das Design! chocholko@yahoo.de)

Sehr geehrte Herrschaften, verwegene Aetherpiratessen, schwindsüchtige Dichter, schillernde Gesellschaftsdamen und draufgängerische Dschungelforscher, manische Erfinder und mutige Luftschiffsmechanikerinnen, Sie sind gefragt!

Zum ersten Mal wird hier im Clockworker das vortrefflichste Steampunk Outfit unseres Landes aus den Kategorien “Herren” und “Damen” gesucht, gewählt und prämiert; und Sie könnten der Gewinner oder die Gewinnerin sein!

Schicken sie also zur Teilnahme einfach ein Bild von Ihnen in ihrem vortrefflichsten, herausragendsten und bemerkenswertesten Outfit clockworker[at]die-besten-bilder.de

Die Regeln zur Teilnahme lauten wie folgt:

Nur ein Bild/Outfit pro Teilnehmer
Das Outfit sollte komplett erkennbar sein, d.h. die dargestellte Person soll vollständig abgebildet sein und das Bild mindestens eine Auflösung von 1024 x 768 haben
Wir bitten von zu starker Bearbeitung abzusehen, sofern diese das Outfit oder Teile davon zu sehr verfremden (ein wenig Faltenretusche ist natürlich erlaubt, es kann ja nicht jeder einen Chirurgen zum Glattziehen im Hause haben…)
Der Hintergrund sollte möglichst neutral sein, um nicht zu sehr vom Outfit abzulenken
Mit der Einreichung des […]

Deutscher Steampunk im TV

Der Marker„, eine Sendung von zdf.kultur strahlte heute einen Bericht über Steampunk aus. Mit von der Partie der uns allseit bekannte Horatius Steam.

Ich zitiere Horatius Steam aus dem Salon:

Erstaunlich, wie einen die Wirklichkeit einholen kann.
Nach dem ich gewettert hatte, dass in den Deutschen Medien nur über Amerikanische Speampunks berichtet wird, kam drei Tage später eine Anfrage vom ZDF. www.dermarker.de
Man wolle, nachdem man über das Kupferherz recherchiert hatte, „Geräte und Personen“ kennen lernen, die den Steampunk real erleben und Geräte bauen.
Nach einer Zusage ging alles sehr schnell.
Heute um 14:30 kamen drei sehr, sehr sympathischen Menschen in mein Wohnzimmer, bauten Kamera und Beleuchtung auf und das Wohnzimmer um. :-)
Dann schlossen sich 3 interessante, nette und für mich auch witzige Stunden an. In diesen Stunden wurde ich befragt, meine Geräte gefilmt und ausprobiert.

 

Horatius Steam in "Der Marker" von zdf.kultur

Wer Horatius Steam kennt, der kennt auch das Format in dem er auftritt. Somit war es eigentlich zu erwarten dass der gute Mann uns im Fernsehen würdig vertreten würde. Doch es stand zu befürchten wie in der Vergangenheit mal wieder mal medial belächelt zu werden. Überraschender […]

Horatius Steam´s phantastische Geschichtenmaschine

Schluss mit Langeweile auf Dampfer- und Luftschifffahrten.
Mr. Steams Geschichtenmaschine vertreibt diese im Nu. Mehr als 20 Stunden Kurzweile und Unterhaltung mit Geschichten aus aller Welt.
Dank modernstem Braunstein, Zink, Kohle Elemente lange Dauer und Zuverlässigkeit.
Da die phantasische Geschichtenmaschine im Rauchersalon zu Recht momentan zu den Gesprächsthemen gehört, denke ich, dass sie es durchaus verdient hat, auch hier gewürdigt zu werden.
Es folgt eine kurze, bebilderte Konzepterklärung aus Herrn Steam´s eigener Feder.


Einfache Benutzung durch Drehwähler und Einknopfbedienung.
Sehen Sie hier die Bauphasen:
Material:


Alle Teile dürften geläufig sein. Das kleine Modul gehört zu einem genialen Teil: ELV MP3 Modul.

Der MSM 2 ist ein kompakter MP3-Player in Modulform für den universellen Einbau. Er kann bis zu 10 MP3-Soundfiles von microSD-Karten wiedergeben. Die Auswahl der MP3-Files erfolgt wahlweise durch externe Schaltsignale oder über direkt anzuschließende Taster bzw. Schaltkontakte. Ein NF-Leistungsverstärker erlaubt den direkten Anschluss eines 8-Ω-Lautsprechers.

Das Tolle an dem Player ist die Möglichkeit 10 MP3 Dateien direkt per Taster oder Drehschalter auszuwählen. Zusätzlich lassen sich 10 Playlisten durch einen längeren Tastendruck auswählen. Packt man nur eine Datei in die Playliste, dann können z.B. […]

Steampunk-Fotoshooting mit Horatius Steam

Horatius Steam, bekanntes und geschätztes Mitglied im Rauchersalon, stellte sich am 30.08.2011 gleich zwei Fotografen in München für ein Steampunk-Fotoshooting zur Verfügung. Die beiden Hobbyfotografen Thomas Gröber und Andreas Janiel nahmen den armen Kerl gleichzeitig in die Zange und hielten ihn über drei Stunden lang auf Trab. Nach eigenem Bekunden hat es ihm aber mächtig Spaß gemacht! :) Und auch wenn dieses mal nicht seine tollen Geräte und Erfindungen im Mittelpunkt standen, so haben es doch ein paar auf die Bilder geschafft und sind somit auch mal in einem anderen Kontext zu betrachten. Die Geräte des Jochen Enderlein, aka Horatius Steam, sind nicht aus Heisskleber und nutzlosen Zahnrädern zusammengesetzt, sondern funktionieren tatsächlich. Wer Gelegenheit bekommt sich von der Funktion selbst zu überzeugen, der sollte das auch unbedingt tun. Der Klopfgeist ist witzig und bringt zum Lachen, die Radioempfänger nehmen unwillkürlich mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Ein Sound, so warm und ursprünglich wie man ihn heute nirgens mehr hören kann! Aber genug geschwärmt, zurück zum Thema. Im folgendem darf der geneigte Zuschauer und Leser Teil 1 (von 2) der Bilderserie betrachten. Diese Fotos stammen von Andreas Janiel, welcher bei dieser Aktion sein allererstes Shooting veranstaltet hat. […]

Steampunk-Design

Vor zwei Jahren gab uns Horatius Steam die Ehre eines Interviews, viel Zeit ist seit damals vergangen und mittlerweile ist der begabte Steampunk-Erfinder auch mit einer eigenen Seite im Netz vertreten: http://www.steampunk-design.com.

In den Galerien der Seiten befinden sich unzählige seiner Umbauten, Erfindungen und Modifikationen im Dienste der Technik und des guten Geschmacks. Die Motivation für seine Umbauten bezieht er aus vielen Quellen, wie in seiner Selbstvorstellung zu lesen ist.

Ich bin ein „Bastler, ein „Erfinder“ und „Tüftler“ im positivsten Sinne. Wenn ich Vorbilder nennen sollte, Menschen die mich inspirierten, dann würde ich Carl Benz, Guglielmo Marconi, James Watt, Thomas Alva Edison, Nicolas Tesla, Graf Zeppelin, Phillip Reiss und Charles Lindberg nennen. Jules Verne, Hans Dominik, Isaac Asimov und Bernhard Kellermann fallen mir genauso ein wie Otto Hahn, Prof. Dr. Heinz Haber, Werner von Braun und der unvergessene Bernhard Grizmek. Die Geschichten über sie und von ihnen habe ich als Kind verschlungen.

Treten sie ein in die faszinierende Welt des Steampunk-Designs:

Ein Interview mit Horatius Steam

Gestern betrieb Miss C. Tickerlein Konversation mit dem von Captain Serenus und ihr gleichermaßen verehrten Herrn Horatius Steam, einem aktiven und gern gesehenen Gast an Bord der HMS Anastasia (im Rauchersalon zu finden unter dem Pseudonym JoE). Das Ergebnis dieses aufschlußreichen Interviews wollen wir unseren lieben Mitreisenden natürlich unter keinen Umständen vorenthalten!

Miss Tickerlein: Wie hast Du das Genre Steampunk für Dich entdeckt?

Horatius Steam: Angefangen hat es mit dem Film, die „Liga der aussergewöhnlichen Gentlemen“ und dem Anime „Steam Boy“. Die Filme haben mir den „Kick“ gegeben, mit dem Bauen anzufangen.
Das erste Projekt war ein Computer, inspiriert durch den Wagen des Captain Nemo. Als ich dann in einem Gewandungsladen einen Drachenkopf aus Bronze entdeckte, war mir schnell klar, dass ich „irgendwas“ damit bauen wollte. Zu der Zeit brauchte ich einen neuen Computer, der ohne Lüfter und lautlos sein sollte. Naja und das kam dabei heraus:

Die Augen blinken bei Festplattenzugriffen und die Hintergrundbeleuchtung zeigt an, dass der Rechner eingeschaltet ist.
Das Gerät habe ich dann meiner Tochter gezeigt, die meinte dann sie hätte etwas ähnliches im Internet gesehen. Das würde sich „Steampunk“ nennen. Da habe ich recherchiert und war sofort infiziert.

Miss Tickerlein: Wie […]