Steampunkbuch Neuerscheinungen 2017

Auch in diesem Jahr gibt es eine ganze Reihe an interessanten Neuerscheinungen im Bereich der Steampunk-Bücher, die wir Ihnen gern vorstellen möchten. Die folgende Übersicht erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Steampunkbücher werden wir Ihnen im Laufe des Jahres ebenfalls vorstellen.

Bereits kürzlich erschienen:

copyright: Edition Roter Drache

Steampunk Mechanics made in Germany
Admiral Aaron Ravensdale & Company
(wir berichteten)

copyright: Feder & Schwert Verlag

Die verlorene Puppe
Roman von Judith und Christian Vogt
(wir berichteten)
Genre: Steampunk-Abenteuer

copyright Buchcover: Martin Hermann

Professor Koslows Äthermaschine
Roman von J. Pollaschek
(wir berichteten)
Genre: Wiener Steampunk-Krimi

copyright: Anja Bagus

Aetherseelen
Steampunk/Grusel-Anthologie, Hrsg. Anja Bagus
(wir berichteten)

Ruhelos
ein Aetherwelt-Roman von Anja Bagus
(wir berichteten)

Der Earl von Gaudibert
Novelle von M. W. Ludwig
bereits erschienen im  Januar 2017
Genre: Dark Fantasy mit Steampunk-Anteilen

Klappentext:
Der englische Gentleman Graham McPherson liebt es, in seinem Club von angeblichen Abenteuern auf dem Mond zu erzählen. Niemand zweifelt an seinen Ausführungen, bis ein neues Clubmitglied ihn der Lüge bezichtigt und zu einer folgenschweren Wette herausfordert: Bis zum nächsten Vollmond soll McPherson seine Behauptungen beweisen. Keine leichte Aufgabe, immerhin schreiben wir das Jahr 1895. Doch mit der Unterstützung des Profibetrügers Suggs und der schlagkräftigen Thailänderin Gann Li-Pen, ersinnt er einen ebenso verzweifelten […]

Die dunkelbunten Farben des Steampunk - eine Anthologie

Mit dieser im wahrsten Sinne des Wortes farbenfrohen Anthologie stellen wir einen der Gewinner des Deutschen Phantastik Preises 2016 vor. Auf 280 Seiten versammeln sich in diesem Band 14 Kurzgeschichten.

copyright: Artskript Phantastik Verlag

Passend zum Motto der Anthologie ist der gesamte Text jeder Geschichte auch in der passenden Farbe gehalten, wobei auf schwer lesbare Farben wie gelb verzichtet wurde. Die Verlegerin berichtet im Vorwort über ihre Faszination angesichts von Büchern mit farbiger Schrift (wie beispielsweise „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende).

Die Kurzgeschichten selbst sind so vielfältig wie  ihre Farben – mal gruselig, mal spannend, mysteriös, sozialkritisch oder auch schräg und humorvoll. Insofern ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Einige konzentrieren sich in erster Linie auf die ausgewählte Farbe, während andere deutlich mehr Steampunk-Elemente enthalten, z.B. besondere Erfindungen oder eine Gesellschaft, die in einem (mehr oder weniger) alternativen 19. Jahrhundert angesiedelt ist.

Hier ein Überblick über die einzelnen Geschichten:

Silberne Augengläser – Detlef Klewer
Im Auftakt der Anthologie vermischt Detlef Klewer gekonnt die Kriminalgeschichte um „Jack the Ripper“, dem mysteriösen Londoner Serienmörder von 1888, mit einem ganz anderen Fall der übernatürlichen Art.

Rosaroter Dampf – Stefanie Bender
Die Dampfmaschine, um die es hier in den 1860er Jahren in Deutschland geht, gibt nicht nur rosaroten Dampf […]

Steampunk-Literatur in Deutsch

In 2012 erscheinen gleich zwei gute Steampunk-Bücher in Deutsch. William Gibson’s und Bruce Sterling’s „Die Differenzmaschine“ und Cherie Priest’s „Boneshaker„.

 

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 50%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

Cherie Priest – Boneshaker

William Gibson & Bruce Sterling – Die Differenzmaschine

 

Da Heyne Bestandteil einer größeren Verlagsgruppe ist, darf man vermutlich vorsichtig hoffen dass Steampunk nun doch noch bei den „Big Playern“ im Verlagsgeschäft angekommen ist und gebührend wahrgenommen wird.

 

(Trivia: Neben Heyne gibt es noch Heyne-Harcore, bei dem es Literatur zu kaufen gibt die nicht ganz so weichgespült ist wie das allgemeine Programm.)

Alexander Solarov, Buchbinder

Alexander (Aleksandar) Solarov, ist aus Serbien und hauptberuflich Buchbinder. Neben der Buchbinderrei, welche alleine schon absolut großartige Stücke hervorbringt, experimentiert der talentierte Mann auch mit anderen Dingen. Zum Beispiel mit Flachmännern, Hutschachteln und Schatullen. Farbe und Design sind dabei oft äußert „steampunkig“ oder wenigstens davon inspiriert.

 

Flachmann mit Lederummantelung von Alexander Solarov

 

Auf Flickr und Facebook kann man mehr über Aleksandar Solarov erfahren bzw. sehen. (Ich frage mich übrigens ob der Mann bewusst Steampunk-Gear bastelt, oder zu jenen Kreativen gehört die diese tollen Sachen bauen und nicht wissen daß es einen Begriff dafür gibt.)

Werbung mit Steam

Das ist doch mal eine nette Idee, Bücher im Aethernetz zu bewerben, die das schwedische Haus Kabusa Böcker da hatte. Ein leicht zu bedienender Bildgenerator, ansprechende Optik und ein interaktives Facebook Krimi-Rätsel – mir hat es Spaß gemacht. Und ohne diese unterhaltsame Form der Werbung wäre ich bestimmt auch nicht so schnell auf die Romane „Böljelek – Vicar Eldlerdts First Case“ und „Murder on the Eiffel Tower“ aufmerksam geworden. Schwedischer Steampunk? Spannend!

Sie sind ja noch immer hier! Wie bitte? Ach so, Sie wollen das Ergebnis meines Fotos sehen! Nun gut, hier also Miss Tickerlein mal ganz romantisch und mondgesichtig im Stile der Belle Epoque.

Steampunk Hörbücher

Neben den vielen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, gibt es auch langsam immer mehr Hörbücher zum Thema Steampunk. Eine kleine Auswahl wird in diesem Artikel vorgestellt, aber…

die meisten Hörbücher sind in Englisch, da die Mühlen deutscher Verlage sehr langsam mahlen. Sowohl bei Büchern, als auch bei Hörbüchern.
die Hörbücher sind meistens von Audible. Deren DRM (Digital Rights Management) ist eine echte Seuche, da man stark eingeschränkt wird (z.Bsp keine Linux Version) und deren Files nicht auf allen MP3-Playern abspielbar sind.  Gerade bei den älteren Aufnahmen ist die Qualität auch in etwa bei einer Mittelwelle-Sendung. Leider gibt es zu Audible zur Zeit keine Alternative und einige vorstellte Titel sind nur bei Audible.com erhältlich (warum auch immer). Nur die „Klassiker“ sich auch bei anderen Verlagen erhältlich.

Auch wenn man bei diesen Nachteilen dem Hörbuch eine Absage erteilt, ist vielleicht der eine oder andere gute Buchtipp dabei und am Ende  gibt es zum Ausgleich noch kostenlose Downloads!

Die Auflistung enthält jeweils den Link zu Audible und zum Buch bei Amazon.de. In den meisten Fällen habe ich die engl. Version verlinkt, aber nicht durchgängig. Eventuell muss man selber schauen, welche Version einem eher liegt und erhältlich ist.

Büchersammlung abzugeben

Für die eigene Bibliothek oder aus Ausstattung des nächsten Steampunk-Charakters gibt Michael einen ganz Schwung Bücher ab (in den meisten Fällen gegen die Portokosten, bei einigen historischen Exemplaren kommt noch etwas dazu).

Die komplette Liste kommt sich nach dem Umbruch, wer eines der Bücher haben möchte vermerkt dies bitte in den Kommentaren.

Popular Science / Mechanics

Der Quell allen Wissens aka Google Books hat die Magazine Popular Science und Popular Mechanics aus den Jahren 1870s bis 2000 eingescannt und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.