Der Sound der BBC selbstgemacht

In den 60er Jahren experimentierte die BBC mit elektronischen Klängen und Soundcollagen. Dazu richtete die BBC den Radiophonic Workshop ein, die TV-Sendung mit passenden und bis ungehörten Klängen zu unterlegen. Die bekanntesten Werke aus dem Workshop sind die Soundeffekte und Titelmelodie aus der Serie Doctor Who von Delia Derbyshire.

Die Technik von damals gibt es nun als DIY Workshop, die BBC nutzt die Audio-Schnittstelle in HTML5, um die Sounds von damals ins eigene Labor zu bringen. Darunter natürlich auch der Wobbulator.

Recreating the sounds of the BBC Radiophonic Workshop using the Web Audio API

Zum Geburtstag: Eine Stunde Delia Derbyshire Mix

Heute wäre Delia Derbyshire 75 Jahre alt geworden. Die Pionierin der elektronischen Musik wurde am 5. Mai 1937 geboren und studierte Musik und Mathematik am Cambridge College. Sie arbeitete insbesondere für den BBC Radiophonic Workshop, der die Soundcollage für Radio und Fernsehen produzierte. Unter ihren Werken sind viele bekannte Stücke, unsterblich wurde sie mit der Titelmelodie zu Dr Who. Ihr letzter „Auftritt“ war durch Die Antwoord mit dem Sample von „Ziziw Ziziw OO-OO-OO“ in „Hey Sexy“.
Der Mix-Künstler Soundhoug hat zu ihrem Geburtstag einen einstündigen Mix mit ihrer Musik und Interviews zusammengestellt (MP3 Download). Mehr zu Delia gibt es bei Metafilter.

Soundhog – The Delian Mix : Radiophonics and Electrosoniks by Soundhog on Mixcloud

Küche? Brauchen wir nicht

Nur weil man sich mitten in der Wildnis befindet, ist dies noch lange kein Grund auf gehobene Küche und exzellentes Essen zu verzichten. Mit dieser Idee werden drei Küchenchefs von BBC America in der Wildnis abgesetzt und müssen in No Kitchen Required ihr Essen jagen, zubereiten und letztendlich die (Ur-)Einwohner  davon überzeugen, dass es schmeckt.

 

Join New York restaurateur Michael Psilakis, first ever “Chopped” Grand Champion chef Madison Cowanand international chef Kayne Raymond as they prepare dishes from ten very different and remote locations including Dominica, New Zealand, Belize, Fiji, Chiang Dao, Thailand, Koh Lanta, Thailand, as well as Hawaii, New Mexico, Louisiana and Florida.

Each chef is free to choose the indigenous ingredients he wants to use—the challenge comes when he must acquire and prepare the ingredients in the same manner as the locals. The chefs’ meals will ultimately be judged by the community and one will be chosen as winner in each episode.

 

Restauriert: Die Reise zum Mond

Basierend auf den Romanen Von der Erde zum Mond von Jules Verne und Die ersten Menschen auf dem Mond von H. G. Wells, schuf Georges Méliès mit Die Reise zum Mond einen der ersten Science-Fiction-Filme. Die Uraufführung fand am 1. September 1902 im Pariser Olympia statt. Die Reise zum Mond gilt zusammen mit Der große Eisenbahnraub (1903) und den ersten Filmen der Brüder Lumière als das bekannteste Werk aus den Anfangsjahren der Filmgeschichte.

Quelle: Wikipedia

 

Dieser Streifen wurde nun restauriert und mit neuem Soundtrack versehen. Einen Bericht in Englisch gibt es dazu bei BBC.

 

 

 

Was machen Manager in der Zukunft?

Diese Frage stellte sich Tomorrow’s World von der BBC. Wenn Computer das Denken übernehmen, was machen dann die Manager den ganzen Tag?

via

SF-Serien der 60er Jahre

Youtube entwickelt sich immer mehr zu einer Fundgrube für Pilotfilme, die es nie zur Serienreife gebracht haben. Hier zwei Perlen aus dem britischen Fernsehen der 60er Jahre:

THE SOLARNAUTS – Eine Raumstation gegen die bösen Mächte von LOGIK (1/3)

PAUL STARR, dem man die Handschrift der Thunderbirds direkt ansieht. (1/3)

via BoingBoing

BBC Radio 4 Collections

Während die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender ihre Sendungen wieder löschen (Neusprech: depublizieren), geht die BBC einen anderen Weg. Sie stellen ihr Material online, sauber sortiert und aufbereitet.

Den Hut an den Kopf geklebt? Die Hilfe naht...

Die Gefahren eines solchen „Unfalls“ halte ich auch in der Steampunk-Szene nicht für ganz ausgeschlossen.

Hat Tip (Pardon the pun) an Miss Sophronia

Was haben uns die Viktorianer eigentlich gebracht?

Die BBC-Serie Horrible Histories erklärt Geschichte auf anschauliche und unterhaltsame Art. Sei es mit Gesang, um die Erfindungen der viktorianischen Zeit vorzustellen, oder wie in diesem Clip mit bösen Humor. Der Youtube-Channel der BBC zur Serie führt durch die ganze Geschichte der Menschheit.

Dalek Bauanleitung

Aus den unendlichen Archiven der BBC (einem mittlerweile nicht mehr existenten FTP-Server) stammt diese Bauanleitung für den eigenen Dalek.

via BoingBoing

Arthur C. Clarke spricht über die Zukunft

Die BBC-Format Horizon ist eine Sendung über Wissenschaft und Philosophie, die bis zum heutigen Tag noch läuft. In dieser Sendung aus Jahr 1964 spricht Arthur C. Clarke über die Zukunft und wie er sie sich vorstellt. Leben unter Wasser oder auf dem Mond, Leben auf den Polarkappen und viele weitere Themen versucht Clark zu visionieren.

Neues auf dem Ætherschirm

Der Sommer endet und die US-Sender machen sich bereit, neue Serien auf die Empfänger zu bringen. Hoffnungsvollstes Projekt ist die neue HBO-Serie „Broadwalk-Empire“ (startet am 9. September). Terence Winter (Sopranos) schrieb und produzierte die Verfilmung von Nelson Johnsons Buch, „Boardwalk Empire: The Birth, High Times and Corruption of Atlantic City.„. Erzählt wird die Geschichte von einigen Gangster zur Zeit der Prohibition in Atlantik City. Die Regie des Pilotfilms wurde Martin Scorsese übertragen, der sich auch nach der ersten Folge an Produktion und Drehbuch beteiligt.
Die ersten Kritiken aus den USA sind ausgesprochen wohlwollend und sehen Broadwalk-Empire in der Folge von Sopranos und Mad Men.

Weiterhin geht die ausgezeichnete BBC-Serie Sherlock in Amerika ab Oktober auf Sendung, eine gelungene Neuinterpretation des Kriminalklassikers. Wenn Sherlock auch in den USA gute Einschaltquoten liefert ist hoffentlich mit einer Fortsetzung zu rechnen.

Broadwalk Empire

Die BBC verfilmt H.G. Wells „The first man in the moon“

Für das Herbstprogramm hat BBC 4 die Verfilmung des H.G. Wells Klassikers „The first man in the moon“ angekündigt.

It’s July 1969 and the Apollo 11 astronauts are about to make their historic Moon landing. But they are in for a surprise – somebody has beaten them to it.

The Great Exhibition – Reportage der BBC

The Great Exhibition fand 1851 in London statt und wurde auf Grund ihrer Größe und der Vielzahl der beteiligten Staaten auch als „World Fair“ bezeichnet. Im Jahr 2010 wurde unter dem gleichen Namen eine Steampunk Convention veranstaltet, für die BBC berichtet Herr Döktor:

BBC: Steampunks gather for Great Exhibition mit einem kurzen Artikel und Video (leider nicht einbindbar) von dem Geschehen.

Gormenghast im Januar bei arte

Im Jahr 2000 wurde bei der BBC die Serie Gormenghast von Mervyn Peake ausgestrahlt. Zehn Jahre später ist der Vierteiler bei arte zu sehen.

Sendetermin: 2. und 3. 1. 2010 jeweils 20:15 Uhr (je zwei Folgen)

Auf YouTube kann man schon mal einen Eindruck zu der surrealen Serien gewinnen:

via Wetterspitze