Die Redaktion

Redaktions-Postfach: redaktion ät clockworker de oder über das Kontaktformular.

Wer sich für eine journalistische Tätigkeit für den Clockworker interessiert, kann sich über das Kontaktformular oder über info ät clockworker de bewerben.

 

Captain Serenus Zeitbloom

Ressort: Chefredakteur, Bordfunk, Administratives, Wissenschaft

Serenus Zeitbloom (Alex Jahnke) gilt an Bord der HMS Anastasia als Mädchen für alles. Im Rahmen des Podcasts „Bordfunk“ kommentiert er einmal in der Woche zusammen mit Miss Clapham das Weltgeschehen in Sachen Steampunk.
Das Wohlergehen der geschätzten Gäste liegt ihm sehr am Herzen und selbst bei den ärgsten Ætherstürmen können sich die Passagiere sicher fühlen. Hin und wieder ergänzt er die täglichen Nachrichten, um Meinungen und Weltsichten eines weit gereisten Gentlemans. In seiner wenigen Freizeit schätzt der Captain eine gute Pfeife und ein gekühltes Bier.

 

Mademoiselle AyraLeona de Loryva

Portrait_quadratRessort: Redaktion, Events, Mode, Musik

Mademoiselle AyraLeona de Loryva (Clara Lina Wirz) ist stehts auf der Suche nach interessanten Veranstaltungen auf denen sich die Mitreisenden der HMS Anastasia vergnügen können. Für nicht Anwesende berichtet sie ihm nachhinein ausführlich in Bild und Text über die Geschehnisse, damit auch diese daran teilhaben können.

Außerdem hat sie immer ein Ohr am Fernwellenempfänger um über neue Langspieler zu informieren.

 

 

 

Fräulein Amalia Zeichnerin

Amalia-Zeichnerin-Portraitfoto

Ressort: Events, Literatur, Filme

Amalia Zeichnerin (Andrea Kerlen) ist seit 2010 Mitreisende auf der HMS Anastasia und seit 2015 auch Redaktionsmitglied im Clockworker. Sie macht sehr gern Interviews und berichtet über Bücher, Serien/Filme, Musik und über Events, vor allem  – aber nicht nur – aus dem norddeutschen Raum. Frau Zeichnerin schreibt außerdem Steampunk Romane, organisiert in Hamburg ein jährliches Steampunk-Picknick und hat eine Schwäche für Tee-Duelle.

 

 

 

Miss Clapham / Hester Wren
Ressort: Bordfunk, Lichtbilder, Sportliches

Das zauberhafte Aussehen von Miss Clapham (Ari Baker) darf sie nicht darüber hinweg täuschen, dass die junge Fotografin sich jeder Zeit ihrer Haut erwehren kann. Sie beherrscht sowohl Savate als auch Canne de Combat mit tödlicher Präzision und nutzt dies zu ihrem Vorteil, um von den Brennpunkten der Welt zu berichten. Aber auch mit Lockenstab und Tanzkarte weiß sie sich durchzusetzen und fotografiert sowohl auf den großen gesellschaftlichen Ereignissen und Bällen der High Society, sowie den dunklen Untergrund-Clubs deren Namen man nur flüstert.
Einmal in der Woche betreibt sie zusammen mit Captain Serenus den Aetherpiraten-Sender Bordfunk, um über die Themen der letzten Woche zu diskutieren.

 

Horatius Steam

Horatius Library klein

Ressort: Make, Kunst

Horatius Steam (Jochen Enderlein) ist immer auf der Suche nach interessanten Makern, Gadgets und Geräten. Auch neue und unbekannte Kunstrichtungen werden aus den Ecken und Schubladen geholt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Geräten der Szene in und um Deutschland. Horatius Steam ist selbst ein Maker und Mitglied der Künstlergruppe Machina Nostalgica. Er verantwortet ebenfalls die Rubrik „Maker of the Month“, welche seit Januar 2016 jeden Monat einen altbekannten oder neuen Künstler und seine Kreationen vorstellt.

 

 

 

Miss Tickerlein
JohannaRessort: Internationale Nachrichten, Reiseberichte

Miss C. Tickerlein (Johanna Sievers) ist seit Gründung des Clockworkers in der Redaktion, stets bemüht neue Inspiration und angenehme Ästhetik in der weiten Welt aufzusuchen und zu erforschen. Ihre Reisen führten sie von der Steampunk-Loge in Sao Paulo – Brasilien, zu den ungewöhnlichen Metallskulpturen Australiens bis zu bizarren Masken in England. Miss Tickerlein leitet sie die Geschicke der HMS Anastasia und der Bordzeitschrift Clockworker mit feinem Gespür und weiblichem Charme. Außerdem hat sie sich darauf verlegt, die Mitglieder des Rauchersalons zu knechten und bei der Stange zu halten.

 

 

 

John Copper
10649445_10152717888998469_3684135991100418492_n

Ressort: Nachrichten, Literatur, Musik, Aethernetz

 

 

 

 

 

 

Freie Mitarbeiter:

Stefan

 

Dr. Phibes: Texte

 

 

 

George

 

GP Schnyder: Texte, Film & Fotos

 

 

 

Derzeit Inaktiv / Ehemalige:

Mademoiselle Coco
Ressort: Mode, Kleidung und guter Geschmack

Madame Coco de la Hague ist stets bemüht auf Höflichkeit und Optik der Besatzung zu achten, um den Gästen die Überfahrt auf der HMS Anastasia zum Augenschmaus zu machen. Man sieht sie häufig auf dem Deck flanieren und mit Gästen Anekdoten aus der Welt der Mode auszutauschen, wenn sie nicht gerade im Sportraum ihre Fechtkünste verfeinert. Den rauschenden Bällen an Bord ist sie sehr zugetan, dem Swing im Speziellen.

 

 

 

Heinrich
AndreasRessort: Aethernetz-Scout

Heinrich (Andreas Janiel) durchstreift als Scout die Weiten des Aethers, immer auf der Suche nach den neuesten Anachronismen und unbekannten Kolonien jenseits des Horizonts. Er findet die interessanten Meldungen, die in der Redaktion des Clockworkers schnell mal untergehen.
Als kaiserlich zertifizierter Zombiejäger bringt er nicht nur die Untoten auf ihre letzte Reise, sondern stört als Pirat ihrer Majestät auch den Opiumhandel der East India Trading Company mit den Kolonien empfindlich .

 

Ava von Cogsworth
Ressort: Mode

Verwitwet ist Ihre Erlaucht Ava von Cogsworth (Frauke Willms) vor den Ketten der Aristokratie desertiert und hat sich auf die Seite der Vagabundierenden gestellt. So ist sie in Tanz und Kultur ebenso bewandert wie in Handarbeit und ziert sich nicht, die Kleidung voller Öl zu haben, wird eine zusätzliche Hand im Maschinenraum benötigt. Sie weiß von allerlei Basteleien zu berichten und wird niemals müde, die Industrielle Revolution und ihren Fortschritt zu verfluchen, der ihrer Meinung nach der Grabstein der Individualität ist — dass ihre Nähmaschine deswegen jetzt mit Dampfkraft arbeiten kann, wird dabei auch schon mal getrost ignoriert.
Neben der Arbeit mit Schere, Nadel und Faden, die sie beruhigend findet, genießt sie auch gerne die eine oder andere Schellackplatte und gute Manieren, wo man sie nicht zu finden glaubt.