Bericht: 3. Steampunk Jahrmarkt

Gemessen an den Besucherzahlen kann man mit Fug und Recht behaupten, dass auch der 3. Steampunk Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle Bochum ein voller Erfolg war. Rund 3700 größtenteils gewandete Besucher verkündete Albert Ritter, Mit-Veranstalter und Moderator des Steampunk Outfit Wettbewerbs, gegen 21.30 Uhr.

Die drängten sich vor allem am Nachmittag zwischen den Fahrgeschäften und Ständen des 10. Historischen Jahrmarkts und genossen die Atmosphäre, soweit es möglich war, denn der Platz wurde stellenweise dann doch arg eng und der Lautstärkepegel war entsprechend. Gut, dass das Foyer ebenfalls mit einbezogen wurde und man bei den dortigen Steampunk Händlern etwas mehr Luft und Platz bekam, auch wenn man sich zur Rückkehr in die Halle dann wieder in die teils sehr langen Einlassschlangen einreihen musste.

Natürlich nutzten auch viele Fotografen die Gunst der Stunde so viele hervorragend gekleidete Steampunks vor die Linse zu bekommen, sodass es insbesondere nachmittags zu Szenen kam, die man sonst eher von der Elfia kennt: Ein Fotograf der seltenen Art „Ich frage, bevor ich ein Bild mache“ hat ein Model gefunden und nach seinen Wünschen positioniert und direkt nutzen einige Wild-Mit-Knipser die Chance und halten auch drauf.
Dem wird vermutlich nur sehr schwer beizukommen sein, es sei denn, man verbietet Fotografieren in Gänze bzw. nur mit Akkreditierung.

Schwierig auch deshalb die Entscheidung, weil natürlich viele der Anwesenden die Chance zum Showlaufen nutzen und sich über gute (!) Bilder im Anschluss freuen. (Auf Facebook gibt es übrigens eine Fotogruppe, die versucht die Alben und Fotos des Jahrmarkts an einer Stelle zu sammeln. )

Gegen Abend wurde die Ratio Steampunk-Besucher/Fotografen dann deutlich angenehmer und das Bühnenprogramm begann.
Neben Akustikauftritten von Drachenflug im Foyer und Lesungen von Judith und Christian Vogt aus „Die verlorene Puppe“ war der Höhepunkt mit dem Outfitwettbewerb angesetzt. Zur Einleitung gab es eine Vorführung am Vertikalseil von NRW-Kirmeskönigin Sophie I. bevor es in die Jurybewertung der Outfits ging.

Zu gewinnen gab es eine Reise zum Steampunk Asylum in Lincoln, entsprechend groß war die Motivation zur Teilnahme, sodass sich die Vorstellung der Beteiligten sehr in die Länge zog. Bereits bei Nr. 15 war Unruhe im Publikum zu bemerken, beim Blick auf die Nummernzettel erhaschte man eine 39 und so war es wenig verwunderlich, dass sich gegen Ende hauptsächlich noch die Teilnehmer selbst vor der Bühne tummelten.
Ein paar weniger Teilnehmer, etwas weniger spektakuläre Preise hätten es für den Zuschauer bei Weitem auch getan, zumal die Teilnehmer sich meist nicht selbst gemeldet hatten, sondern zuvor gezielt angesprochen worden waren.

Das Getümmel vor der Bühne konnte man auch nutzen um sich nun endlich einmal in Ruhe die vorhandenen Stände genauer anzusehen.
Zwischen Entchenangeln und Schießbude waren Steampunk Händler verschiedenster Art versammelt: Schmuck, Korsetts, Goggles, Hütchen, alles was das kauffreudige Herz begehrte und der Geldbeutel hergab.

Dazwischen fuhren immer wieder die fantastischen Gefährte des Abacus-Theater, nun auch mit einem neuem Steampunk Fahrzeug. Ebenso konnten funktionstüchtige Modelle von Dampfmaschinen bestaunt werden und die historischen Zugwagen.

In Sachen Ausstellung sah es in diesem Jahr dagegen eher Mau aus. „Freiburg unter Dampf“ fand sich dort und auch die Niederländer des Clockwork Carrousel trugen mit Teeduellen zur Besucherbelustigung bei.
Damit hatte es sich dann aber auch schon an Steampunk spezifischen Gruppen vor Ort und die bekannten Größen der deutschen Szene fehlten komplett:
Zwar konnte man sich, wenn man wusste, wen man ansprechen musste, seinen Zeitreisepass stempeln lassen, das Amt für Aetherangelegenheiten selbst war aber nicht da. Ebenso keine Machina Nostalgica Ausstellung oder die lokalen Gruppen wie die Ruhrwerke oder das Wupperdampf Laboratorium.

Schade, sind doch Make und Steampunk als Kunstrichtung DIE treibende Kraft und die Szene eigentlich weit mehr als schicke Klamotten.

Ein paar Gedanken zu den Eintrittspreisen: 20€ im Vorverkauf und 24€ an der Abendkasse, inklusive der Nutzung aller Fahrgeschäfte, sind durchaus vertretbar für das Angebot, ABER es gab keinen Kinderpreis und auch auf vermehrte Nachfragen in der Facebookveranstaltung wurde nicht beantwortet wieso. Lediglich Kinder unter 80cm hatten freien Eintritt.

80cm erreicht aber so mancher 1,5 -2-jährige schon; für diese Altersgruppe gibt es aber kaum Fahrgeschäfte, die sie nutzen dürfen, was ein volles Eintrittsgeld rechtfertigen würde.
Auch im Vergleich mit den normalen Tagespreisen an anderen Veranstaltungstagen schneidet der Steampunk Jahrmarkt deutlich teurer ab:
Normaler Eintritt beim historischen Jahrmarkt: 15€, Kinder bis 14 Jahre 12,50€, Familien (2 Erw. + 2 Kinder) 50€, bei Sonderveranstaltungen wie „Rock’n Roll anne Raupe“ ebenfalls 15€ (für alle, keine Kinderpreise), dafür aber für entsprechend dem Thema gekleidete nur 12,50€. Allerdings beginnen diese Sonderveranstaltungen erst um 18.00 Uhr und nicht, wie der Steampunk Jahrmarkt bereits um 13.00 Uhr.

Es scheint, als ob man bei Sonderveranstaltungen Kinder nicht dabeihaben möchte, oder dass man davon ausgeht, dass die Steampunks eh genug Geld haben.

Verwunderlich wird es, wenn man mitbekommt, dass zu späteren Einlasszeiten Kinder DOCH einen Kinderpreis zugestanden bekommen haben, sogar umsonst reinkamen, bereits gekaufte Karten teilerstattet wurden, das Ganze allerdings OHNE dass dies kommuniziert wurde.

Schade, dass die Einsicht so spät kam, denn viele Steampunks mit Familie hatten sich im Vorfeld von den Eintrittspreisen abhalten lassen. (Der hohe Preis für Familien war auch einer der am meisten angegeben Gründe bei unserem Ticket-Gewinnspiel, das haben wir dem Veranstalter auch mitgeteilt, was allerdings ignoriert wurde.)


FAZIT:

Insgesamt ist der Steampunk Jahrmarkt eine schöne Veranstaltung um Freunde und Bekannte zu Treffen und sein bestes Outfit auszutragen. Die Kulisse des Jahrmarkts und vor allem der Jahrhunderthalle passen hervorragend zur Steampunkästhetik und auch die Fahrten auf den historischen Fahrgeschäften machen Laune.

ABER man merkt leider deutlich, dass der Steampunk Jahrmarkt nicht von der Szene für die Szene gemacht wird, sondern eine kommerzielle Veranstaltung ist, die vorranging mit der Optik der Outfits und weniger mit dem Herz des Steampunks (Make und Literatur) arbeitet.

Die Preispolitik könnte hinsichtlich Familien oder Gewandeten Rabatt noch überarbeitet werden und auf die Kommunikation in sozialen Medien sollte dringend ein besseres Auge geworfen werden; werden Anfragen nur unzureichend beantwortet oder werden gar ignoriert.

Die Veranstaltung lebt von den Besuchern, die in Steampunkoutfit kommen, und die Steampunkdichte gegenüber den „normalen“ Besuchern ist mit schätzungsweise 75-85% sehr hoch. Ohne die zahlungswilligen Gäste in Kostüm wäre der Jahrmarkt nicht ansatzweise so gut.

Mehr Fotos von Rüschen & Dampf -Lichtbilder und Photographie Matthias May finden Sie hier oder auf der Facebookseite des Clockworkers.

Wir freuen uns über Ihre persönlichen Eindrücke und Gedanken zum 3. Steampunk Jahrmarkt, hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.

 

Leipziger Buchmesse 2017 - Reiseführer Phantastische Verlage

 

Vom 23.-26.3. 2017 öffnen sich die Tore der Messe für die Leipziger Buchmesse, um Lesern, Autoren und Verlagen die Gelegenheit zu geben, sich auszutauschen, vorzulesen, zuzuhören und in die Welt der Bücher abzutauchen. Natürlich wird es einige Neuveröffentlichungen aus dem Genre Steampunk geben, auf die die Leser schon sehnsüchtig warten (wir werden berichten). Im Gegensatz zur Frankfurt Buchmesse ist die LBM ausdrücklich eine Lesermesse und nicht nur dem Fachpublikum vorbehalten. Um so bunter und vielfältiger ist das Programm, dass sich nicht nur auf das Messegelände beschränkt, sondern Events rund um die Uhr in der ganzen Stadt anbietet.
Besonders möchten wir auf den Reiseführer „Phantastische Verlage auf der LBM 2017“ (FB-Event) hinweisen, der unter Federführung der Steampunk-Autorin Anja Bagus entstanden ist.

„Die phantastischen Verlage haben sich zusammengetan und ein Buch erstellt, welches dir die Planung deines Messebesuches erleichtern soll. Mit Informationen zu Neuerscheinungen, Aktionen, Autogrammstunden und Gewinnspielen, mit Leseproben und vielen anderen wissenwerten Details führt es dich von Verlag zu Verlag. Sichere dir einen der wunderschönen Reiseführer, um aus deiner Leipziger Buchmesse 2017 das Maximum herauszuholen!“

Aktuell noch eine Unterkunft zu bekommen, wird wahrscheinlich eher aussichtslos sein, aber der Besuch lohnt sich auch als Tagesgast.

Steamtropolis im April 2017

copyright: Funkelglanz Events

Die Veranstaltung Steamtropolis geht im Frühling in eine weitere Runde:

vom 01. – 02. April 2017
wieder in der Werk°Stadt Witten (NRW).Der Eröffnungsabend steht mit den Steam Rock & Pop Musikkapellen La Frontera Victoriana, Victor Sierra, und Held der Arbeit ganz im Zeichen der musikalischen Unterhaltung. In den Umbaupausen zeigt Galathea mit den Schellen Steampunk Tribal Dance.
Der zweite Veranstaltungstag wartet mit einem vielfältigen Tagesprogramm für Groß & Klein auf, wie dem beliebten viktorianischen Lesezirkel mit Lesungen namhafter Steampunk-Autoren, Nachmittagskonzerte von und mit Monokelpop-Erfinder Daniel Malheur, Steampunk Kinderbastel- und Schmink-Bereich und manchem mehr. Weitere Programmpunkte sind geplant und auch für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. An beiden Veranstaltungstagen gibt es außerdem ein vielfältiges viktorianisch-futuristisches Marktgeschehen.

Preise: Ein Billet für beide Veranstaltungstage kostet € 20,- und alle Vorverkaufsnutzer dieses Billets nehmen an einer Tombola mit interessanten Gewinnen teil. Auch Eintages-Billets sind erhältlich für € 6, –  im VVK oder € 8, –  an der Tageskasse (Kinder unter 12 Jahren frei am 02.04.2017).

Es gibt übrigens keinen Dresscode auf der Steamtropolis und keine Szenebeschränkung – erscheinen Sie einfach so bekleidet, wie Sie sich wohl fühlen.

Ticketvorverkauf ab sofort über www.steamtropolis.de, direkt in der Werk°Stadt Witten und (in Kürze) über Hellweg Tickets.
Direktlink Shop: https://www.facebook.com/steamtropolis.fair/shop/

Gewinnerbekanntgabe: 3. Steampunk Jahrmarkt

Unser Gewinnspiel für 3 x zwei Tickets für den dritten Steampunk Jahrmarkt in der Jahrhunderhalle Bochum am 11.02.2017 ist offiziell beendet. Zahlreiche Zusendungen erreichten uns und das Aetherpostfach drohte zu platzen. Die wundervollsten Gründe wurden angegeben, vom lange überfälligen Familienausflug bis zum Hochzeitsgeschenk war alles dabei und so mussten wir das Los entscheiden lassen.

Gewonnen haben: Manuela, Katja und Tina!

Die Gewinner wurden bereits benachrichtigt und haben uns ihr Einverständnis zur Veröffentlichung ihrer Einsendung gegeben:

Manuela:

„Ich würde sehr gerne die Tickets gewinnen, da ich extra von München für diesen Tag nach Bochum hochfahre, um den Jahrmarkt anzusehen! Das zweite Ticket wäre für einen Freund von mir, der in Bochum wohnt und mir für die Zeit Unterkunft bei sich gewährt. Wir würden uns super über die Karten freuen!“

Katja:

„Ich möchte die Karten gern für eine meiner beiden besten Freundinnen und ihren Mann gewinnen, weil sie unbedingt dabei sein müssen! Ich würde Ihnen damit gern eine große Freude machen! :-) Ich hoffe es klappt :-) „

Tina:

Ich bin ganz neu auf dem Gebiet des Steampunks. Aber es ist die absolute Leidenschaft meines Mannes. Er saugt alles auf was mit Steampunk zu tun hat und mit den Karten könnte ich ihm beweisen, dass ich seine Leidenschaft teile und dass ich ihn liebe.
Als Anhang schicke ich euch ein Foto, dass unseren 2, 20 m langen Wohnzimmer Tisch zeigt, wenn mein Mann Kai anfängt zu basteln.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern und wünschen ihnen und den Gewinnern viel Spaß beim 3. Steampunk Jahrmarkt!

Gewinnspiel: Tickets für den Steampunk Jahrmarkt 2017

Ja, ihr habt richtig gelesen: Wir verlosen nicht einmal, nicht zweimal, nein, gleich DREIMAL zwei Tickets für den Steampunk Jahrmarkt 2017 am 11.02.2017 in der Jahrhunderthalle Bochum.

Was euch dort erwartet, könnt ihr in unserer Veranstaltungsankündigung nachlesen oder hier ihr besucht die Homepage.

Aber zurück zum Gewinnspiel: Was müsst ihr tun? Nun, schreibt uns einfach eine Mail an gewinnspiel[at]clockworker.de und erzählt uns, warum genau ihr diese Tickets gerne gewinnen möchtet.

Der Gewinner wird am 05.02.2017 um 12.00 Uhr ausgelost und per Mail benachrichtigt. Wir freuen uns über eure Teilnahme!

_______________
(Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.)
EDIT: ACHTUNG! Bitte kommentiert nicht diesen Beitrag sondern schreibt eine E-Mail!

Ankündigung: 3. Steampunk Jahrmarkt

Nach den erfolgreichen Jahren 2015 und 2016 geht der Steampunk Jahrmarkt in der Bochumer Jahrhunderthalle in die dritte Runde.

Die Eckdaten in Kürze:

Ort: Jahrhunderthalle Bochum
Datum: 11.02.2017
Uhrzeit: 13:00 Uhr — 01:00 Uhr
Kartenpreis: VVK 20,00 €, Abendkasse 24,00 € inkl. Nutzung aller Fahrgeschäfte Gäste mit Schwerbehinderung (Merkzeichen: G): Eintritt frei! (Begleitpersonen zahlen den Normalpreis)

Am 11. Februar ab 13.00 Uhr bis in die Nacht hinein wird der Historische Jahrmarkt wieder zum Tummelplatz für alle Freunde der Steampunkszene. Bereits seit 10 Jahren findet er unter dem Dach der ehemaligen Gebläsehalle statt, 2017 gleich an vier Wochenenden, aber nur einmal unter dem Thema „Steampunk – Eine Zeitreise à la Jules Verne“.

Viel ist noch nicht bekannt zum Programm des Abends, ein Auszug aus der Pressemitteilung:

„Die Besucher erwartet ein stimmungsvoll hergerichteter viktorianischer Jahrmarkt im Stil der Jahrhundertwende des 19. Jahrhunderts, mit freier Fahrt auf den historischen Fahrgeschäften sowie antiken Jahrmarktsständen, Kirmeswagen, Straßenkünstlern, Steampunk Gerätschaften, Steampunk Live-Musik im Abendprogramm und vielem mehr.“

Mit dabei sein werden 24 Verkaufsstände mit unterschiedlichen Waren, Ausstellung von Modelltraktoren und Retro-Röhren-Radios, sowie als Walking Act die bereits gut bekannten Herrschaften des Abacus-Theaters mit ihren fahrenden Kunstwerken.

Außerdem geben sich Judith & Christian Vogt die Ehre und lesen aus „Die verlorene Puppe“ (wir berichteten), sowie Drachenflug, die mit Akustiksets im Publikum und auf der Bühne die Anwesenden unterhalten werden.

Die Hauptattraktion wird der Jahrmarkt selbst mit seinen Fahrgeschäften und Buden sein. Die Fahrten sind mit Entrichtung des Eintrittspreises inklusive.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Besucher selbst, die mit ihren Steampunk Outfits maßgeblich zur Atmosphäre vor Ort beitragen. Ein Großes Sehen und Gesehen werden in passender Kulisse, die zum Fotos machen einlädt.

So wird auch Fotograf Frank Altmann die Gäste kostenlos fotografieren und das schönste Steampunk-Paar küren.

Der Clockworker wird natürlich ebenfalls anwesend sein und in Wort und Bild vom Steampunk Jahresauftakt berichten.

Mehr Infos, Tickets und Co findet Ihr auf den Seiten der Jahrhunderthalle, sowie im Gesichtsbuch.

Sherlock Holmes und der Diebstahl der Quadriga - ein Live-Hörspiel

Eine Steampunk-Veranstaltungsankündigung für Berlin:

Sherlock Holmes und der Diebstahl der Quadriga
Ein Kriminalkomödien Live-Hörspiel im Steampunk Genre

Sherlock Holmes, der weltberühmte Detektiv aus London, wird vom deutschen Kaiser nach Berlin bestellt. Die Quadriga, das Wahrzeichen Berlins, wurde gestohlen und nur Mr. Sherlock Holmes ist in der Lage, diesen Fall aufzuklären. In der Hauptstadt trifft er auf so manches Berliner Original. Wird es ihm möglich sein, die Quadriga wiederzubeschaffen?

Die DreamTeamer Hörspieler präsentieren einen neuen Fall „ihres“ Sherlock Holmes, der so ganz anders ist, als man ihn kennt.

Mit dem Ensemble der DreamTeamer Hörspieler
Buch und Regie: Andy Suess

Dauer ca. 90 Minuten + Pause

Am 10. und 11. März sowie 07. und 08. April jeweils 20:00 Uhr
im Theater Verlängertes Wohnzimmer, Frankfurter Allee 91, 10247 Berlin

Bereits zum dritten Mal wird Sherlock Holmes, in der Version der DreamTeamer Hörspieler, in einem Fall ermitteln. Inzwischen bedient sich der Meisterdetektiv immer ausgefallenerer technischer Hilfsmittel und es fließen mehr und mehr Steampunk Elemente mit ein.

Die DreamTeamer Hörspieler treten unter ihrem Namen seit 2015 auf. 2012 entstand das erste Hörspiel („Das Haus“, ein Mystery Thriller) und seitdem sind 8 weitere Live-Hörspiele aufgeführt worden sowie eine szenische Lesung. Es gibt kein festes Genre, sondern es werden sowohl Klassiker (wie z.B. „Die Drei Musketiere“ oder „Dracula“) als auch Abenteuer, Psychothriller, Science Fiction, Mittelalter, Komödie etc. bedient.

Webseite der DreamTeamer Hörspieler: www.dthoerspieler.com

Facebook: https://www.facebook.com/DTHoerspieler

poster-sherlock-quadriga-web

copyright: Andy Suess

Ankündigung: Steampunkkonzert mit Drachenflug im KulturWinterKaltehofe

coypright: Drachenflug GbR

coypright: Drachenflug GbR

Drachenflug kommt aus dem Raum Hamburg und verführt Sie mit Klängen und Kunst in Träume von einer Vergangenheit, die es so nie gab. Fantasievolle Musik, modifizierte und selbstgebaute Instrumente, edle und verrückte Mode mit Zylinder und Goggles – das gehört zu ihrem Steampunk dazu.

Historische Instrumente, wie die Nyckelharpa, stark modifizierte E-Gitarren, Synthesizer und Schreibmaschinen, Koffer und Flaschen als Percussion verbinden alte und neue Technik. Das Stampfen von Dampfmaschinen und das Ticken einer Uhr sind Laute, die den „Steam“ in die Musik bringen. Stilistisch orientiert sich die Musik mit Swing-Elementen an der Zeit um 1900. Von ruhigen Balladen, über Reggae-Sounds zum mittanzen bis hin zu rockigen Stücken ist alles dabei.

Drachenflug hat bereits mehrere Steampunk-Alben veröffentlicht, zuletzt „What about a steampunk world?“. Außerdem organisiert die Band mit anderen Künstlern und Helfern gemeinsam das Steampunkfestival „Aethercircus“ und andere Steampunk-Events.

Der KulturWinterKaltehofe schafft in den Wintermonaten Raum für Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturinteressierte. Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe lädt von November 2016 bis Februar 2017 jeden zweiten Sonntag im Monat von 15.00 – 16.30 Uhr in den Museumskubus ein.

copyright: Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

copyright: Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Über den Veranstaltungsort
Die Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe betreibt in Hamburg Rothenburgsort die Wasserkunst und das WasserForum. Auf dem Gelände der ehemaligen Langamsandfiltrationsanlage auf der Elbinsel sind heute Industriedenkmal, Museum und Naturpark im Einklang. Die Ausstellung in der historischen Villa zeigt die Anfänge der modernen Wasserversorgung Hamburgs. Der Museumsneubau präsentiert eine Ausstellung zu den schönsten Hamburger Brunnen. Entlang der ehemaligen Filterbecken führt ein Naturerlebnispfad.

Das Drachenflug Konzert findet statt am 08.01.2017 von 15.00 bis 16.30 Uhr

Übrigens ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Reihe kostenfrei.

Die Seite des Veranstaltungsortes: https://wasserkunst-hamburg.de/
Die Seite der Band: http://steampunkband.de/

 

Ankündigung: Steamtropolis - The Winter Fair

steamtr_a6_winter16_02

Eilen Sie herbei, werte Herrschaften! Bereits zum vierten Mal öffnet sich dank unseres mysteriösen Zeitenwandlers das Tor zu der viktorianisch anmutenden STEAMTROPOLIS! Die vorweihnachtliche „STEAMTROPOLIS – The Winter Fair“ findet eintägig am Sonntag, 11.12.2016 12 bis 20 Uhr statt – dieses Mal in der facettenreichen WERK°STADT Witten!

Ein winterliches Steampunk Universum á la Jules Verne für die ganze Familie erwartet Sie, mit außergewöhnlichen Händlern, die phantastische Waren (Bekleidung, Schmuck,
Accessoires, Dekoration, uvm.) feil bieten! Hier finden Sie garantiert das etwas andere Weihnachtsgeschenk!

So kündigt Funkelglanz Events das steampunkige Weihnachtsevent an, dass nach drei Ausgaben in der Matrix Bochum seit Mai 2015 für die vierte Ausgabe umzieht in die Werk°Stadt Witten (Mannesmannstr. 6, 58455 Witten).

Musikalisch unterhalten werden die Besucher von Tales of Nebelheym, sowie Feline and Strange, aber auch Lesungen im viktorianischen Lesezirkel, u.A. mit Anja Bagus und unserer Autorin Amalia Zeichnerin, weihnachtliches Spekulatius-Teeduell und Kinder-Basteln und-Schminken erwarten die Besucher.

Feline & Strange im Shadow Leverkusen, 10. Mai 2016

Feline & Strange – Shadow Leverkusen, 10. Mai 2016

Tales of Nebelheym - Kammgarn Kaiserslautern am 27. Dezember 2015

Tales of Nebelheym – Kammgarn Kaiserslautern, 27. Dezember 2015

Steampunk Outfits sind herzlich willkommen, aber kein Muss.

Tickets kosten im Vorverkauf 6€ (+ 1,60€ Gebühr) und sind bei Hellwegticket erhältlich. An der Tageskasse kostet ein Ticket 8€, Kinder unter 12 Jahren in Bgeleitung eines zahlenden Erwachsenen erhalten kostenlosen Eintritt.

Wir raten dazu Tickets im VVK zu ordern, da diese ein Tombolalos enthalten.

Vorankündigung: Steampunk Mechanics - ein Buch über Steampunk-Maker aus Deutschland

Nachdem in der Edition Roter Drache bereits „Das große Steampanoptikum“ erschienen ist (wir berichteten), wird bald ein neues interessantes Sachbuch in diesem Verlag veröffentlicht, welches sich mit der deutschsprachigen Steampunk-Maker-Szene beschäftigt: „Steampunk Mechanics – made in Germany“ von Admiral Aaron Ravensdale and Company.
Das Buch wird zuerst auf der Comic-Con in Dortmund (2.12. – 4.12.2016) vorgestellt werden und ab dann auch erhältlich sein.

copyright: Edition Roter Drache

copyright: Edition Roter Drache

Die Entstehungsgeschichte des Werkes wird am Anfang des Buches beschrieben: Ausgehend von einer reinen Bildersammlung entwickelte es sich zu einem großformatigen Sachbuch mit vielen Bildern, aber insbesondere auch detaillierten Beschreibungen der einzelnen Geräte und Erfindungen, wie zum Beispiel das „Clamorphon“ von Genius Immanuel von Heddernheim, das „Time Traveller Outfit“ von Alexander Schlesier oder die Maschinendame „Miss Coppélia Clockwork“ von Raphaelius Alva Grußer. Außerdem werden zwölf Maker ausführlich vorgestellt. Das Buch ist übrigens durchgehend in englisch-deutsch gehalten, so dass auch englischsprachige Leser mit bedacht werden.

Admiral Ravensdale, copyright: Natalia Le Fay

Admiral Ravensdale, copyright: Natalia Le Fay

Admiral Ravensdale beschäftigt sich seit sechseinhalb Jahren intensiv mit eigenen Steampunk- Erfindungen und Gerätschaften aller Art. In den Bereichen Elektronik, Technik, Computer und Handwerk hat er sich vieles selbst beigebracht. Inspirationen sind für ihn vor allem die Werke von Nikola Tesla, Henri Maillardet und Robert Sterling, aber auch Arbeiten anderer Steampunks.

Viele der vorgestellten Steampunk Maker tauschen sich übrigens gern miteinander aus, machen frei zugängliche Tutorials zu ihren Geräten und Apparaten (beispielsweise in der Erfinderwerkstatt im Rauchersalon) oder treffen sich wie auf dem alljährlich stattfindenden Erfindertreffen in Ulmen. Auch eine Wanderausstellung einiger Maker ist immer wieder deutschlandweit unterwegs: die „Machina Nostalgica“.

Und wer noch mehr Einzelheiten zu den einzelnen Geräten in „Steampunk Mechanics“ wissen möchte, der kann mithilfe von im Buch abgedruckten Codes entsprechende URLs finden, die noch weitere Informationen, Tutorials, Video oder ähnliches bieten. Man darf also auf die Veröffentlichung sehr gespannt sein, zumal dies die erste ausführliche Vorstellung der deutschen Steampunk-Maker-Szene in Buchform ist.

Hier gibt es eine Leseprobe mit den ersten 21 Seiten (das gesamte Buch hat 232 farbige Seiten).
Ein erster Eindruck: Die Texte zu den einzelnen Geräten sind ausführlich, aber unterhaltsam und keineswegs  „trocken“, und die optische Gestaltung ist ansprechend und passend für Steampunk.

Die Verlagsseite des Buches.
Die Comic Con in Dortmund: http://www.germancomiccon.com/de/dortmund

 

Steampunk Konzerte im Winter 2016

Die kalte Jahreszeit ist für die dampfgetriebene Gesellschaft kein Grund für weniger Zusammenkünfte: Wie schon unsere Übersicht zu Steampunk Veranstaltungen 2016/2017 zeigt, lässt sich der Steampunker sicherlich nicht vom Wetter abhalten. Aber auch auf die Ohren gibt es ordentlich, denn eine ganze Reihe der deutschen Steampunk Bands sind aktuell auf Tour oder spielen einzelne Konzerte.

jessi

Jessica von Aeronautica – Foto: Ben Rösgen

Wer also noch nicht weiß, wie er die dunkle Jahreszeit verkürzen soll, dem möge die folgende Auflistung behilflich sein, beginnend direkt mit dem heutigen Abend!


Donnerstag, 20.10.2016
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Rosenhof, Osnabrück
SISC mit Nolya, Blackland, Berlin

Freitag, 21.10.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Club Cann, Stuttgart
Coppelius, Der Cult, Nürnberg
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), M.A.U. Club, Rostock

Samstag, 22.10.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Backstage, München
Coppelius, Reithalle, Dresden
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Pumpwerk, Wilhelmshaven

Sissy Voss (Coppelius) @ Wave Gotik Treffen 2016

Freitag, 28.10.2016
Daniel Malheur, 20 Jahre Daniel Malheur, Schloss Schönhagen, Brodersby
Drachenflug und Off Limits, Steam Halloween, Molkerei, Oldenburg

Samstag 29.10. und Sonntag 30.10.2016
Aeronautica und La Frontera Victoriana, Jules Fantasy Markt, Leipzig

Donnerstag, 3.11.2016
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Underground,  Köln

Freitag, 4.11.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Das Bett, Frankfurt
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Colos-Saal, Aschaffenburg

Samstag, 5.11.2016
Aeronautica (supporting Spielbann), Frannz, Berlin
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), MusikZentrum, Hannover
Tales of Nebelheym, Glasperlenspiel, Asperg

Aeronautica @ Steamtropolis 2016

Freitag, 11.11.2016
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), Knust, Hamburg

Samstag, 12.11.2016
La Frontera Victoriana (supporting Tanzwut), PBHCLUB – Postbahnhof Club, Berlin

Samstag, 26.11.2016
Turm und Strang, Teufellauf Hollabrunn (NÖ)

Drachenflug @ Jules 2014

Samstag, 3.12.2016
Drachenflug, Albert Freeman und SISC, Steampunk Weihnachtsmarkt, Hamburg

Montag, 5.12.2016
Turm und Strang, Fledermaus, Wien

Freitag, 9.12.2016
Daniel Malheur, 20 Jahre Daniel Malheur, Schloss Schönhagen, Brodersby
SISC, Folk & Mittelalterabend 2, Slaughterhouse, Berlin

Donnerstag 22.12. und Freitag 23.12.2016
Off Limits, MPS Weihnachtsmarkt, Dortmund

Daniel Malheur @ Wave Gotik Treffen 2016

Mittwoch, 28.12.2016
Coppelius, Alte Brauerei, Annaberg Buchholz

Donnerstag, 29.12.2016
Coppelius, LIDO, Berlin


Aethernetzpräsenzen der Bands (mit Infos zu Tickets, Zeiten und Co):

Aeronautica www.aeronautica-band.de // Facebook

Albert Freemann www.alfreesms.blogspot.de

Coppelius www.coppelius.eu // Facebook

Daniel Malheur www.daniel-malheur.de // Facebook

Drachenflug www.steampunkband.de // Facebook

La Frontera Victoriana www.la-frontera-victoriana.de // Facebook

Off Limits www.ol-music.de // Facebook

SISC www.sisc-music.de // Facebook

Tales of Nebelheym www.nebelheym.de // Facebook

Turm und Strang www.turmundstrang.at  // Facebook


Wer jetzt den passenden Soudntrack dazu sucht, dem sei diese feine Playlist auf Youtube mit den o.g. und weiteren deutschen und österreichischen Steampunk Bands ans Herz gelegt, oder aber auch diese Liste auf Spotify.

Viel Spaß beim hören, tanzen, feiern und was man sonst noch alles mit guter Musik machen kann!

Steampunk Veranstaltungen im Winter 2016/2017

winter2016

gemeinfreie Abbildung von Pixabay.com

In der kühleren Jahreszeit gibt es zwar insgesamt weniger Steampunk-Veranstaltungen, doch auch in diesem Winter gibt es durchaus einige interessante Festivitäten, die wir Ihnen gern hier vorstellen möchten.

3./4. Dezember 2016
Steampunk Weihnachtsmarkt
im Drachenlabyrinth, Hamburg
https://www.facebook.com/events/232248243856619/

10./11.12. 2016
Feuer im Hof – Dampf im Keller
in der Taverne zum 11. Gebot in 06618 Naumburg
„Naumburger Gewölbe-Weihnacht“ mit technischer Ausstellung.
http://salon.clockworker.de/events/feuer-im-hof-dampf-im-keller-2

10./11. Dezember 2016
1. Internationaler Victorian Steam Award
in Saarburg, Rheinland-Pfalz
https://www.facebook.com/events/744169825615241/

zur gleichen Zeit, ebenfalls in Saarburg:

JINGLE BELLS – DER viktorianische Weihnachtsmarkt
https://www.facebook.com/events/1078817662163609/

11.12.2016 
Steamtropolis – The Winter Fair

Matrix, Bochum
Diese Veranstaltung bietet: phantastisches Marktgeschehen, mannigfaltige Amüsements, extraordinäre Darbietungen und einen viktorianischen Lesezirkel (Lesungen namhafter Steampunk Autoren).
12 – 20 Uhr
VVK € 6,–, Tageskasse € 8,–
https://www.facebook.com/steamtropolis.bochum

11.12.2016
Freiburg unter Dampf – runder Tisch (Stammtisch)
Zeit: 13:00 bis 18:30
Standort: Restauration Rössle
Alte Bundesstraße 33
79194 Gundelfingen
http://salon.clockworker.de/events/freiburg-unter-dampf-runder-tisch-2-16

11.12.2016
Steampunk im Phantasialand
Brühl/ NRW
https://www.facebook.com/events/128390280862671/

Veranstaltungen 2017

Januar 

21.01.2017
Steampunk Stammtisch mit 3D Schwarzlicht Minigolf in Köln.
Infos unter: https://www.facebook.com/events/335450476796179/
oder:
salon.clockworker.de/events/steampunk-stammtisch-mit-3d-schwarzlicht-minigolf-in-k-ln

Wenn Sie weitere empfehlenswerte Veranstaltungen im Winterhalbjahr kennen, schreiben Sie gern in einem Kommentar darüber.

Bericht: Elfia Arcen 2016

Unter strahlendem Sonnenschein öffneten am Samstag, 24. und Sonntag 25. September 2016 die Tore des Königreiches Elfia zur Herbstausgabe des halbjährlich stattfinden Fantasy Spektakels. In den Schlossgärten von Arcen, an der Niederländisch-Deutschen Grenze bei Venlo, trafen sich Fans der unterschiedlichsten Phantastik und Science-Fiction Genres zum bunten sehen und gesehen werden.

elfia-arcen-2016-2

Das gute Wetter nutzten wohl auch viele kurzentschlossene Besucher, denn die „Kostümdichte“ fiel (zumindest gefühlt) deutlich geringer aus, als in den vergangenen Jahren. Dafür war das Gelände selbst gut gefüllt mit zahlreichen Gästen, stellenweise ging es nur noch im Gänsemarsch weiter, wenn man an einen Engpass, wie etwa eine Brücke oder ähnliches kam.

Natürlich nutzten auch (Hobby-)Fotografen die Gunst der Stunde um die phantasievollen Outfits abzulichten. Hier und dort kam es zu „Rudelshootings“, wenn sich ein Model gerade besonders gekonnt in Szene setzte. Insgesamt schien das Zusammenspiel aus Fotografen und Fotografierten aber durchaus harmonisch abzulaufen, auch wenn die Elfia Orga sich genötigt sah, extra Hinweisschilder aufzuhängen, die daran erinnerten, dass die Kostümierten nicht nur zum fotografiert-werden da sind.

Insgesamt bot die Elfia neben den Outfits seiner Gäste noch mehr zum Schauen und Staunen und vor allem zum Shoppen. Zahlreiche Stände mit unterschiedlichsten Preziosen boten ihre Ware auf dem Gelände feil: Schmuck, Kunst, Kleidung, Bücher und Fanartikel gab es zu erstehen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Anzahl der Camps ist dagegen, dem letztjährigen Trend folgend, noch weiter geschrumpft, sodass man das Gefühl hat, auf einer einzigen Verkaufsmesse mit Rahmenprogramm gelandet zu sein. Immerhin gab es in diesem Jahr wieder ein Steampunk Camp, doch waren die Herrschaften des Clockwork Carrousel nicht so leicht aufzuspüren. Gefehlt haben die Endzeitler (von der Umbrella Corp. mal abgesehen), das Regiment Anachronistischer Grenadiere und auch die Science-Fiction Schiene wurde dieses Mal weder von einem Star Wars Lager noch vom Predator Clan bedient. Und das, obwohl das diesjährige Thema „Time and Space“ war (dem auch einige der Besucher gefolgt sind).

Leider kommt das Gefühl auf, dass man die Lager (vielleicht aus Kostengründen?) am liebsten gar nicht mehr dabeihaben möchten und lieber deren Plätze an weitere (Standmiete zahlende) Händler vergibt. Es wird sich sehr darauf verlassen, dass die kostümierten Besucher selbst schon Attraktion genug sind. Und das sind sie natürlich auch: man hat genug zu schauen, wenn man sich an einer der zahlreichen Fressbuden niederlässt. Solange die Besucher auch in Zukunft kostümiert kommen, wird das Elfia Konzept weiter aufgehen, zumal die Schlossgärten von Arcen wirklich eine wunderbare Kulisse für alle Arten von Outfits und Kostümen bieten.

Große Bühne

Kleine Bühne

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem gibt es dann natürlich auch noch das (Bühnen-)Programm, mit verschiedenen Bands, Vorführungen, Lesungen und Mitmachaktionen, wie z.B. Kendo-Training oder historische Tänze. Auch das Bodypainting-Zelt ist seit Jahren mit dabei und die Kreationen können ausgiebig bestaunt werden.

Die Elfia ist nicht zuletzt eine Veranstaltung für Gleichgesinnte, um alte Freunde und neue Bekannte zu treffen und einen Tag im fiktiven Königreich zu verbringen, wo man sein kann, wie und was man möchte.

Nicht umsonst begrüßt und verabschiedet einen das ewige Elfia Motto: „You’ll never dream alone!

Weiter geträumt werden darf dann auf der Frühlings Elfia in Haarzuilens am 29. und 30. April 2017 auf Castle de Haar.

Mehr Bilder gibt es auf der Clockworker Gesichtsbuchseite oder auf flickR

Anno 1900, die Steampunk Convention geht in die 6. Runde

Zum 6. mal jährt sich nun die erste Steampunk Convention auf dem Fond de Gras.

14100357_555644367977120_10716828827299773_n

 

1620516_297151200493106_1285717215826821358_n-kopie

 

Das, was in der Maschinenhalle des Bergbaumuseums mit einer kleinen Auswahl von Ausstellern begann, hat sich zu einem großartigen Treffpunkt für alle Steampunks Europas gemausert. Liest man das Programm, so kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Und auch dieses Jahr, werden viele der Besucher mit ihren selbst gemachten und phantasievollen Kostümen anreisen.

Die Maschinenhalle und der Bahnhof bieten eine perfekte Kulisse für das Event.

Wegen des großen Andrangs und der damit verbundenen Verkehrssituation, hat sich der Veranstalter etwas tolles ausgedacht.

Für nur 1.- EUR bietet er Parken UND einen Shuttle Service vom Parkplatz zum Gelände und zurück an. Für den ehemaligen Parkplatz auf dem Gelände sind zusätzliche Attraktionen geplant.

Wer stilvoll und unter Dampf anreisen  möchte kann in Petingen parken und von dort mit der Dampfeisenbahn anreisen.

10610905_292862117588681_617214775977790889_n

Nähere Infos und viele Bilder finden Sie auf der Facebookseite des Events: KLICK

oder auf der Veranstaltungsseite des Rauchersalons: KLICK

 

Ihnen allen eine sichere Anreise und jede Menge Spaß!

 

 

Ankündigung: Elfia Arcen 24. + 25. September 2016

Die Schlossgärten Arcen sind am 24. und 25. September 2016 wieder der Austragungsort von Europas größtem Kostüm-Festival: Elfia. Direkt an der deutsch-niederländischen Grenze bei Venlo lockt das Festival bereits seit 2009 Tausende Besucher in phantasievollen und kreativen Verkleidungen aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien nach Arcen.

elfia-2016-arcen

Das diesjährige Motto ist ‚Time & Space‘; wir dürfen uns also vermutlich auf viele Science Fiction Gestalten aus den verschiedensten Universen freuen. Passend dazu gibt es für Star Wars Fans eine Premiere: Die Show „The Lost Legend“ ist der erste Auftritt der tschechischen Gruppe Maledictus, denn nach Elfia wird die Gruppe durch Europa touren. Maledictus besteht aus mehreren ‚Stuntmen‘, die an vielen Hollywood-Produktionen mitgewirkt haben. Die Zuschauer erwartet eine Show mit bizarren Stunts, Aktionen und atemraubenden Kämpfen.

elfia-2016_odcs-magical-world-of-larp

Die Elfia lockt mit verschiedensten Programmpunkten: Auf zwei Bühnen gibt es Musik in einer Mischung von Folk, mittelalterlicher Musik, Sambaklängen, Gothic oder auch Rock, außerdem können die Besucher an Workshops teilnehmen, Lesungen lauschen oder verschiedenen Vorführungen beiwohnen. Auf dem Gelände der Schlossgärten Arcen finden sich zudem zahlreiche Händler zu einem bunten Markttreiben zusammen, das zum stöbern und shoppen einlädt.

SONY DSC

Ein besonders interessanter Programmpunkt für Steampunks dürfte das Teapot Racing sein. Das Teekannen-Wettrennen ist bereits in Großbritannien, Australien, Neuseeland und Deutschland ein beliebtes Sportvergnügen in der Steampunk-Szene. Dabei wird eine ferngesteuerte Teekanne auf eine Hindernisstrecke geschickt. Das Wettrennen wird bei der Elfia erstmalig in den Niederlanden durchgeführt, die Organisatoren von Clockwork Orange & Royal Steemfleet laden die Besucher dazu ein, eine Teekanne in ein fahrbares Kunstwerk zu verwandeln und am Teapot Race teilzunehmen!

Desweiteren wird am Samstag um 14.00 Uhr zum großen Steampunk Gruppen Foto aufgerufen. Treffpunkt ist die Brücke zwischen Spiritual Valley und den Magic Grounds, Punkt 6 und 7 in der Geländekarte oder hier auf Gogle Maps.

elfia-arcen-2015-3

Insgesamt ist die Elfia ein Fest für jede Art von Fantasy; ob Sword-and-Sourcery oder düsterer Gothic; ob Mittelalter oder Science Fiction; oder eben Steampunk. Für jeden ist etwas dabei und jeder kann sein, wer oder was er will: denn im Königreich Elfia sind rund 80% der Gäste in fantasievollen Kostümen und Outfits unterwegs und werden so selbst zur Attraktion. Sehen und gesehen werden heißt die Devise und die Schlossgärten Arcen bieten die passende Kulisse dazu. Das nutzen natürlich auch zahlreiche Fotografen aus, denn wo bekommt man so viele unterschiedliche Modelle vor die Linse?

elfia-arcen-2015-34

Egal ob mit oder ohne Kamera, ob mit oder ohne Kostümierung: Ein Besuch lohnt sich in jedem Falle!

Infos zu Tickets, Anreise finden sich auf der Hompage der Elfia und auch auf der Facebookpräsenz werden immer wieder Eindrücke der letzten Jahre und Aktionen gepostet.

Unser Bericht zur Elfia Arcen 2015 findet sich hier.

elfia-arcen-2015-2