Steampunk-Krimidinner in Berlin

Wer am 12. April noch nichts vor hat und sich in der Hauptstadt befindet (oder die Aetherkutsche in dorthin bringen kann), der sollte sich überlegen, ob er nicht Lust hat, an der Teegesellschaft teilzunehmen.

Foto: Jörg Merlin Noack

Foto: Jörg Merlin Noack

Es wird kriminell in Groß-Berlin!
Am 12. April, in nun mehr einer Woche, ist es so weit. Das erste Berliner Steampunk Krimidinner (https://www.facebook.com/events/581981155211280/?fref=ts) bittet zu Tisch. Ein Kriminalfall bei Kaffee und Kuchen soll gelöst werden.

Eine Mischung aus Kaffeekränzchen und Liverollespiel in gemütlicher Atmosphäre.
Das Spiel findet im Comic Kaspar (Rosenthaler Platz, unter dem Haus am See) statt.
Der Eintritt kostet 15 Euro und kann solidarisch bis zu einem Betrag von 20 Euro aufgestockt werden, im Preis enthalten ist der Eintritt zur Teegesellschaft inklusive Buffet, dem darauf folgenden Auftritt der Band SISC und der Luftschiff Tanzveranstaltung.

Alles was sonst noch benötigt wird ist ein ausgefüllter Charakterbogen.
http://mitternachtsgesellschaft.de/teegesellschaft/Anmeldebogen140212.pdf
Sie können ihn online ausfüllen und dann an E.Ende[at]live.de zurück schicken.
Wir freuen uns über Rückfragen und ihre Teilnahme.

Euere Mitternachtsgesellschaft
Eva Ende und Doktor E. R. Kluge
Lilly Letterweib und Jörg Merlin Noack

Rückfragen bitte über das Facebook Event, an E.Ende@live.de oder an die Mitternachtsgesellschaft (http://facebook.com/mitternachtsgesellschaft) stellen.

Weitere Infos zum bespielten Hintergund, Charaktererstellung, Live-Rollenspiel und Krimidinner allgemein und vieles mehr finden sich auf der Homepage der Teegesellschaft.

Die Luftschiff-Tanzveranstaltung ist auch als Veranstaltung im Salon zu finden.

Und wenn das alles immernoch nicht überzeugt, lässt sich eventuell zu einem Trip nach Berlin hinreißen, wenn er erfährt, dass am Abend vorher die Herren Coppelius in der Hauptstadt aufspielen. Das alles, sollte doch eine Reise nach Berlin wert sein!

Die FaRK will Dich!

Zum zweiten mal nun öffnen sich die Tore der Saarländer Messe FaRK am 30.8. & 31.08.2014. Ein Wochenende voller Fantasy, Science Fiction und Steampunk mit großartigen Gästen in einer beeindrucken Kulisse auf über 20.000qm in den Wassergärten von Reden.

1524845_3815934972606_2079904349_n
Wollt ihr Klingonisch lernen, Drachen beobachten, wie Sherlock kämpfen, Autoren zuhören, in der Baker Street Tee trinken, den Cosplay Contest gewinnen, vor Predatoren fliehen ( oder sie jagen ), in einem X-Wing sitzen, oder gar selber als Aussteller oder Händler anwesend sein?

Hervorragend, denn die Messe sucht noch Teilnehmer und Aussteller für die Steampunkhalle. Stellt eure einmaligen Werke vor, fachsimpelt mit anderen Steampunkern, trefft viele Leute und seit mit dabei, wenn die FaRK dieses Wochenende zu etwas besonderem macht.

Meldet euch auf der Veranstaltungsseite oder per Mail bei fark@kupferwerk.org wenn ihr etwas beitragen wollt.

Aus dieses Mal geht der Erlös der Veranstaltung zu 100% an das Kinderhospiz Saar

Ætherangelegenheiten in der Eifel

Die Macher der Webserie Ætherangelegenheiten treffen sich in der Eifel und ladeb alle Steampunker und Interessierte zu einem Besuch beim Dreh ein!

DSC_0373

Liebe Leute unter Dampf,

Das “Evil Kraken”-Team macht die Eifel unsicher. Im wunderbaren Hotel des Herrn Titus Timeless wollen wir ein wenig quatschen, planen, und natürlich auch filmen. Jeder ist herzlich eingeladen, zu uns zu stoßen, ob er/sie gefilmt werden möchte, oder nicht.

Wir werden das Wochenende vom 5. auf den 6. April 2014 in der Bürgerstube in Ulmen verbringen und freuen uns über jeden, der ebenfalls vorbeischauen will. Bringt euch, eure Gadgets, Kostüme, Ideen und Meinungen mit! Wer nicht gefilmt werden möchte, komme bitte am Samstag erst ab 18 Uhr, denn vorher heißt es natürlich: “Ruhe am Set”. Danach ist aber noch genug Zeit zum Klönen.

Wer gefilmt werden möchte, erscheint bitte Sonntag Vormittag möglichst früh, aber nicht zu nachtschlafener Zeit. :)

Bitte meldet euch vorher bei uns an, damit wir abschätzen können, mit wie vielen Personen zu rechnen ist. Anmeldungen an kontakt[at]aetherangelegenheiten[dot]de, in diese Mail bitte auch Details, ob ihr ein Vorstellungsgespräch führen möchtet (und dabei gefilmt werdet), oder ob ihr nur Samstag Abend zum Meet & Greet kommt (oder beides, oder etwas ganz anderes).

Wer in der Bürgerstube übernachten möchte, kann Herrn Timeless wegen eines Zimmers kontaktieren. Leider können wir euch das selbstverständlich nicht bezahlen … Aber wir werden gerne unser Bestes tun, euch ins rechte Licht zu setzen.

Euer “Evil Kraken”-Team.

Steampunk in der Bibliothek Monheim am 26.4.2014

Am 26.4.2014 ab 18:30 findet in der Bibliothek Monheim (am Rhein) ein Abend voller Steampunk statt. Neben Lesungen von Anja Bagus (Aetherresonanz), Martin Barkawitz (Steampunk-Saga), Kueperpunk und yours truly (Neues aus Neuschwabenland), wird Felix Tenten (Aeronatica) Steampunk-inspirierte Songs spielen. Weiterhin wird Leo Eckert als Illustratorin des Neuschwabenlandbuches vor Ort sein.

Weitere Infos auf der Seite von Kueperpunk.

 

SteampunkMonheim

Wave Gotik Treffen 2014 - Kartenverkauf hat begonnen

Das Wave Gotik Treffen 2014 findet vom 06. Juni – 09. Juni wie immer in Leipzig und wie immer zu Pfingsten statt. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen und kann online getätigt werden. Die Karten kosten dieses Jahr 99,- EUR (plus eventuell Obsorgekarte und Parkticket). Dafür wird man wieder mit einem abwechslungsreichen Programm über vier Tage hinweg gut unterhalten, denn darin sind nicht nur die Konzerte, sondern auch viele weitere Veranstaltungen sowie der Zutritt zu Museen und der Oper.

Letztes Jahr war das WGT ein echtes Steampunk-Familientreffen (Bericht vom letzten Jahr), bei dem das erste Konzert von Abney Park in Deutschland nur einer der vielen Höhepunkte war. Aber auch dieses Jahr laufen bereits die Vorbereitungen für ein Steampunk-WGT. Der Termin für das schon zur Tradition gewordene Steampunk-Picknick steht bereits (Event im Salon und auf Facebook), weitere werden folgen.


Foto: AyraLeona de Loryva
Bisher Bestätigte Bands (Stand 19.3.2014):

!Distain (D) - 7JK (GB/PL) - Absolute Body Control (B) - Aeon Sable (D) - Ah Cama-Sotz (B) Dark Ambient-Programm - Albireon (I) - Alcest (F) - Anne Clark (GB) - Apoptygma Berzerk (N) - Ascetic: (AUS) - Asmodi Bizarr (D) - Beastmilk (FIN) - Beck Sian & Jonathan Kershaw (GB) - Bloodsucking Zombies From Outer Space (A) - Cécile Corbel (F) - Chrom (D) - Collection D’Arnell-Andréa (F) - D-Tox (S) - Der Fluch (D) - Desiderii Marginis (S) - Downstairs Left (D) - Edo Notarloberti & Viviana Scarinci (I) - Ext!ze (D) - FabrikC (D) - Faderhead (D) - Fetisch:Mensch (D) - Finsterforst (D) - Folk Noir (D) -Front Line Assembly (CDN) - Geistform (E) - God Module (USA) - Hamferd (FO) - Heimataerde (D) - Hexperos (I) - Hocico (MEX) - Hundreds (D) - I-M-R (D) - Ignis Fatuu (D) - Ikon (AUS) - Illuminate (D) - Imaginary War (D) - Imminent (B) - Ingrimm (D) - Inkubus Sukkubus (GB) - Job Karma (PL) - Joy Of Life (GB) - Katzkab (F) - Kiss The Anus Of A Black Cat (B) - Kitty In A Casket (A) - Klangstabil (D) - Konstruktivists (GB) - Lacrimas Profundere (D) - Lebanon Hanover (GB) - Little Nemo (F) - Mantus (D) - Martello (I) - MDS51 (D) - Nachtblut (D) - Nano Infect (GR) - No Sleep By The Machine (S) -Oomph! (D) - Oppenheimer MKII (GB) - Orphaned Land (IL) - Ost+Front (D) - Persephone (D) - Placebo Effect (D) exklusives Konzert 2014 - Pouppée Fabrikk (S) - Primordial (IRL) - Psygnosis (F) - Rainy Days Factory (P) - Rapalje (NL) - Remember Twilight (D) - Rotersand (D) - Sardh (D) - Saturmzlide (D) - Schneewittchen (D) - Sieben (GB) - Simi Nah (F) - Siva Six (GR) - Solitary Experiments (D) - Sonne Hagal (D) - Spetsnaz (S) - Tarja (FIN) - The Bellwether Syndicate (USA) - The Crüxshadows (USA) - The Devil And The Universe (A) - The Eternal Afflict (D) Konzert zum 25. Jubiläum - The Fair Sex (D) Konzert zum 30. Jubiläum mit Gästen - The Hiram Key (GB) - The Klinik (B) - The Lost Rivers (D) - The Marionettes (GB) - The Revolutionary Army Of The Infant Jesus (GB) - This Morn’ Omina ( B) -Trepaneringsritualen (S) - UK Decay (GB) - Ulterior (GB) - Umbra Et Imago (D) - Untoten (D) - Varg (D) - Verdiana Raw (I) - Violet Tears (I) - Vomito Negro (B) - Wolfenmond (D) - XIV Dark Centuries (D) - Xotox (D) - XP8 (GB) - Yura Yura (F) - Zwielicht (D) - [:SITD:] (D) -

Diese Liste wird ständig erweitert. Nur Bands die 100% auftreten werden und schriftlich zugesagt haben, erscheinen hier.

Ankündigung: Gala Nocturna 2014

Da viele der werten Mitreisenden sich nicht nur auf die Epoche der Dampfkraft beschränken, möchten wir Sie auch auf Veranstaltungen außerhalb des üblichen Spektrums aufmerksam machen.

Gala Nocturna 2014So zum Beispiel die Gala Nocturna, (von der der Clockworker schon mehrfach berichtete) welche am 08. März  2014 in Antwerpen (Belgien) von Viona Ielegems und Dirk von Heinrichshorst ausgerichtet wird. Nach eigenen Angaben handelt es sich um den berühmtesten  dunkelromantischen Ball der Welt. In diesem Jahr unter dem Thema “La Belle at la Bète” (Die Schöne und das Biest) findet der Ball im Belle Epoque Saal des Antwerpener Zoos statt.

ZooPassend zum Thema besteht ein strenger Dress-code, an den sich auch Fotografen und Presseleute zu haten haben, sodass sie sich in das Geschehen einfügen. Informationen und Inspirationen bietet die Website der Gala Nocturna: Mood-Board wo es u.A. auch Adrressen von Kostümverleihen gibt. Desweiteren wird empfohlen sich die Verfilmung von Jean Cocteau von 1946 zu Gemüte zu führen.

Was erwarten nun aber den Besucher? Nun, das Programm beinhaltet zu Beginn eine historische Tanzstunde geleitet von Lieven Baert, einen Eröffnungswalzer der Schönen und des Biests, eine Fotoecke mit professionellem Fotografen, sowie verschiedene weitere Programmpunkte. (Genauere Infos sind der Homepage zu entnehmen.) Auch für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein.

Wer nun neugierig geworden ist, kann hier Tickets für den Ball für 45€ erwerben. Einlass wird um 20.00 Uhr sein, das Programm beginnt etwa um 20.30 Uhr.

Literarisches Steampunk-Tripel im Februar

Die Frankfurt Art Bar (FAB) bietet am 18. 2. 2014 ab 20:00 Uhr etwas ganz Neues:
Vier preisgekrönte AutorInnen lesen aus ihren Romanen, die in phantasievoll verbrämten Varianten des 19. Jh.
spielen.

Steampunk begann in den 80er Jahren als Literaturgattung und Kunstgenre und weitete sich zu einer echten Subkultur aus. Das viktorianische Zeitalter wird hier idealisiert und verfremdet wiedergegeben, erweitert durch die Ideenwelt einer detailverliebten Phantastik. Steampunk ist Kunst und Krempel, ist Lebensgefühl, ist Seelenurlaub von der allzu glatten Gegenwart.

Ju Honisch: „Schwingen aus Stein“

Königreich Bayern, 1867. Gegen den realen historischen Hintergrund setzt die Autorin ein phantastisches Abenteuern. Schmuggler, Mörder, Wölfe, Ungeheuer, Geistwesen, Magier und exorzierende Mönche – sie alle sind ins Geschehen verstrickt, und sie alle haben ihre sehr eigenen Pläne für die Heldinnen des Buches.

Die Frankfurter Autorin Ju Honisch erhielt für ihr Erstlingswerk „Das Obsidianherz“ 2009 den Deutschen Phantastik Preis für das beste Romandebüt.

Judith und Christian Vogt: „Die zerbrochene Puppe“:
In einem eiszeitlichen 19. Jh. verliert ein junger Mann seine geliebte Gattin. Durch die Puppe Ynge, Begleiterin aus Kindertagen, spricht sie weiterhin zu ihrem Witwer, der sich auf eine schwimmende Stadt auf dem Eisberg, in Opiumhöhlen und zu einem wahnsinnigen Professor, zum Luftschiffhafen Hochgotland und zu den freien Friesen der norddeutschen Küsten begibt, um ihren Mörder zu finden.

Judith und Christian Vogt leben in Aachen. „Die zerbrochene Puppe“ ist ihr erster gemeinsamer Roman, der 2013 den Deutschen Phantastik Preis als bester deutschsprachiger Roman erhielt.

Oliver Plaschka: „Der Kristallpalast”
London 1851. Die Detektivin Miss Niobe gerät in einen Machtkampf um ein Artefakt, das ein Geheimnis birgt, das bis weit in die Vergangenheit des fernen Indiens reicht. Feindliche Agenten und eine Geheimloge streben danach, es in ihren Besitz zu bringen. Alle Spuren führen zum Kristallpalast, dem prunkvollen Bauwerk aus Eisen und Glas, in dem in wenigen Tagen die Königin, ihr Hofstaat und Besucher aus aller Herren Länder zusammenkommen sollen …

Oliver Plaschka hat zahlreiche Romane in den fantastischen Genres veröffentlicht. Für sein Erstlingswerk „Fairwater” erhielt er 2008 den Deutschen Phantastik Preis für das beste Romandebüt.

Alle Werke erschienen bei Feder &Schwert.

Doku: Steampunk Ausstellung Machina Nostalgica

Eine kurze Dokumentation über die Machina Nostalgica von OldSchoolFilm1930.

YouTube Preview Image

Erste Deutsche Steampunk Ausstellung in Itzehoe eröffnet

Am 17.08.2013, nach 8 Monaten Vorbereitung, wurde die erste Deutsche Steampunk Ausstellung in Itzehoe eröffnet.

“Unter Anwesenheit der Vertreter des Landkreises Steinburg, Kreispräsident Peter Labendowicz, Landrat Torsten Wendt und Vertretern der Sparkasse als Hauptsponsor, eröffnet Teleman von Phone zusammen mit der Museumsleiterin am vergangenen Samstag die Machina Nostalgica. Steampunks aus ganz Deutschland und sogar aus der Schweiz waren angereist um dabei zu sein: Bei der Eröffnung der ersten Steampunk-Werkschau in Deutschland.”

Feierliche Eröffung

Feierliche Eröffung

Das erste Mal werden Steampunk-Kreationen aus Deutschland und der Schweiz an einem Ort und in einer thematisch abgestimmten Form zusammengestellt und präsentiert. Das Kreismuseum in Itzehoe, bietet mit dem Gebäude und dem stilvollen Park den idealen Rahmen für die Kreationen aus den Bereichen Mode, Technik und Design.

Mit Vorträgen von Horatius Steam, Aeon Junophor und einer Ordensverleihung der Junophor Werke wurde ein stilvoller und passender Rahmen für die Eröffnung und das am Sonntag folgende Museumsfest geschaffen. Herr Telemann von Phone zeichnete alle Aussteller mit mit einer blauen Schärpe aus. Besucher konnten so am Eröffnugswochenende alle Aussteller erkennen und viele Fragen stellen. Das Publikum zeigte sich begeistert von den Exponaten und der Möglichkeit mit den Künstlern zu sprechen.

Aussteller

Aussteller

Das Museum verzeichnet seitdem nahezu doppelte Besucherzahlen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 10. November 2013 geöffnet.

Bis zum 10. November finden zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema oder als Flankierung der Ausstellung statt.

Besonders sei hier auf die Modenschau am 21. September 2013 hingewiesen.

Näheres finden Sie unter auf der Seite der Machina Nostalgica:

www.machina-nostalgica.de

Pressemitteilung zur Eröffnung

Bilder von Herrn Krähenfeld
Design der Seite machina-nostalgica.de ebenfalls von Herrn Krähenfeld.

Elfia: 14. + 15. September 2013

In nicht einmal zwei Wochen ist es soweit: Elfia öffnet in Arcen wieder die Tore für alle Fantasy Begeisterten jeglichen Genres. Wer hier auf Grund des Namens kurz stockt: Ja, es handelt sich um die Elf Fantasy Fair, kurz EFF. Seit diesem Jahr läuft die Veranstaltung unter dem neuen Namen Elfia.

Elfia

Das ändert aber nichts am Programm, hier ein Ausschnitt aus der Pressemitteilung:

„Elfia“ ist Europas größtes Fantasyfestival und findet am 14. und 15. September bereits zum fünften Mal direkt an der deutsch-niederländischen Grenze in den malerischen Schlossgärten von Arcen statt.

Bis zu 25.000 Fantasyanhänger aus ganz Europa pilgern jährlich in das Fantasyreich „Elfia“. Und wählen zuvor online ihre Regenten. In diesem Jahr wird Lea Franzen alias Königin Morgana aus dem Kreis Düren ihre Königswürden entgegennehmen – gemeinsam mit Kalina alias Gonnie Stals, ihrer niederländischen Co-Königin.

Elfias Königin Morgana links mit Königin Kalina rechts

Das Fantasyfestival Elfia wird von Besuchern aus ganz Europa besucht, daher wird das Programm in drei Sprachen angeboten (D, NL, E). 80 Prozent von ihnen sind nicht nur aufwendig kostümiert, sondern repräsentieren die verschiedensten Spielarten der Fantasie: Steampunks, und Herr-der-Ringe-Fans, Cosplayer, Sci-Fi-Figuren und Manga-Anhänger, Piraten, Trolle und sogar Ernie und Bert zählen zu Elfias Bewohnern.

Musikalisch stehen neben der deutschen Folk-Gruppe „Faun“ auch die niederländische Band „Amariszi“ mit klezmerlastigem Balkan-Folk und ein Hobbitorchester auf dem Programm. „Maledictus“ aus Tschechien bietet als Hauptact am Samstagabend eine abwechslungsreiche Show aus Actiontheater mit Stuntelementen, während die Theaterkünstler von „Abacus“ mit stählernen Drachenkonstruktionen gigantischen Ausmaßes die Schlossgärten in einen märchenhaften Zoo der anderen Art verwandeln. In Elfias Wassergarten werden auf einer schwimmenden Bühne acht Geschichten Erzähler in drei Sprachen einen Erzählmarathon austragen, während die Bodypainter-Elite Belgiens, Deutschlands und der Niederlande ein Tableau-Vivant aus mehreren kunstvoll miteinander verbundenen Kunstwerken kreiert. Und damit ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Programm benannt.

In diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei ist die Steampunk Expeditions Gesellschaft (S.E.G.) aus den Reihen der HMS Anastacia mit ihrem Lager. Gemeinsam mit dem Steampunk Objective beleben sie die Steampunk Area und freuen sich über einen Besuch!

Übrigends: das Thema “Drachen und Hobbits” ist natürlich nicht bindend bei der Kostümauswahl!

Karten und weitere Infos finden sich auf  www.elfia.com, die Veranstaltung ist selbstverständlich auch im Salon zu finden.

Maker Faire Hannover

maker-faire-hannover-crew

Foto: Make Magazine

Die erste Maker Faire – ausgerichtet vom Heise Zeitschriften Verlag war trotz tropischer Temperaturen ein voller Erfolg. Mehr als 4300 Gäste fanden den Weg in die Messehallen Hannover, um die bunte Mischung aus Ausstellung, Workshop und Hackspace für einen Tag staunend zu besuchen. Thematisch war von 3D Drucker, über Robotic, Kunst bis hin zum Kochen alles vertreten was das Prädikat “Selbst gemacht” verdient. Stellvertretend für viele Berichterstatter zeigen wir hier einige ausgesuchte Links.

makerfaireFoto: Sven Möller

Steampunk auf dem Amphi 2013

Auch in diesem Jahr berichten wir vom Amphi Festival im Kölner Tanzbrunnen. Auch wenn das Line-up nicht wirklich etwas Steampunkiges versprach, muss das ja nicht heißen, dass keine Steampunks das Festival besuchen würden und genauso war es auch.

Ein positives Erlebnis gab es direkt am Presseschalter. Dort angekommen und das Medium genannt, wurde ich direkt angesprochen: „Ach, das ist doch die Steampunk-Sache“. Ja genau, das ist der Clockworker! Es schein so, als würde Steampunk wohl doch bekannter, ob IBM wohl doch Recht hat?

Auch auf dem Gelände merkte man, dass Steampunk stärker vertreten war, als im vergangenen Jahr. Trotz des heißen Wetters hatten es sich zahlreiche Gäste nicht nehmen lassen in entsprechendem Outfit den Tanzbrunnen zu bevölkern. (Bei etwas gemäßigteren Temperaturen wären es bestimmt noch mehr gewesen.)

(Klick auf die Bilder zum Vergrößern)

Neben den Gästen boten auch die Verkaufsstände ein breiteres Spektrum an Schmuck, Kleidung und Accessoires. Atelier Tausendschön, Trollart, Dead Doll’s Needful Things und weitere ließen das Steampunker Herz höher schlagen. Das eigene Outfit konnte mit individueller Schmuck und selbstgemachten Kleinigkeiten nach Herzenslust erweitert werden oder aber der Grundstein für ein neues Outfit gelegt werden.

Atelier Tausendschön

Atelier Tausendschön

Positiv überrascht war ich besonders von Ständen wie Black Planet – Victorian Gothic, und anderen Bekleidungsständen, denn hier ließ sich meiner Meinung nach die Entwicklung besonders gut nachvollziehen: Wo im letzten Jahr noch Hosen mit aufgenähten Zahnrädern statt Knöpfen mit Steampunk betitelt wurden, hingen in diesem Jahr Korsetts mit Messing-Schließen, viktorianische Gehröcke und Zylinder. Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Steampunk scheint mehr und mehr seinen Platz innerhalb der schwarzen Szene und damit auch auf Festivals wie dem Amphi zu bekommen.

Black

Black Planet – Victorian Gothic

Zurück zum Festival selbst: Zwei Bühnen, eine Außen, eine Innen plus das bestuhlte Theater versprachen ein abwechslungsreiches Programm. Neben den Konzerten fanden auch Lesungen von Christian von Aster und Mark Benecke statt. Welle:Erdball stellten ihre 20 Jahre Chronik vor und abends wurde die Bestuhlung im Theater zugunsten der Aftershow Partys mit verschiedenen DJs geräumt.

Christian von Aster

Christian von Aster

Für eine kleine Pause zwischendurch boten die zahlreichen Stände genügend Shoppingmöglichkeiten und auch kulinarisch wurde vieles geboten: Von Imbiss-Pommes über gebratene Nudeln bis hin zu Zuckerwatte und Co fehlte es an gar nichts.

Wer sich einfach nur ein wenig ausruhen wollte, konnte einen Platz in der Strandbar ergattern, sich am Amphi-Spielplatz in den Schatten setzen oder in den direkt neben dem Tanzbrunnen gelegenen Rheinpark flanieren.

Zusätzlich zu den diversen Trinkwasserstellen auf dem Gelände gab es in diesem Jahr auch noch eine Gartendusche an der Haupttrinkwasserversorgungsstelle, sodass für Abkühlung gesorgt war, was bei den Temperaturen durchaus von Vorteil war.

Amphi 2013 klein 005

Tanzbrunnen Köln

Dank der Konstruktion des Tanzbrunnes gab es auch vor der Bühne Schatten, sodass man, wenn man unter den riesigen Schirmen einen Platz ergattern konnte, auch die Außenkonzerte ohne Sonnenbrandgefahr genießen konnte.

Alles in allem wieder ein sehr gelungenes Festival, auch wenn es Wetter-mäßig auch ein paar Grad weniger getan hätten. Darauf wurde aber von der Festival-Orga mit zusätzlichen Trinkwasserstellen und der Dusche bestens reagiert.

Die gute Anbindung durch den Deutzer Bahnhof ist auch für daheim schlafende Festival-Besucher von Vorteil, auch wenn man besser den Weg kennen sollte (oder aber man folgt den schwarzen Massen). Das Amphi-Festival lohnt sich in jedem Jahr wieder und das auch unabhängig vom Line-up! Der Vorverkauf für das 10. Amphi am 26. und 27.07.2014 startet übrigends heute ;)

 

Ausstellung: Die Gernsback-Prophezeiung - Father of Science Fiction

Vom 20. Juli−27. Oktober 2013 findet im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe die Ausstellung Die Gernsback-Prophezeiung – Father of Science Fiction statt:

Erstmals in Deutschland wird das Schaffen des »Father of Science Fiction« dokumentiert: Hugo Gernsback. Der in Luxemburg geborene Gernsback (1884–1967), dessen Familie aus dem Badischen stammt, und der seine technische Ausbildung in Bingen erhielt, wanderte 1904 nach Amerika aus. Dort begründete er mit der Herausgabe der Zeitschriften wie »Amazing Stories« (1926–1929) und »Wonder Stories« (1929–1936) das moderne Genre der Science-Fiction-Literatur.
Als einer ihrer wichtigsten Begründer hat Gernsback wertvolle Anregungen für erfinderische und experimentelle Arbeiten im Bereich der Technik gegeben und die an neuen Erfindungen interessierte Jugend wesentlich beeinflusst. Der Titel »Die Gernsback-Prophezeiung« rekurriert auf die Vielzahl seiner Voraussagen zur zukünftigen Entstehung und Anwendung von Sonnenkraftwerken, TV-Flachbildschirmen oder der drahtlosen Telegrafie.
Der Namensgeber des »Hugo Award«, der jährlich die besten Arbeiten der Science-Fiktion-Literatur auszeichnet, leistete als Visionär einen entscheidenden Beitrag zur Popularisierung der elektronischen Kultur in Amerika. Als Herausgeber und Autor zahlreicher Science-Fiction-Magazine und einer Vielzahl von allgemein verständlichen Zeitschriften und Büchern zu Themen wie Radio, Fernsehen, (Haushalts-)Elektronik, Bionik, Eroberung des Weltalls, Automation und Telematik konnte Gernsback seine Begeisterung und Kenntnisse zahlreichen LeserInnen vermitteln.

Kuratoren: Franz Pichler und Peter Weibel

Siehe auch Heise

Hat Tip an Harry!

Running Order Amphi Festival Köln

In nicht einmal zwei Wochen ist es soweit: Das Amphifestival im Kölner Tanzbrunnen öffnet am 20. und 21. Juli zum neunten mal die Tore.
Mit dabei:

VNV NATION
FIELDS OF THE NEPHILIM
ALIEN SEX FIEND | AGONOIZE
PHILLIP BOA & THE VOODOOCLUB | ANNE CLARK
SUICIDE COMMANDO | PETER HEPPNER | DIARY OF DREAMS
OOMPH! | ATARI TEENAGE RIOT | LETZTE INSTANZ | WELLE: ERDBALL
DIE FORM | UMBRA ET IMAGO | TANZWUT | WESSELSKY | DE/VISION
ICON OF COIL | FADERHEAD | FAUN | STAHLMANN | FUNKER VOGT
SOLITARY EXPERIMENTS | GRENDEL | FROZEN PLASMA
THE BEAUTY OF GEMINA | A LIFE [DIVIDED] | TYSKE LUDDER
[X]-RX | ROSA CRVX | ROME | SANTA HATES YOU | BEN IVORY
ESCAPE WITH ROMEO | XOTOX | FABRIKC | ALICE NEVE FOX
CHROM | DR.
MARK BENECKE | DUNKELSCHÖN
CLASSIC & DEPECHE | CHRISTIAN VON ASTER
+ Rahmenprogramm und Aftershowparties!

Das komplette Line-up mit Zeitangaben und Spielorten ist hier auf der Festival Hompage zu finden. Die VVK-Tickets sind allerdings leider schon ausverkauft, aber es kann eine verbindliche Reservierung von Tageskartentickets erfolgen.

_____________________________________________________________________

Jardin de belle epoque

Zeitlich nahe am Amphi gelegen finden am Freitag, 19. Juli übrigens zwei weitere interessante Veranstaltungen in Köln statt. Am Nachmittag zunächst das Picknick “Jardin de Belle Epoque” im Friedenspark, Köln. Eintritt frei
Und Abends dann der Rabentanz. Für diesen könnt ihr noch bis zum 13. Juli Tickets erwerben.

Rabentanz

Beide Events werden organisiert von Oh, Marisha und Jade-Art – Natalia Le Fay und Tommy Croix.

“Die Letzte Instanz” – Ein Livehörspiel braucht Unterstützer

LetzteInstanz_web_RGB_16Wir haben es vor einigen Wochen an dieser Stelle schon angekündigt und wollen nun noch einmal darauf hinweisen, denn die Crowdfunding Kampagne bei Startnext ist gestartet und das Projekt braucht noch einige Unterstützer, um auch erfolgreich umgesetzt zu werden.

Uns erwartet ein Abend mit musikalischen Beiträgen der Band Drachenflug und die Aufführung des Live Hörspiels “Die letzte Instanz”, gelesen von bekannten Synchronstimmen, untermalt von professionellen Geräuschemachern.

Der Projektleiter Marco Ansing war so freundlich und hat uns exklusiv vor allen anderen den aktuellsten Trailer des Projektes zu Verfügung gestellt! Vielen Dank dafür!
Livehörspiel Trailer

Helfen sie dabei, dieses Projekt möglich zu machen!