Das Wunder der Wissenschaft

Wichtige Fragen der Wissenschaft werden auf den neuen Postern von Webomator gestellt, erhältlich im Online Store Retropolis.

via

Moskau der Zukunft

Auch im Russland der Zarenzeit wurde innovative Werbung unter das Volk gebracht. 1914 wurde die Praline „Moskau der Zukunft“ von der Firma „Товарищество Эйнемъ“ auf den Markt gebracht und wurde von acht Postkarten mit Motiven aus der Zukunft begleitet, die die Zukunfts Moskaus in 200-300 Jahren zeigen sollte. Die komplette Serie mit Begleittexten findet sich auf Ru-Steampunk (auf russisch natürlich).

Arthur C. Clarke: Das Internet als Vision 1974

YouTube Preview Image

Mit einer unglaublichen Leichtigkeit erzählt Arthur C. Clarke über das Jahr 2001 und trifft dabei genau die Dinge, die wir schon kennen und schätzen.

via

Willkommen in der Retro-Zukunft

Bruce McCall lädt zu einer faszinierende Galerie in die Vergangenheit der Zukunft ein und präsentiert die Nostalgie der Vergangenheit in einem TED-Talk.

YouTube Preview Image

via

Seltene Star Trek Fotos

Bei Bird of the Galaxy auf FlickR gibt es eine großartige Sammlung seltener Fotos aus der klassischen Star Trek Serie. Dabei sind Fotos vom Set, die Schauspieler während der Arbeit und Standbilder von nicht benutzte Szenen, wie zum Beispiel von der Orion-Sklavin.

via io9

Marika Rökk - Mir ist so langweilig 1958

YouTube Preview Image

via Mefi

ARobot - Jim Henson erklärt moderne Kommunikation 1963

In dem Kurzfilm Robot von Jim Henson für AT&T versucht ein Roboter den Manager im Jahr 1963 moderne Kommunikation näher zu bringen.

YouTube Preview Image

via

Deutscher Steampunk im TV

Der Marker„, eine Sendung von zdf.kultur strahlte heute einen Bericht über Steampunk aus. Mit von der Partie der uns allseit bekannte Horatius Steam.

Ich zitiere Horatius Steam aus dem Salon:

Erstaunlich, wie einen die Wirklichkeit einholen kann.
Nach dem ich gewettert hatte, dass in den Deutschen Medien nur über Amerikanische Speampunks berichtet wird, kam drei Tage später eine Anfrage vom ZDF. www.dermarker.de
Man wolle, nachdem man über das Kupferherz recherchiert hatte, „Geräte und Personen“ kennen lernen, die den Steampunk real erleben und Geräte bauen.
Nach einer Zusage ging alles sehr schnell.
Heute um 14:30 kamen drei sehr, sehr sympathischen Menschen in mein Wohnzimmer, bauten Kamera und Beleuchtung auf und das Wohnzimmer um. :-)
Dann schlossen sich 3 interessante, nette und für mich auch witzige Stunden an. In diesen Stunden wurde ich befragt, meine Geräte gefilmt und ausprobiert.

 

Horatius Steam in "Der Marker" von zdf.kultur

Horatius Steam in "Der Marker" von zdf.kultur

Wer Horatius Steam kennt, der kennt auch das Format in dem er auftritt. Somit war es eigentlich zu erwarten dass der gute Mann uns im Fernsehen würdig vertreten würde. Doch es stand zu befürchten wie in der Vergangenheit mal wieder mal medial belächelt zu werden. Überraschender Weise aber nichts dergleichen! Allein die Tatsache dass dieses Mal deutscher Steampunk thematisiert wurde ist ansich schon bemerkenswert. Gut gemacht Horatius, der Clockworker und der Rauchersalon sagen „Danke“!

Ausserdem in der Sendung: Felix Mertikat, Schaffer des Comic „Steam Noir – Das Kupferherz„. Auch ihn dürfen wir an dieser Stelle als würdigen Vertreter und Helden des deutschen Steampunk im TV feiern.

 

Felix Mertikat in "Der Marker" von zdf.kultur

Felix Mertikat in "Der Marker" von zdf.kultur

 

 

San Diego, Roboter und Nudisten

Dieser Fund in Tumblr hat mich doch erst etwas verblüfft, denn mehr als „San Diego 1930“ war dort nicht zu lesen. Ein Roboter und eine Gruppe halb bekleideter Frauen? Welches Geheimnis liegt hinter diesem Bild? Mit etwas Recherche fand ich dann endlich das Original. Ein Artikel von io9 aus dem Jahr 2007 „Zorine the Queen of the Nudists and Alpha the Mechanical Man„.
Im tiefsten Punkt der Depression des 20sten Jahrhunderts hielten es die Macher der San Diego Exposition für eine gute Idee, ihr Programm mit „Alpha the Mechanical Man“ und „Zorine the Queen of the Nudists“ zu bereichern und so auf mehr zahlende Zuschauer zu hoffen. Beide Themen – Roboter und Nudismus – waren zu dieser Zeit sehr aktuell und waren die Hoffnung auf eine andere, bessere Gesellschaft. Ob der Plan aufging ist leider nicht überliefert, was bleibt ist das Foto der Begegnung dieser beiden Attraktionen.

Blogger (ca. 1920)

Titelcover des Hugo Gernsback Magazins „Science and Invention“. Weitere Illustrationen

via

Frauen in der Zukunft (1902)

Eine echte Perle des Retro-Futurismus hat How to be a Retronaut ausgegraben: Eine nicht näher beschriebene Fotoserie, wie man sich im Jahr 1902 Frauen in der Zukunft vorstellte. So ziemlich jede damals „männliche“ Berufsgruppe wird erwähnt, wobei die Bekleidung (gerade der Soldaten) sich doch eher an einem männlichen Betrachter orientiert.

Zur ganzen Serie.

General

Journalist

 

Herzlichen Glückwunsch H.G. Wells

Wells beim Dreh des Science-Fiction-Films "Things to come" (1936)

Heute wäre H.G. Wells 145 Jahre alt geworden. Mit seinen Bücher  „Die Zeitmaschine“ und  „Krieg der Welten“ schrieb er sich auf ewig in den Science Fiction Himmel.

45 Jahre Star Trek

Nicht nur Perry Rhodan feiert diesen Monat ein Jubiläum, sondern auch die bekannteste SF-Serie der Welt. Star Trek wird 45 Jahre alt und Space.com hat dieses Ereignis in einer spannenden Infografik aufbereitet.

via

 

Was machen Manager in der Zukunft?

Diese Frage stellte sich Tomorrow’s World von der BBC. Wenn Computer das Denken übernehmen, was machen dann die Manager den ganzen Tag?

YouTube Preview Image

via

Das Leben im Jahr 2000

… wie man es sich 1910 vorstellte. Für mich werden diese Illustrationen nie langweilig, die Mischung aus Unterhaltung und „Schade, immer noch nicht“ macht diese Grafiken einfach liebenswert.