ACHTUNG+++Eilmeldung+++ACHTUNG

Da sich bisher nur fünf wagemutige Steampunker getraut haben ein Foto ihres Outfits einzusenden, wird der Einsendeschluss für den Outfitwettbewerb auf den 08. April verschoben! Außerdem haben wir uns dazu entschieden die beiden Kategorien „Herren“ und „Damen“ zusammenzulegen und nun das allgemein beste Steampunk Outfit zu suchen!

Wir hoffen, dass sich noch weitere kühne Abenteurerinnen und Abenteurer finden, die sich der Bewertung durch die Leser des Clockworkers stellen! Alle Teilnahmeinformationen finden sich hier.

(Herzlichen Dank an Felix Möbus für das Design! chocholko@yahoo.de)

(Herzlichen Dank an Felix Möbus für das Design! chocholko@yahoo.de)

Um eventuell schonmal einen Eindruck von der Konkurrenz zu gewinnen hier ein paar kleine Einblicke:

Gesucht: Das beste Steampunk Outfit

(Herzlichen Dank an Felix Möbus für das Design! chocholko@yahoo.de)

Sehr geehrte Herrschaften, verwegene Aetherpiratessen, schwindsüchtige Dichter, schillernde Gesellschaftsdamen und draufgängerische Dschungelforscher, manische Erfinder und mutige Luftschiffsmechanikerinnen, Sie sind gefragt!

Zum ersten Mal wird hier im Clockworker das vortrefflichste Steampunk Outfit unseres Landes aus den Kategorien “Herren” und “Damen” gesucht, gewählt und prämiert; und Sie könnten der Gewinner oder die Gewinnerin sein!

Schicken sie also zur Teilnahme einfach ein Bild von Ihnen in ihrem vortrefflichsten, herausragendsten und bemerkenswertesten Outfit clockworker[at]die-besten-bilder.de

Die Regeln zur Teilnahme lauten wie folgt:

  • Nur ein Bild/Outfit pro Teilnehmer
  • Das Outfit sollte komplett erkennbar sein, d.h. die dargestellte Person soll vollständig abgebildet sein und das Bild mindestens eine Auflösung von 1024 x 768 haben
  • Wir bitten von zu starker Bearbeitung abzusehen, sofern diese das Outfit oder Teile davon zu sehr verfremden (ein wenig Faltenretusche ist natürlich erlaubt, es kann ja nicht jeder einen Chirurgen zum Glattziehen im Hause haben…)
  • Der Hintergrund sollte möglichst neutral sein, um nicht zu sehr vom Outfit abzulenken
  • Mit der Einreichung des Bildes bitten wir eine kleine Beschreibung abzugeben, woher die einzelnen Kleidungsstücke stammen und ein paar allgemeine Worte zum Outfit zu verfassen (Bsp.: “Hier sehen sie Cpt. XY vom Luftschiff…”)
  • Es zählt das Gesamtbild! Also auch Haare (sofern vorhanden), Schuhwerk etc. sollen zur Erscheinung passen!
  • Der Einsendeschluss ist der 31.03.2012!

Nach dem Einsendeschluss wird die Entscheidung durch die Mitreisenden per Abstimmung hier im Clockworker gefällt.

Zu gewinnen gibt es, neben Ruhm und Ehre, natürlich auch etwas:

Der jeweils erste Platz pro Kategorie gewinnt Eintrittskarten für den Aethercircus in Stade am 28. und 29. April (der Clockworker berichtete). Dort wird auch die offizielle Preisverleihung stattfinden. Desweiteren wird es Sachpreise zu gewinnen geben u.A. vom werthen Herrn Steam. (An dieser Stelle schon einmal vielen Dank dafür!)

Um rege Teilnahme wird gebeten!

Steampunk-Ohrringe

Diese tollen handgemachten Stücke stammen aus dem Etsy-Shop von Meowchee.

Travel Outfit

Theaterposter  ca. 1898 für „The Air Ship“
Musical Komödie von J.M. Gaites.

Ich stolperte im FuckYeahVictorians tumblr über dieses Theaterposter von 1898.
Sehr Steampunk mit den ganzen Luftschiffen.
Typisches Fahrradoutfit der Zeit mit den übertriebenen Oberarmpuffs, der extrem schmalen Taille(Korsett ahoi) und der Pluderhose zu Ballettschläppchen oder festen Stiefeletten.

Ich denke das Outfit wäre aus einem schönen karierten Tweed Stoff genäht. Der gibt dem Ganzen den voluminösen Stand und die Robustheit die man für ein Reiseoutfit braucht.
Für die Bluse darunter nimmt man am besten Baumwolle, ebenso robust und einfach zu händeln in der Wäsche.

Das Outfit ist wirklich nur echt, wenn Frau ein Korsett unterzieht. Ihr werdet diese starke aktzentuierte Taille schlecht ohne das erreichen. Viele im Steampunk ziehen die Korsetts sichtbar an aber zu der Zeit sah man nichts von den Korsetts, die nur zur Unterstützung der gewünschten Körperfigur getragen wurden.

C

Die Mode der Zukunft 1893

Das Strand Magazine machte sich im Jahr 1893 Gedanken darüber, wie die Mode in der Zukunft aussehen könnte. Leider sind die Visionen nie wahr geworden, sonst wären uns Schlaghosen und Polyester-Pullunder erspart geblieben… und wir hätten coolere Hüte.

Weitere Skizzen auf io9: Take a tour of 20th Century fashions, as imagined in the year 1893

Mode für Mad Scientist

Ein erfolgreicher Mad Scientist braucht nicht nur die genialen Ideen, er muss auch gut angezogen sein. Simon Doonan gibt Tipps für die nächsten Weltherrscher (also nach mir).

YouTube Preview Image

 

via Daily Steampunk

Steampunk meets Rokoko

Im Schloss Bruchsaal fand im Dezember ein Foto-Shooting von Max Beckmann mit dem Modell Naraku Brock unter dem Motto Steampunk meets Rokoko statt. Puristen mögen jetzt aufschreien (und mir die exakte Definition von Steampunk zeigen), alle anderen erwartet ein spannendes Spiel mit verschiedenen Epochen, die so nie waren.

Herzlichen Dank an Tacklemania für die Fotos.

YouTube Preview Image

Athenes Fluch und Medusas Schicksal

 
© Nina Pak and Jessica Rowell.

Griechische Mythen entstehen zu neuem Leben, wenn die Künstlerin Jessica Rowell (J-Chan Designs), die Fotografin Nina Pak und das Modell Elizabeth Maiden sich ihrer annehmen und in eine alternative Welt versetzen. Weitere Fotos aus dem Shooting bei Coilhouse.

Auf, auf und davon....mit Fliegermütze

Etwas später in der Zeit aber doch sehr kleidsam, die Fliegermütze.
Perfekter Partner für unsere heißgeliebten Goggles.
Anfang des 20. Jahrhunderts kamen diese in Mode als man die offenen Flugzeuge flog um den Kopf vor Kälte zu schützen.

Amelia Earhart

Die ledernen Fliegerkappen gibt es in vielerlei Versionen.
Prägnant sind immer die anliegende Kopfform und die großen Ohrenklappen mit Verschluss unterm Kinn.
Im Aeter gibts diverse Stellen an denen man für kleines Geld solche Kappen kaufen kann, selber machen ist aber auch nicht so schwer. (Bezugsquelle z.Bsp.: Gentlemans Emporium)

>>> Lederkappen-Anleitung in einem Steampunk Forum <<<

Hat man erst einmal eine Grundkappe kann man sich diese sehr gut anpassen.
Neben der Auswahl von schönen goggles, die man darüber trägt, kann man Zahnrad Ornamente mit Goldspray aufsprühen.
Die Rebellischen unter uns sollten es mal mit Schraubnieten probieren, die mit einer Lochzange schnell angebracht sind.

Jetzt für den Winter würde ich eher zu einer gepolsterten Kappe greifen, oder, wenn man keine findet, einfach die Ungefütterte zwei Nummern größer kaufen und selber mit Fellimitat innen füttern.

 

Eugene Ely

Eugene Ely Quelle: Wikipedia

C

Modeschöpfer Tim Gunn diskutiert die Star Trek Mode

Tim Gunn gehört zu den bekannten Modeschöpfern der USA, ist aber auch in diversen Fernsehserien – wie How I Met Your Motherzu sehen, wo er sich oft selber spielt. Zusammen mit Alan Kistler und der Schauspielerin Jennifer Ewing blickt er auf die klassische Star Trek Serie und ihre Mode zurück.

Teil 1:

YouTube Preview Image

Teil 2:

YouTube Preview Image

via

Historisches Halloween

Ich habe im Aether ein paar Beispiele zusammengesucht um Euch eventuell für Euer Halloween Kostüm zu inspirieren.

Viel Spaß beim Zusammenstellen des Outfits!

C

Frauen in der Zukunft (1902)

Eine echte Perle des Retro-Futurismus hat How to be a Retronaut ausgegraben: Eine nicht näher beschriebene Fotoserie, wie man sich im Jahr 1902 Frauen in der Zukunft vorstellte. So ziemlich jede damals „männliche“ Berufsgruppe wird erwähnt, wobei die Bekleidung (gerade der Soldaten) sich doch eher an einem männlichen Betrachter orientiert.

Zur ganzen Serie.

General

Journalist

 

Meine Lieblings- Mina Harker

Copyright 20th Century Fox of Germany

Copyright 20th Century Fox of Germany

Ich kucke ständig DVD s, bevorzugt die historisch angelegten, und stolperte letztens über die Liga der ausserordentlichen Gentlemen.
Neben dem Film Drakula mit Winona Ryder als Mina Harker gefällt mir Peta Wilson als Mina im LdaG Film am Besten bisher. Eine elegante, reservierte, kaltblütige und selbstbewusste Frau statt des armen verführten Mädchens das sie bei Bram Stoker ist. Ein für mich sehr anziehender Charakter, der sehr gut gekleidet ist.

Dieser schöne schwere Samt, der sich sogar in ihrem Hut wiederfindet mit dem roten Schal als dezenten Hinweis auf das Vampirdasein und Farbtupfer neben der bleichen Haut. Schwarz macht bei ihr sogar Sinn, da sie nach wie vor um ihren Mann trauert.

Ich entdecke sehr starke optische Parallele zu Bram Stokers Drakula, gespielt von Gary Oldman.

Dracula

Dracula - Copyright Sony Pictures Home Entertainment

Für Steampunk sicherlich eine schöne Variante mal die Kleidung von Drakula als Frau zu adaptieren.

Ich möchte bei dem Foto hierunter mal auf den dezenten goldenen Lidschatten hinweisen, der äusserst unüblich ist sich aber extrem gut mit Blut und ihren kupferfarbenen Haaren ergänzt.
Solche Details sind immer sehr wichtig um seinem Charakter den letzten Schliff zu geben.

Copyright Sony Pictures Home Entertainment

Hier nochmal ein Blick auf ihre Kleidung unter dem Mantel, die ich persönlich nicht so interessant finde, neben dem ausserordentlich gut gekleideten und gutaussehenden Dorian Gray.

Copyright 20th Century Fox of Germany

Fotos:
Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Copyright 20th Century Fox of Germany
Bram Stokers Dracula: Copyright Sony Pictures Home Entertainment

Film: Die drei Musketiere

Drei Musketiere

Drei Musketiere - Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Ich habe letzte Woche die drei Musketiere im Kino gesehen und da es auch um Luftschiffe geht erschien es mir recht Steampunk würdig.
Ich hatte vorher einige Reviews zu dem Film angesehen und einige Fotos und ging daher etwas vorbelastet in den Film.
Meine Ausgangslage war:
Erwarte nichts von der Kostümausstattung, weil sich jeder Kostümhistoriker darüber aufregt.
Es wird definitiv ein Aktionfilm mit übertriebenen Szenen, übertriebenen Klamotten und teuer bezahlten Schauspielern.

Was davon tatsächlich auf mich zukam war ein sehr unterhaltsamer gut ausgestatteter Film in dem man viel zu sehen bekam.

 

Milady

Milady - Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Bezüglich der Kostümausstattung, welche mir natürlich ganz besonders am Herzen liegt, kann ich sagen, sie gefiel mir.
Die Frauen gefielen mir eher weniger sogar bis garnicht, das hatte eher etwas von Kostümparty oder Karneval in Venedig, aber meiner Meinung nach eher weniger mit der tatsächlichen Kleidung aus der Epoche zu tun, obwohl es schon die richtigen Schnitte sind. Aber für einen Fantasiefilm völlig legitim da chic anzusehen.
Zur Verteidigung der Damenausstattung muss ich noch hinzufügen das die Königin sehr schöne Spitzenkrägen trägt.
In einer Szene trägt Mila Jovovich einen Burlesque Hauch von Nichts…mit Perlglanzstrumpfhose in Großaufnahme und sehr viel Tüll, lustiger Faux Pas der wohlmöglich nur mir auffiel(wer achtet denn bei den Beinen sonst auf seltsame glänzende strukturierte Oberfläche).

Milady

Milady - Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Die Herren…. ja die Herren waren fantastisch gut gekleidet.
Bestickte Hemden mit allen drum und dran und dezent geaged so das sie gebraucht aussehen.
Ich habe vor allem eben diese Hemden bewundert, weil ich selber gerade für diese Epoche Blackwork sticke und Recherche betreibe.
Selbst die Schnitte der Doublets waren sehr historisch ausgeführt. (Man achte auf den dreieckig eingesetzten Kragen im Nacken)

Rochefort

Rochefort - Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Orlando Bloom als Buckingham und Freddie Fox als King Louis sind unglaublich ausstaffiert mit Schmuck, Kragen, Hut, Strumpfhose etc aus den schillernsten Materialien. Sehr gewöhnungsbedürftig für heutige Augen aber durchaus legitim an den damaligen Königshöfen.
Schön auch der Wettstreit von Louis immer nach der neusten Mode gekleidet zu sein, dem Buckingham natürlich vorraus ist.

Buckingham

Buckingham - Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Nunja sehr imposant ist die CGI und Aufbauten von dem Luftschiff, bzw. den Luftschiffen, da es zwei derer gibt später im Film. Dort kann sich ein Steampunker definitiv sehr viel abkucken als Inspirationen für Ausrüstungen.
Sehr schön fand ich auch die große Auswahl an historischen und fantasievollen Waffen in dem Film.
Ich nehme bitte eine von jeder dort im Foto:

Buckingham vor Waffensammlung

Buckingham vor Waffensammlung - Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Alles in allem für mich ein sehr sehenswerter inspirierender Film.

Und ganz zum Schluss nochmal ein kleines Spoilerfoto von einem Assassinen-Taucheranzug.

Taucher

Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Ach ja noch ein Nachtrag in eigener Sache: Diese extrem hässlichen goldenen Borten, die jeder Larper verwendet, weil sie günstig und goldig sind sollten nicht verwendet werden, schon garnicht in einem teuren Film!

Alle Fotos Co­py­right Sum­mit En­ter­tain­ment und Con­stan­tin Film

Die Geschichte des Anzugs

Die BBC Dokumentation „The Perfect Suit“ ist an sich schon hochinteressant, mit den vielen weiteren Hinweisen auf MetaFilter wird die Suche nach dem perfekten Anzug und seiner Geschichte zu einer spannenden Lehrstunde in Sachen Mode.

YouTube Preview Image

(Teil 2/Teil 3/Teil 4)