“Die Susi bläst das Saxophon” – MonokelPop at its best

Nach der gelungenen Crowdfunding des LOST CABARET (der Clockworker berichtete), folgt nun das nächste Projekt des Herren Daniel Malheur:

Lichtbild: neukoelner.net

Lichtbild: neukoelner.net

Seine neue CD “Die Susi bläst das Saxophon” braucht Ihre Unterstützung.

Die neue Malheur – CD: Eine Hommage an den deutschen Schlager der 1920er Jahre und seine Tanzorchester. Daniel Malheur singt zu original Orchesteraufnahmen von Schellackplatte und präsentiert heute in Vergessenheit geratene frivole Foxtrotts und verführerische Tangos aus der Zeit der Weimarer Republik.

Eine Collection ausgesuchter und zum Teil sehr seltener Aufnahmen dereinst berühmter Tanzorchestern wie Marek Weber, Paul Goodwin, Efim Schachmeister, das Jazzorchester John Morris und vieler anderer bilden die musikalische Begleitung für den Chansonnier und MonokelPopper Daniel Malheur. Zwanzig musikalische Kurzgeschichten von Liebe, Lust und Laster entführen den Zuhörer in die Cabarets, Salons und Tanzpaläste der schnellsten Stadt der Welt, das New York Europas der 1920er Jahre: Berlin!

Es bleiben ab heute noch 56 Tage Zeit auf Startnext die Summe von 1500€ aufzubringen. Wie beim Crowdfunding üblich gibt es für verschiedene Unterstützungssummen unterschiedliche “Dankeschöns”. Natürlich kann man einfach die CD “vorbestellen”, aber es gibt auch so reizvolle Dinge wie ein Abendessen mit Herrn Malheur oder ein Wohnzimmerkonzert zu erwerben.

Auch wenn man seine Musik zeitlich eher in den Dieselpunk passt, ist Daniel Malheur u.A. auch auf Steampunkveranstaltungen wie dem Aethercircus anzutreffen. (Übrigends auch in diesem Jahr wieder.)

Damit man den frivolen Texten nicht nur auf Events und Konzerten lauschen kann, soll jetzt der nächste Tonträger voll mit Monokelpop folgen. Also zücken Sie das Portemonnaie und unterstützen Sie den Herren HIER.

galerie9

Al Capone - Der Erfinder des Verfallsdatums

Der neopolitanische Gangsterchef Al Capone ist legendär und es werden viele Geschichten über ihn erzählt. Seine Gewinne während der Prohibition waren gigantisch, bestraft wurde er allerdings “nur” für Steuervergehen. Trotz seiner Branche galt er als extrem fair und großzügig und eröffnete auf dem Höhepunkt der Rezession in den USA die erste Suppenküche und half dort auch selber aus.

Nachdem eines seiner Familienmitglieder an verdorbener Milch erkrankt war, schaute er sich das Milchgeschäft näher an. Ein im wahrsten Sinne des Wortes schmutziges Geschäft, dass oft mit verdorbener Ware gemacht wurde. Auf diesem Gebiet kannte Capone sich gut aus und witterte hohen Profit, insbesondere da die Prohibition ihrem Ende zu ging.
Also kaufte er einen Milchproduzenten auf und brachte das Chicago Council dazu, dass Verfallsdaten auf die Verpackung gedruckt werden mussten. Rein zufällig hatte seine Firma diese Verpackungsmaschinerie direkt bereitstehen… Innerhalb kürzester Zeit hatte er den kompletten Markt mit diesem Vorsprung übernommen.

via

Star Noir Wars

Dean Reeves macht aus Star Wars einen soliden Film Noir. Leider nur als Poster, aber diese sind bei Etsy als Druck zu kaufen.

via

Sommerausgabe - Gatehouse Gazette 22

Die aktuelle (Sonder-)Ausgabe der Gatehouse Gazette widmet sich den 40er Jahren und dem Dieselpunk.  Das ursprünglich regelmäßig erscheinende Magazin wird seit einiger Zeit als Blog betrieben, was die Sonderausgaben noch ein wenig wertvoller macht. Unter den Autoren findet sich natürlich auch wieder der Herr Kollege Traveler von Daily Steampunk.

  • Alfaya, J.F., “Spanish Steapunk 2012 AD,” 28-28
  • Amyett, L., “Third Reich Victorious,” 31-37
  • Heyvaert, H., “Be the detective!” 10-12
  • Davia, L., “Older Than You Think,” 15-16
  • Ottens, N., “Chauvinism in steampunk,” 5
  • Ottens, N., “Driving Down Sunset Boulevard,” 44-50
  • Rauchfuß, M., “European Steampunk Convention,” 6
  • Rauchfuß, M., “Dieselpunk and the Shadow of Nazi Aesthetics,” 22-23
  • Spencer, S., “Raymond Chandler,” 18
  • Stock, A., “Swing Low, Sweet Chariot,” 39-42
  • Wilson, T., “It’s Not the Years, Honey, It’s the Mileage,” 7-9

Swing! - Die Dokumentation

Swing! The Doc ist ein spannendes Kickstarter-Projekt über die Faszination, Musiker, Tänzer und Geschichte des Swings.

SWING! is an inside look into the culture of swing dancing and the characters who make it special. We explore the culture surrounding Swing dance, from the emergence of Lindy Hop in America to its modern-day growth to countries all over the world. Swing! looks at the lives of the dancers’ themselves to show how Swing dancing brings them great joy.

Just a small list of some of the dancers and musicians who are featured in the film include: Norma Miller, Chazz Young, Chester Whitmore, Lennart Westerlund, Dawn Hampton, Judy Pritchett, Frida & Skye, Kevin & Jo, Sharon & Juan, Evita & Michael, Nathan & Giselle, Sylvia Sykes, George Gee, Stompy Jones, Jonathan Stout, the list goes on…

Ralph Lauren - Herbst 2012

Auch die Herbstmode von Ralph Lauren für den Herbst 2012 orientiert sich deutlich am eleganten Stil der 20er Jahre.

Dieselpunk-Radio: Peppermint Candy

Das DJ-Duo Nisha & Amber aka The Broken Hearts präsentieren einmal in der Woche die Sendung Peppermint Candy auf Jazz FM. Peppermint Candy ist eine Hommage an die Zeiten des Swing, Lindy Hop und des Charleston, aber auch an Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. & Co. Die Wortbeiträge beschäftigen sich mit der Geschichte des Swings, dem richtigen Stil oder auch aktuellen Themen wie zum Beispiel die James Bond Ausstellung in London zur Zeit. Zu hören ist die Sendung entweder live Donnerstags von 6-7 (engl. Zeit) oder die jeweils letzte Sendung als Audio on Demand (rechts oben in der Navleiste).

Jazz-Toilette

In der Jazzissimo Lounge in Rumänien geht man einen Schritt weiter: Der Jazz ist überall, selbst auf der Herrentoilette in Form von Waldhörnern als Urinal.

via Laughing Squid.

Bordfunk - Gedieselt

Die Episode in der wir eine merkwürdige Webseite finden und diese als Anlass zur Diskussion über alternative Welten nehmen und uns ein relativ langes GGG gönnen.

Dingsis

GGG Alex: Mira Grant – Deadline / Americana Sampler / Casino Royal, der andere.
GGG Leo: In Legend; Murder Rooms – The Dark Beginnings of Sherlock Holmes; Émile Bravo: Spirou. Portrait eines Helden als junger Tor

Den Jazz leben

Foto: Kristen Morgan

Der 34jährige Jazz-Musiker Michaela Arnella aus Brooklyn lebt im 21 Jahrhundert, da er aber seine Berufung als Künstler ernst nimmt, ist der Fedora nicht nur Bühnenoutfit. Die New York Times berichtet in einem spannenden Artikel über den Zeitreisenden aus der Jazz-Ära.

NYT: Living in the past is a full time gig

The Great Gatsby - Trailer

Der große amerikanische Klassiker von F. Scott Fitzgeralds “The Great Gatsby” vom Scheitern des amerikanischen Traums bekommt eine Neuauflage mit Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire und Carey Mulligan.

YouTube Preview Image

Gangster Squad - Trailer

Zombieland Regisseur Ruben Fleischer wendet sich in seinem neuen Film “Gangster Squad” einem ganz anderen Genre zu. Keine leichte Zombie-Komödie, sondern ein knallharter Gangsterfilm in L.A. der 40er Jahre wird sein nächster Film werden. Die Besetzungsliste lässt keine Fragen offen und versammelt das Who is Who Hollywoods in einem Film: Josh Brolin, Ryan Gosling, Nick Nolte, Robert Patrick, Michael Peña, Giovanni Ribisi, Anthony Mackie, Emma Stone, and Sean Penn. Basierend auf einer wahren Geschichte wird der Kampf einer kleinen Aussenseitertruppe der Polizei gegen einen der mächtigsten Drogenbarone seiner Zeit erzählt.

Los Angeles, 1949. Ruthless, Brooklyn-born mob king Mickey Cohen (Sean Penn) runs the show in this town, reaping the ill-gotten gains from the drugs, the guns, the prostitutes and–if he has his way–every wire bet placed west of Chicago. And he does it all with the protection of not only his own paid goons, but also the police and the politicians who are under his control. It’s enough to intimidate even the bravest, street-hardened cop…except, perhaps, for the small, secret crew of LAPD outsiders led by Sgt. John O’Mara (Josh Brolin) and Jerry Wooters (Ryan Gosling), who come together to try to tear Cohen’s world apart. “Gangster Squad” is a colorful retelling of events surrounding the LAPD’s efforts to take back their nascent city from one of the most dangerous mafia bosses of all time.

YouTube Preview Image

20 Jahre Fatherland

1992 erschien der Roman Fatherland von Robert Harris, der zu seiner Zeit großes Aufsehen erregt hatte. Harris beschreibt darin eine Welt nach dem 2. Weltkrieg, in dem Hitler den Krieg gewonnen und weite Teile Europas beherrscht. Gerade in Deutschland gab es große Proteste gegen dieses Szenario, wurde damit doch ein Tabu gebrochen.

Zum 20jährigen Jubiläum von Fatherland unterhält sich John Mullan mit Robert Harris für den Guardian Book Club :

HighlightsDas komplette Interview

Fatherland wurde mit Rudger Hauer und Miranda Richardson erfolgreich für das TV verfilmt und ist (zur Zeit) komplett auf Youtube zu sehen.

via

Mammutreisen

als Druck bei Steamcrow

Spiel-Klassiker: Beneath a Steel Sky

Das Spiel Beneath a Steel Sky von Revolution Software aus dem Jahr 1994 versetzt den Spieler in eine Big Brother Welt mit Dieselpunk-Optik. Auch Jahre später macht das klassische Click and Point-Adventure noch viel Spaß und weiß eine gute Geschichte zu erzählen, insbesondere da die Dialoge immer noch gut funktionieren und sowohl scharf als auch amüsant auf den Punkt geschrieben sind. Die PC version ist mittlerweile Freeware, während die überarbeitete Version für iOS (2.39 EUR) um Cut-Szene von Dave Gibbons (Watchmen-Zeichner) erweitert wurde.

YouTube Preview Image