Rezension: Aetheragenten - das Erwachen, Roman von Tanja Schierding

„Ætheragenten – das Erwachen“ ist ein abenteuerlicher All Age Steampunk-Roman, der in derselben Welt wie die Aetherwelt-Romane von Anja Bagus angesiedelt ist.

© Edition Roter Drache

Inhalt
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts überzieht grüner Æthernebel die Flüsse und Seen dieser Welt. Auch bleibt das beschauliche Wallsend im hohen Norden Englands nicht verschont. Als der dort wohlbehütet aufgewachsene vierzehnjährige Gregory durch einen mysteriösen Unfall mit dem Æther in Berührung kommt, verändert er sich und sein bisher überschaubares Leben gerät aus den Fugen.

Von seinen Eltern verstoßen, stolpert er, auf der Suche nach seinem Platz im Leben, in ein ebenso rätselhaftes wie gefährliches Abenteuer. Was verbergen die Mauern der Burg Bamborough und ist der mysteriöse Schausteller Peverell Primeaux wirklich ein Verräter an der Krone?

Spuren führen Gregory und seinen neugewonnenen Freund Weston auf die andere Seite des Erdballs, wo sie sich einem von dunklen Plänen getriebenen Widersacher gegenüber sehen. Reichen am Ende ein aufrechtes Herz und eine gehörige Portion Mut aus, um dem Bösen die Stirn zu bieten und mehr als nur einen Freund zu retten?

Rezension
In „Ætheragenten – das Erwachen“ wird das „Shared universe“ der Ætherwelt nach England übertragen, und eine abenteuerliche Reise verschlägt Gregory erst zu Ausgestoßenen, die den Gedanken an Robin Hood nahelegen und […]

Die kleine Nacht der Luftschiffe im Zeppelinmuseum

Skizze des Luftschiff LZ1, historische Abbildung

Was wäre, wenn die Welt noch voller unentdeckter Orte wäre?
Was wäre, wenn Wissenschaft noch Abenteuer bedeutete
und wenn Handwerkskunst auf Dampfmaschinen und Elektronik träfe?
Was wäre, wenn Luftschiffe mit Dampf betrieben werden könnten?
Auf den Spuren Jules Vernes entstehen fantastische Welten
und alternative Vergangenheit trifft auf modernes Handwerk.

Die „Kleine Nacht der Luftschiffe“ im Zeppelinmuseum in Zeppelinheim (Hessen) lässt diese Welten am kommenden Samstag lebendig werden, etwa mit dem Kurzfilm „Airlords of Airia“, der Ausstellung „Fantasie-Luftschiff-Welten“, Autorenlesungen von verlorenen Puppen und Æetherwelten, (mit Judith und Christian Vogt und Anja Bagus) den Waren der fahrenden Händler, fantastischen Kostümen und Ausstellungen von Steampunk-Makern. Denis Wittberg belebt dazu die Musik der 20er Jahre und auch das leibliche Wohl soll nicht zu kurz kommen. Der Eintritt ist frei und die Veranstaltung ist auch für Kinder geeignet.

Die kleine Nacht der Luftschiffe
Samstag, 29. April, 16 – 23 Uhr
Veranstaltungsort:
Zeppelinmuseum
Kapitän-Lehmann-Straße 2,
63263 Zeppelinheim

Historischer Hintergrund des Museums
1936 startete auf dem Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main eröffnet der Transatlantikverkehr per Zeppelin. Deshalb ließ die Deutsche Zeppelin Reederei für das Bord- und Bodenpersonal in unmittelbarer Nähe des neuen Arbeitsplatzes die Wohnsiedlung Zeppelinheim errichten, welche heute ein Stadtteil Neu-Isenburgs ist.

Mehr über das Museum erfährt man hier:
http://www.zeppelin-museum-zeppelinheim.de/

Das genaue Programm (Änderungen vorbehalten) ist in […]

Zombies, Zahnrad und Zylinder - der etwas andere Steampunk LARP

„Wir schreiben das Jahr 2017 anno Domini. Manche im Deutschen Kaiserreich nennen es auch das „Jahr 90 nach Ende des großen Zombiekrieges“. Frau Wilhelmine Wohlgemuth und Graf Holger von den Driesch laden zur 90-Jahrfeier der Beendigung des grossen Zombiekrieges ein…
In der historischen Ludwigsvorfeste (89231 Neu-Ulm, Wileystraße 21), welche während des großen Zombiekrieges eine bedeutende Rolle spielte, finden wir einen würdigen Rahmen, in dem wir uns treffen können, um den Jahrestag würdig zu begehen.“

So beginnt der Einladungstext zu einer ungewöhnlichen LARP-Veranstaltung, ein Crossover aus Steampunk- und Zombie-Genre: „Zombies, Zahnrad und Zylinder“. Diese findet am 07./08. Juli 2017 in Neu-Ulm statt.

Organisiert wird das ganze von der „Game over LARP“ Orga, die aus einem neunköpfigen Team besteht. Für das vorliegende Interview haben uns Holger und Bianca von der Head-Orga freundlicherweise einige Fragen beantwortet.
Holger ist seit vielen Jahren begeisterter Rollenspieler und Mittelalterdarsteller. Die meisten im LARP kennen ihn von Endzeit und Zombieapokalypse-Cons. Bianca ist ebenfalls seit vielen Jahren begeisterte Pen-and-Paper-Rollenspielerin und  Mittelalterdarstellerin. Im Steampunk ist sie bereits seit einigen Jahren aktiv. Zum LARP kam sie durch einen Firefly-Con und als Mitorganisatorin des  ersten Game Over.

copyright: Game over LARP Orga

Steampunk ist ja an sich schon eher ein Nischengenre im LARP. Ihr kombiniert dies in […]

Steampunk Kurzfilme

Steampunkfilme und -Serien sind relativ rar, verglichen mit anderen Genres.  Auch wenn es hier und da bereits einige Hollywood- oder auch andere Großproduktionen mit Steampunk- oder Dieselpunk-Elementen gibt, ist es doch eher ein Nischengenre, an dem sich große Filmstudios nur selten versuchen.

Allerdings existieren mittlerweile eine ganze Reihe an Independant-Steampunk-Kurzfilmen und auch Webserien, die von engagierten und kreativen Filmemachern kreiert wurden und werden, oft unterstützt von Steampunks, z.B. als Crowdfunder oder auch als Komparsen.

Eine kleine Auswahl solcher Filme möchten wir heute vorstellen. In diesem Beitrag geht es übrigens ausschließlich um englisch- oder deutschsprachige Realverfilmungen, da sich mit Steampunk-Animationsfilmen ein eigener Beitrag füllen lässt.

Aurora

Gewinner in der Kategorie „Bester Action/Abenteuer-Film“
beim Comic Con International Independent Film Festival 2013.

Nachdem seine Frau von einer Gruppe Sklavenhändlern entführt wird, kämpft der Kapitän des Luftschiffes „Aurora“ mit allen Mitteln darum, sie zu befreien. Dieser Film wurde mit einem Budget von 1800 $ über dreieinhalb Jahre gedreht, mit einem Team von über 100 Personen.

Heute ist noch kein Amt
Eine deutsche Webserie, die auf Anja Bagus‘ Aetherwelt-Romanen basiert:
Willkommen im Amt für Aetherangelegenheiten!

Space: 1889
Dieser deutschsprachige Film ist eher als längerer Trailer oder Demo zu sehen für einen Film,
der zu […]

Premiere: Coppelius.Waits. for you - Musiktheater im Revier

Nur wenige Monate nach der für Ende 2016 angekündigten Clubbühnenabstinenz finden die Herren von Coppelius doch den Weg zurück auf eine Bühne: nämlich die, des kleinen Hauses des Musiktheaters im Revier (MiR) in Gelsenkirchen, in dem Ende 2015/Anfang 2016 auch die Steampunk Oper „Klein Zaches, genannt Zinnober“ zur Aufführung kam.

Und das, was da am Abend des 01.04. stattfand, wurde als „Club-Konzert“ angekündigt. Das freut natürlich besonders die Fans, die sich schon auf eine längere Pause eingestellt hatten.

Trotzdem ist dieses Konzert etwas völlig Neues und Anderes, als die bisherigen Auftritte der Berliner Band. Nicht nur, weil man dieses Mal den Klängen im Sitzen lauscht, nein, auch weil Coppelius nicht alleine gekommen sind:

Mit dabei ist auch Rüdiger Frank, dessen Bekanntschaft man als Klein Zaches Darsteller machen durften, und dessen Begleitung Pianist Heribert Feckler.