Steampunk als Markenname

Vermutlich habt ihr alle schon den Antrag auf Steampunk als Markenname und alle dazugehörigen Meldungen in den genreverwandten Gruppen in sozialen Medien entdeckt.
Leider kochen dabei auch gerade die Gemüter hoch und schlimme Worte werden geschrieben. Schließlich geht ja jedem um „sein Steampunk“.

Daß man das ganze ernst nehmen sollte und eine Eintragung in das DPMAregister im Zweifel das Recht für Abmahungen gibt, fordet in jedem Fall auf dagegen zu handeln.
Eine Genrebezeichnung, wie „Steampunk“ darf nicht geschützt sein. Das ist Allgemeingut. Ich denke, darüber sind wir uns einig.
Vor allem, wenn es darum geht, selbst die Klassen 28 und 9 ( Erklärung zu den Nizza Klassen: siehe dieses pdf ) schützen zu lassen, welche jede Ausstellung und jedes Event, welches unter dem Namen Steampunk läuft abmahnbar machen.

Wir von Clockworker haben, ignorieren das natürlich nicht.
Wir verweisen an dieser Stelle auf die ehrenwerten Kollegen von Phantanews.de, die sich dem ganzen schon im Sinne des Widerspruchs und der Aufklärung gewidmet haben.
Ebenso formalen Widerpruch hat auch schon Oliver Hoffmann, seines Zeichens Verlagsleiter von Feder & Schwert, denen wir seit einigen Jahren das Sub-Label Steampunk zu verdanken haben, eingelegt.
Als langjähriger Berichterstatter des Genres haben wir unser Recht auf Wiederspruch natürlich auch schon wahrgenommen.

Wir werden über den Ausgang dieses Verfahrens berichten und danken all jenen, die sich dem Thema sachlich aber bestimmt annehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>