La nuit publique 2015 - Ankündigung

Herr Remington Brass kündigte kürzlich eine Fortsetzung der Nuit pur le Ferite an, diesmal soll die Veranstaltung jedoch noch größere Kreise ziehen, aber lesen Sie selbst:

 

Sehr verehrte Damen und Herren,

hochgeschätzte Mitreisende,

diejenigen unter Ihnen, die sich bereits etwas länger an Bord der HMS Anastasia aufhalten, werden sich möglicherweise daran erinnern können, dass im Frühjahr des vergangenen Jahres die „Nuit pour le Ferite“ stattgefunden hatte. Die Damen und Herren des gleichnamigen Ordens hatten sich heimlich verabredet, gemeinsam eine ganze Nacht lang in ihren jeweiligen Werkstätten oder Ateliers fleißig zu sein und in regelmäßigen Abständen die Fortschritte ihrer nocturnen Aktivitäten in Wort und Bild hier im Salon zu präsentieren.

Wer den Gesprächsfaden dieser Nacht gern kennen lernen (oder nochmals nachlesen) möchte, der kann dies hier tun.

Schon am Morgen danach – noch von den „Strapazen“ der durchwachten Nacht gezeichnet – war allen damaligen Mitwirkenden klar: So etwas wird es im kommenden Jahr wieder geben – und dann sollen alle Interessierten mitmachen können …

Hier ist sie nun also, die Bekanntmachung und Mitmach-Einladung zur

Nuit publique
Freitag, 29. Mai ab 20.00 Uhr bis Sonnenaufgang

Seien Sie dabei und lassen Sie sich verzaubern von dem unvergleichlichen Gefühl, allein und doch gemeinsam mit vielen Anderen überall im Lande, eine ganze Nacht lang […]

Steampunk Goes Europapark

Zu Eröffnung der Sommersaison wurden in den Freizeitpark Europapark Rust einige Mitglieder von Freiburg unter Dampf eingeladen.
Fräulein Turusula von Ungefähr berichtet Ihnen in diesem Gastbeitrag von ihren Erlebnissen:

 

Am 26.3.2015 gab der Europapark Rust mit einer großen Pressekonferenz den Auftakt für die Sommersaison in seinem 40. Jubiläumsjahr.
Wir – Pierre de Vapeur und Tutursula von Ungefähr von Freiburg unter Dampf – wurden angesprochen, ob wir nicht Lust hätten als „Walking Act“ mitzuwirken. Also liefen die Drähte heiß und wir organisierten nach den thematischen Vorgaben des Eventmanagements eine kleine Gruppe von Steampunks aus dem süddeutschen Raum, denen die Ehre zuteil wurde, an diesem großen Ereignis teilzunehmen:
die Damen von Ungefähr: klein Ragna von Ungefähr – unser dreijähriges Küken, Aminés von Ungefähr, Johanna von Ungefähr, beides Töchter von Tutursula von Ungefähr (Freiburg unter Dampf)
Herr Pierre de Vapeur (Freiburg unter Dampf)
Herr Baron Peter von Heim nebst Gattin Hedwig van Aken von der Badischen Luftschiffmarine
und Rapahelius Alva Grußer vom S-Team aus Sigmaringen
Unterstützt wurden wir von Ragnas Mama, Nele „von Ungefähr“, die auch so lieb war und viele Fotos vom „Making of“ machte.

(Diese sind hier im Salon zu finden)

Es war ein aufregender Tag! Wir mussten früh anreisen, uns umziehen und proben, proben, noch mal proben…. […]

"The Clockwork Cabinet" in Nürnberg

„Go South“ oder ich mache das einfach mal!

Am 21. und 22. März 2015 findet die erste große Steampunk Ausstellung und Messe im Süden der Republik statt.

Herr Sterneisen lädt ein, zu seinem Clockwork Cabinet.

In der Kohnschen Villa, einer sehr stilvollen Umgebung, stellen namhafte Künstler der Szene aus und machen Programm.

 

 

das gesamte Programm und die weiteren Details, sowie aktuelle Nachrichten finden Sie im Salon der HMS Anastasia.

 

Coalescaremonium - "Industrial Decadance" 11.04.2015

Am 11. April findet nun zum dritten Mal das Coalescaremonium in Brüssel statt. In diesem Jahr unter dem Thema „Industrial Decadance“.

Concept: Coalescaremonium: meaning ‘Coalescent Ceremony’, is a grandioso gothic happening that combines unseen international acts with local talent from the various sub-genres of Gothic nightlife into one grand day of celebration; with high focus on music, art, dance and fashion.

Konzept: Coalescaremonium: Das bedeutet „Zusammenwachsende Zeremonie“ und ist eine grandiose Gothic Veranstaltung, die bislang ungesehene internationale Acts mit lokalen Talenten der verschiedenen Sub-Genres des Gothic Nachtlebens in einem großen Feiertag verbindet, ein besonderer Fokus liegt hierbei auf Musik, Kunst, Tanz und Mode.

Von drei Uhr nachmittags bis zwei Uhr nachts bietet das Coalescaremonium in einem alten Kloster in der belgischen Hauptstadt ein düster-buntes Programm aus Konzerten, Filmen, Burlesque Shows, Kunst, Modenshow und Tanz.

Unter anderem mit dabei sind die Bands HERRSCHAFT und schwarzblut, wobei letztere auch immer wieder Steampunk Einflüsse zeigen. DJs des Abends sind DJ Sisen und DJ Alchemy.

Das volle Programm kann hier eingesehen werden.

Der Clockworker wird berichten.

Berichterstattung Steampunk Jahrmarkt Bochum

Die anwesenden Clockworker-Autoren waren allesamt hinter diversen Ständen zu finden und so wird dieser Bericht auch eher die Innensicht beleuchten, ich hoffe, es sei uns verziehen.

Bis 18.00 Uhr lief im Industriedenkmal noch der „normale“ historische Jahrmarkt, danach konnten (teils mit einigen Verzögerungen) die Steampunksteller ihre Plätze zwischen den verschiedenen Fahrgeschäften und Attraktionen einnehmen.

„…und als die Tore sich öffneten fielen sie wie die Heuschrecken über uns her und gingen erst wieder, als sie alles gekauft und gesehen hatten…“  John Copper

Ja, die Tore der Jahrhunderhalle Bochum öffneten sich um 19.30Uhr am 28.02. für den ersten Steampunk Jahrmarkt im Rahmen des historischen Jahrmarkts der „Historische Gesellschaft Deutscher Schausteller e.V.“.

Und da war ein Andrang! Steampunks und Schaulustige drängten in die beheizte Halle und brandeten vor die Stände der anwesenden Künstler, Händler, Autoren und sonstigen Szeneaussteller, sodass sich diese kaum noch zu retten wussten.

„… ich habe um sieben Uhr auf die Uhr gesehen und als ich das nächste Mal geschaut habe, war es schon kurz nach halb zehn…“

Bis 1.00 Uhr Nachts hatte der Jahrmarkt für seine Gäste geöffnet und bot für 15€ Eintritt freie Fahrt auf Riesenrad, Raupe, Geisterbahn und Co.
Die Luft schwirrte vor Geräuschen, es blinkte und dampfte überall, denn gefühlt mindestens […]

Steampunk-Larp: Hymnen an die Nacht

Liverollenspiele im Steampunk-Setting werden selten organisiert, sind aber sehr gesucht. Daher wird es wahrscheinlich auch nicht lange dauern, bis Penny Dreadful – Hymnen an die Nacht ausgebucht sein wird. Das Larp in einem Steampunk-Horror-Setting wird die Spieler um den Schlaf bringen und in eine andere andere Welt entführen, bezahlt wird … mit dem Tod?

Ein Spiel, das anders ist in vielerlei Hinsicht, was bereits mit der Anmeldung beginnt. Denn für „Hymnen an die Nacht“ muss man sich auf eine vorgegebene Rolle bewerben. Dies hat den großen Vorteil, dass die Charaktere bereits vor Beginn des Spiels miteinander verknüpft sind, Geheimnisse, Schwächen und vielleicht auch Vorteile haben.

Seien Sie gespannt und steigen Sie ein…