Multimediaprojekt Steam City

Im Jahr 2614 beherrschen globale, Kriege, Unruhen und soziale Degeneration das Schicksal der Menschheit. Die meisten Menschen wissen nicht mehr, wie und warum Technik funktioniert. „Mecha-Corpa“, globale Konzerne, haben sich die Welt zu Eigen gemacht. Demokratien; Diktaturen und jedwede andere Staatsform sind ihrer technokratischen Theokratie gewichen. Während überall auf der Welt in den entstandenen Einöden, die Menschen nach Treibstoff lechzen, beten sie gleichzeitig ihre Maschinen an. Wenn etwas nicht funktioniert, so werden die Maschinengötter angefleht, damit es wieder geht. Technik wurde Religion.
Die Stadtballungszentren,groß wie Staaten, dienen den Maschinengöttern des Konzerns, der sie beherrscht. Die Mecha-corpa selbst, sind die neuen Kirchen auf deren Altäre Opfer gebracht werden. Am Rand einer dieser Städte, beginnt unsere Geschichte.

Ein Hörspiel zum ansehen, fulminante Bilder, untermalt von Dialogen, Musik und Sound bringen diesen Fotofilm zum Leben. Die Produktion läuft und es ist bald mehr zu sehen.

So liest sich die Beschreibung (detaillierter in diesem PDF) der Macher von Steam City auf ihr Facebook-Seite . Diese sollte man sich unbedingt anschauen, da dort bereit einige Fotos des Projektes zu sehen sind.

Noch wichtiger: Das Projekt braucht deine Hilfe! Am 11.11. findet das letzte große Shooting für Steam City in Berlin statt und es werden noch Darsteller und Statisten gesucht. Interessierte können sich per PN über die Facebook-Seite des Projektes melden.

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>