Steampunk: Kunst, Kultur oder Szene?

In einem Gastbeitrag von Andrea Ker­len auf Spontis versucht die Autorin die vielen Facetten des Steampunk zu beschreiben und dem Leser näher zu bringen. Für meinen Geschmack etwas zu amerikanisch orientiert, aber ansonsten eine gute Zusammenfassung der vielen Ideen, Meinungen und Strömungen innerhalb der Szene.

Spontis: Kunst, Kultur oder Szene? – Die Vielfalt des Steampunk

Für viele Steam­punks beinhal­tet die­ser ein spe­zi­el­les Lebens­ge­fühl, das aller­dings ganz unter­schied­lich aus­ge­prägt sein kann, je nach per­sön­li­chen Vorlieben.
Man­che schät­zen bei­spiels­weise die Steampunk-Literatur der ers­ten Stunde, also bei­spiels­weise Werke von Jules Verne, oder auch jün­gere Steampunk-Literatur, die oft Fan­tasy und/ oder Sci­ence Fiction-Elemente ent­hält (z.B. mit ech­ter Magie, Raum­schif­fen oder gar fremd­ar­ti­gen Krea­tu­ren). Andere kön­nen sich mit der heut­zu­tage teil­weise etwas alt­mo­disch anmu­ten­den Eti­kette des 19. Jahr­hun­derts und der damit ver­bun­de­nen Höf­lich­keit anfreunden.

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>