+++ACHTUNG ACHTUNG, EINE EILMELDUNG!+++

ACHTUNG STEAMPUNKER!

Der Clockworker veranstaltet in Bälde eine Miss- und Mister Steampunk Wahl! Kramt also schon mal in Euren müden Gehirnen und mottigen Schränken nach passendem Outfit und stellt Euch mit nem Fotografen gut.

Des Weiteren nehmen wir noch gerne passende Preise/Gewinne von ambitionierten Autoren, Verlagen, Künstlern und Tüftlern an, die gratis Werbung zu schätzen wissen.

Dies nur so als Vorwarnung.

Festival-Vorankündigungen

Die Festivalsaison beginnt in diesem Jahr wieder früher – zum Glück! Wer erinnert sich nicht mit Graus an das letzte Jahr, fast jedes Wochenende unterwegs, kaum Zeit um die Schweißerbrillen zwischendrin zu reparieren, weil der elendige Regen so viele Tage alles unter Wasser setzte. Auch neue Ideen für das nächste Festival umzusetzen –
viel zu kurzfristig. Dank der früheren Lage von Pfingsten geht es dieses Jahr knapp drei Wochen eher los.

Auch dieses Jahr werde ich wieder unterwegs sein und hoffentlich erneut wieder viele nette Menschen treffen und jede Menge Schnellzeichnungen mitbringen können.

Der Auftakt, wenn man es so nennen will, wir der Aethercircus in der Nähe von Stade sein. Am 28. und 29. April tummeln sich dort allerhand interessante Gestalten. Über diese Veranstaltung ist hier schon mehrfach geschrieben worden, weitere Informationen gibt es hier:
http://aethercircus.blogspot.com/

Ende Mai, genauer gesagt vom 25. bis 28. Mai findet das Wave Gotik Treffen in Leipzig statt. Zu den dortigen Künstlern erfährt man meist erst kurzfristig genauere Details, aber eigentlich ist dort für jeden etwas dabei. Eines der Höhepunkte ist sicherlich das viktorianische Picknick, auf das ich mich jetzt schon sehr freue.

Im Juli heißt es dann wieder Amphi Festival im Tanzbrunnen in Köln. Hierfür steht das [...]

Inspirations - Animierter Kurzfilm

Cristobal Vila hat sich M.C. Escher’s Arbeitsplatz vorgestellt und diese Vorstellung in einen animierten Kurzfilm verpackt:

 

http://www.vimeo.com/36296951

 

Der Anti-Flirt-Club

antiflirt

Foto: Die Mitglieder des Clubs 1923 Wikimedia

In den frühen 20er Jahren gründete Alice Reighly den Anti-Flirt Club in Washington, D. C., bestehend aus “young women and girls who have been embarrassed by men in automobiles and on street corners,” mit dem Ziel die Damen vor weiterer Belästigung dieser Art zu schützen. Dazu gaben sie sich folgende Regeln:

Don’t flirt: those who flirt in haste oft repent in leisure.
Don’t accept rides from flirting motorists—they don’t invite you in to save you a walk.
Don’t use your eyes for ogling—they were made for worthier purposes.
Don’t go out with men you don’t know—they may be married, and you may be in for a hair-pulling match.
Don’t wink—a flutter of one eye may cause a tear in the other.
Don’t smile at flirtatious strangers—save them for people you know.
Don’t annex all the men you can get—by flirting with many, you may lose out on the one.
Don’t fall for the slick, dandified cake eater—the unpolished gold of a real man is worth more than the gloss of a lounge lizard.
Don’t let elderly men with an eye to a flirtation pat you on the shoulder and take a fatherly interest in you. Those are [...]

Rampinks - Buccaneer MK2

Rampinks hatten wir letztes Jahr schon mit der handgemachten Tastatur “Buccaneer” im Clockworker. Jetzt gibt es die “Buccaneer MK2“. (Link zum Buildlog am Ende des Artikels.)

 

Rampinks – Buccaneer Mk2

 

Spider-Man

steampunk_spider_man_by_whysoawesome-d4p94rm

Von whysoawesome und in diesem Fall stimmt der Username mit dem Bild völlig überein. Seine restlichen Werke lassen in Sachen Awesomeness auch nicht nach.

Schlaglöcher des Glücks - Holes of Happiness

knitting-cu

Ein wunderschöner Kurzfilm über die The Pothole Gardner und ihr Guerilla Gärtnerei in Schlaglöchern in London.

via

The Steampowered Globe - Steampunk aus Singapur

steampunkcover

Die Happy Smiley Writers Group besteht aus sieben Autoren, die alle in Singapur leben und in ihrem eigenen Verlag Two Trees Bücher veröffentlichen. Ihr neuestes Werk The Steampowered Globe wendet sich Steampunk zu und gibt eine erfrischend andere Sicht auf das sonst sehr eurozentrische Genre.

io9 hat sich die Anthologie näher angeschaut: A Steampunk Anthology from Singapore — With No Misery Allowed

Travel Outfit

Theaterposter  ca. 1898 für “The Air Ship”
Musical Komödie von J.M. Gaites.

Ich stolperte im FuckYeahVictorians tumblr über dieses Theaterposter von 1898.
Sehr Steampunk mit den ganzen Luftschiffen.
Typisches Fahrradoutfit der Zeit mit den übertriebenen Oberarmpuffs, der extrem schmalen Taille(Korsett ahoi) und der Pluderhose zu Ballettschläppchen oder festen Stiefeletten.

Ich denke das Outfit wäre aus einem schönen karierten Tweed Stoff genäht. Der gibt dem Ganzen den voluminösen Stand und die Robustheit die man für ein Reiseoutfit braucht.
Für die Bluse darunter nimmt man am besten Baumwolle, ebenso robust und einfach zu händeln in der Wäsche.

Das Outfit ist wirklich nur echt, wenn Frau ein Korsett unterzieht. Ihr werdet diese starke aktzentuierte Taille schlecht ohne das erreichen. Viele im Steampunk ziehen die Korsetts sichtbar an aber zu der Zeit sah man nichts von den Korsetts, die nur zur Unterstützung der gewünschten Körperfigur getragen wurden.

C

Ölgesellschaft klaut Steampunkkunst

Die norwegische Ölgesellschaft Det Norske, welche jährlich mehrere Millionen Dollar durch Ölförderung in der Nordsee einfährt, hält es offensichtlich für nötig, die Rechte mindestens dreier Steampunkkünstlern an deren Werken zu stehlen.
Die in der Szene bekannten Künstler Daniel Proulx aus Canada, Tom Banwell aus den USA, so wie der deutsche Frank Buchwald, hatten das zweifelhafte Vergnügen, unverhofft Fotografien ihrer respektiven Stücke in Det Norskes Jahresreport, so wie dem Bordmagazin der norwegischen Luftfahrtgesellschaft ASA wiederzufinden.
Auf einen höflichen Brief diesbezüglich, erhielten die Geschädigten bislang keinerlei Reaktion.
Um welche Werke es genau geht und wie diese verwendet wurden, erfahren Sie hier.
Und wenn Sie dem CEO der Ölgesellschaft Erik Haugane eine Mail schreiben möchten, um ihn wissen zu lassen wie Sie über solches Verhalten denken, hier die Adresse: erik.haugane@detnor.no

Für ünterstützende Worte und Interessenbekundung gibt es übrigens bereits eine Facebookseite

Frühe elektronische Musik mit Anaïs Nin

bebebarron

Bebe Barron – elektronische Pionierin

Anaïs Nin dürfte – wenn überhaupt – als Gefährtin von Henry Miller und Autorin erotischer Literatur bekannt sein. In diesem Video tritt sie als Königin von Atlantis zu einer elektronischen Sound-Collage aus dem Jahr 1952 von Louis and Bebe Barron auf.

via

Das ist mein Zuhause

Kein Antiquitätenladen, sondern das Heim eines Mannes der Dinge sammelt. Alle möglichen Dinge.

http://www.vimeo.com/37093042

via

Ausstellungen: Frankfurt - Charly Chaplin / Berlin - Burning Man

Sonderausstellung im Deutschen Filmmuseum, Frankfurt am Main 22. Februar – 13. Mai 2012

Charles Spencer Chaplin gilt als eine der weltweit bekanntesten Persönlichkeiten. Sein Name ist geläufig wie der von

Elvis Presley, Marilyn Monroe oder Mahatma Gandhi. Die Figur seines Tramp ist seit beinahe 100 Jahren eine in Gebrauchskunst und Warenwe

lt massenhaft reproduzierte Ikone. Diesem Phänomen widmet sich die neue Ausstellung des Deutschen Filmmuseums: CHARLIE, THE BESTSELLER. Chaplins Tramp – Ikone zwischen Kino, Kunst & Kommerz (22. Februar bis 13. Mai 2012).

Weitere Informationen

 

Talents 26 . Lost And Found Burning Man
Peikwen Cheng / Eileen Seifert

3. März bis 24. April 2012 CO Berlin

Altertümliche Droschken und aufgemotzte Straßenkreuzer. Riesige Buchstaben und Schaukelpferde. Flirrende Mobilées und zerschlissene Sofas. Silhouetten von Menschen irren durch Wind und Staub. Alles verliert an Bodenhaftung und schwebt in bodenlosem Weiß – Zeit, Raum und Identität atomisieren sich vollständig. Sind diese bizarren Motive und Szenerien real? Oder sind es Sinnestäuschungen und paradoxe Luftspiegelungen? Der chinesische Fotograf Peikwen Cheng lässt die Lichter der amerikanischen Großstädte hinter sich, dringt tief in die Black Rock Desert ein und dokumentiert surreale Tagträume und deren kreative Schöpfer. Seine schwarz-weißen Fotografien erinnern an epische Filmsequenzen – vertraut und doch verstörend, klar [...]

Bartitsu Concepts: Selbstverteidigung mit dem Spazierstock

Stefan von Alte Kampfkunst bietet wieder einen Bartitsu Seminar an, diesmal mit dem Schwerpunkt Spazierstock.

Was ist Bartitsu? (Wer es schon weiß kann bei Inhalte weiterlesen)
Hinter dem ungewöhnlichen Namen ‘Bartitsu’ verbirgt sich eine um 1900 in London gelehrte Neue Kunst der Selbstverteidigung, die dann aber für ein gutes Jahrhundert in Vergessenheit geraten war. [mehr]
Bartitsu-Concepts bezeichnet sowohl Stefan Diekes Weg für die Anwendung der Prinzipien des kanonischenBartitsu auf nicht-kanonische Kampfsituationen als auch seine Art des Trainings der erforderlichen Fertigkeiten.

Vorkenntnisse
Sind nicht erforderlich. Wer sich jedoch dafür interessiert erhält einen Überblick über die alle Disziplinen des Bartitsu sowie seinen historischen Hintergrund im Bartitsu-Einführungsseminar.

Inhalte
An diesem Wochenende konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Verwendung des Spazierstocks im Bartitsu!
Behandelt werden:

traditionelles Stockfechten des 19. Jahrhunderts
kanonische Bartitsu-Stockkampftechniken : die Innovationen des Pierre Vigny
Bartitsu-Concepts Stockkampf: Anwendung der Prinzipien derkanonischen Techniken in anderen Kampfsituationen

Benötigte Aursrüstung:
– normale Sportkleidung.
– Spazierstöcke werden gestellt!

sinnvolle weitere Ausrüstung wenn vorhanden:
Fechtmaske, Handschuhe, Schienbeinschützer

Dozent: Stefan Dieke

Dauer:10 Stunden effektive Seminarzeit

Termin:
10. u. 11.03.2012

Zeiten
Samstag
10.30 Uhr – 16.30 Uhr (davon 1 Stunde Mittagspause)

Sonntag
10.30 Uhr – 16.30 Uhr (davon 1 Stunde Mittagspause)

Ort:
Alte Kampfkunst
Paradestr. 57 a
42107 Wuppertal – Elberfeld

 

Dr. Grordbort Ausstellung während der FedCon in Düsseldorf

DrG

Gerade hatten wir noch den Film von Dr. Grordbort, jetzt können wir schon berichten, dass der Doktor selbst Deutschland besuchen wird, vertreten durch den Weta-Künstler Greg Broadmore auf der FedCon vom 17.5.-20.5 in Düsseldorf.
Die 120 qm große Ausstellung war zuvor in der Schweiz und und Hong Kong zusehen und wird nun exklusiv für die Besucher des FedCons im Maritim Hotel aufgebaut werden. Dort wird Greg Broadmore auch Rede und Antwort zum Doktor und seinen Strahlenwaffen stehen.

via Herr der Ringe Film

Hat Tip an Cirdan