Wissenschaftlicher Schwindler

Ein tagespolitisches Thema, um das es in diesem Fall aber nicht geht. Der Mann auf dem Foto reiste von 1884 bis 1891 quer durch die USA und gab sich als wissenschaftlicher Mitarbeiter aus. Auf Grund seiner guten Kenntnisse in Geologie und anderen Fachgebieten, fiel es ihm auch nicht schwer das Vertrauen der Wissenschaftler zu gewinnen. Am Ende seiner Arbeit verschwanden mit ihm wertvolle wissenschaftliche Bücher und Ausstellungsstücke. Das Blog “Skulls in the Stars” berichtet anhand von Briefen und Aufzeichnungen über diesen spannenden Fall der Wissenschaftsgeschichte:

Skulls in the stars – The Saga of the Scientific Swindler!



via BoingBoing

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>