Afrikanische Bastler – AfriGadet

Wer schon mal den afrikanischen Kontinent besucht hat, ist sicherlich auch auf das faszinierende Improvisationstalent der Bevölkerung gestoßen. Es gibt keinen Gegenstand, der nicht wieder verwendet, umgebaut oder anders genutzt wird. Ein Umstand, der mache Entwicklungshilfe-Organisation in den Wahnsinn treibt.

(Kleine Anekdote am Rande: Ich hab meinen Zivildienst in der Entwicklungshilfe abgeleistet. Eines unserer Produkte war eine OP-Lampe, die mittels eines kleinen Windrads ihren Strom bekam. Ideal für abgelegene Krankenhäuser. Besagte Improvisationsgabe traf auch uns: Der Akku für die Lampe eignet sich auch gut, um eine Autobatterie zu ersetzen – das ist noch naheliegend, aber die Propeller-Schaufeln des Windrads waren auch sehr gut geeignet um Maniok zu stampfen und operiert wurde ja gerade niemand…)

Das Blog AfriGadget berichtet aktuell über diese Erfindungen, die zwar aus der Not geboren sind, aber oft auch einen genialen Ansatz für die Industrieländer liefern könnte. Eine wahre Inspirations- und Motivationsquelle für Bastler, Maker und Steampunker.

Und ja, das Radio funktioniert.

2 Kommentare zu Afrikanische Bastler – AfriGadet

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>