Durch Oxford in die Blogosphere

Vor ca. einem Jahr war Steampunk hip in den Internet-Medien. Kaum ein Online-Portal, dass nicht mit gemoddeten PCs oder Menschen mit Goggles einen Anreißer geschrieben hatte. So schnell wie das Interesse kam, so schnell ging es auch wieder. Die wenigsten Artikel blickten über den Tellerrand des glänzenden Messings und hatten keinen Blick für den durchaus vorhandenen politischen oder philosophischen Hintergrund des Steampunks.

Ausgelöst durch die aktuelle Steampunk-Ausstellung in Oxford (oder genauer das Video darüber) ist das Interesse erneut aufgeflackert und aktuell berichten Spreeblick, sowie die deutsche Version von Engadget darüber.

1 Kommentar zu Durch Oxford in die Blogosphere

  • Ist doch schön – so bleiben wir unter uns und die Kommerzialisierung dieser wunderbaren Thematik in den Kinderschuhen – also dort, wo sie hingehört – von kleinen Handwerkern in Eigenregie fürs kleine Publikum hergestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>