Datamancer’s Personal Blog

Wer schon immer mal wissen wollte, wie Zeitgenossen à la Jack von Slatt und Datamancer ihre Kunstwerke herbeizaubern, der kann sich ab jetzt in Datamancer’s neuem Blog auf dem Laufenden halten.

Tipps, Tricks, Making-Offs und natürlich allerlei Krimskram du Monde du Steampunk von einem der Erfindergrossmeister en personne…

So dann, klicke und staune:

The Datamance’s Personal Blog

Guangzhou: Chinesischer Steampunk

Einen ganz anderen Blick auf das Genre Steampunk eröffnet dieser 15minütige 3d-Film aus China, voller asiatischer Symbolik, Formen und natürlich Steampunk:

Water Brain Complete Edition(16:9) from Johann.Poo on Vimeo.

via

Neue Ausgabe von Gatehouse Gazette

Ganz frisch aus der Dampfpresse ist die Gatehouse Gazette Ausgabe No 7, die sich thematisch mit dem Film Metropolis beschäftigt. Besonderes Augenmerk liegt auf die wiedergefundenen Szenen des Films, die bisher noch nicht bekannt waren (wir berichteten).

Click zur Ausgabe

Da wir die vorletzte Ausgabe nicht angekündigt haben, sei auch noch mal auf die Ausgabe 6 verwiesen, die als Thema “Alternate History” hat.

Hochzeitskuchen

Erstmal ein freundliches “Hallo” an die Passagiere der HMS Anastasia von mir als neuem unterstützenden Crewmitglied. Ich hoffe sehr gut dazu bei tragen zu können nur umso mehr Neuigkeiten aus der Welt des Steampunks an euch weiter zu tragen.

Nun erstmal zu einer kleineren, aber dennoch interessante Meldung. Wer schon immer mal seine Hochzeit im Steampunk-Stil veranstalten wollte und vielleicht noch ein paar Ideen hat diese zu verbessern, sollte einen Blick auf io9.com werfen.

Dort findet sich eine kleine Sammlung von äußerst interessanten Figuren für die Spitze der Hochzetstorte oder auch ganze Torten und darunter auch einige im Steampunkstil.

Roboterhochzeit I

Lampentorte

Roboterhochzeit IIa

Roboterhochzeit IIb

Roboterhochzeit III

Reise nach Tunguska

Foto von Cayusa

Nach Monaten der Planung, dummer Ideen und Basteleien ist es endlich soweit und wir möchten Euch das Larp-Event

Reise nach Tunguska

vorstellen. Ein Larp in einem ungewöhnlichen Setting und wahrscheinlich das erste Steampunk-Larp überhaupt. Organisiert von Mrs. Tickerlein, Captain Serenus und Mr X.

Geboten wird ein Wochenende in einer alternativen Welt, in der Königin Victoria noch fest über das Empire herrscht, Zeppeline die Kontinente verbinden und Aetherschiffe den Mars bereisen.

Die geladenen Gäste reisen mit der Bahn nach Tunguska, ihre Ziele sind unterschiedlich nur der Weg vereint sie…

So ein Setting braucht ein anderes Ambiente als den herben Charme der Jugendherbe “Södentrop-Wutze” mit Hagebuten-Tee und Graubrot und daher spielen wir komplett im Zug…

Weitere Informationen unter http://tunguska.clockworker.de

Bei Fragen uns einfach anschreiben oder den hiermit eröffneten Forenthread benutzen.

Steampunk-City Buenos Aires

Miss Tickerlein war mal wieder unterwegs. Mein Längen-und Breitengrad-Zufallsmodifikator brachte mich diesmal nach Buenos Aires, und es kostete mich fast eine ganze Woche wieder heim zu finden. Aber der kleine Ausflug hat sich gelohnt, denn Buenos Aires ist die ultimative Steampunkstadt schlechthin.
Die älteste U-Bahn Lateinamerikas, die “Subte Linea A” zum Beispiel, nahm Ende 1913 ihre ersten Passagiere auf und wurde augenscheinlich seit diesem Tage wenig verändert. Innen mit Holz und nahezu blinden Spiegeln, so wie ganz hinreißenden Lämpchen ausgestattet, fühlt man sich in der Linie A eher wie in einer Zeitmaschine, denn einem modernem Verkehrmittel.

Auch die angefahrenen Stationen lassen wenig Rückschlüsse darauf zu, in welchem Jahrhundert man sich gerade bewegt:

Einen belebenden “Café con leche” und wirklich feine “Medialunas” (süße, winzige Croissants) nimmt der Zeitreisende im Café Tortoni zu sich, einem Café welches 1858 seine Türen öffnete und sich somit “ältestes Café Buenos Aires`” nennen darf.

Frisch gestärkt, geht es alsdann auf in das Viertel “San Telmo”, in welchem man sich wünscht, über ein etwas goßzügiger bemessenes Bankkonto zu verfügen. Antiquitätengeschäfte und ausgefallene Lädchen und Buden laden ebenso zum Geld verschleudern ein, […]

Es ist ruhig auf der HMS Anastasia

Es bleibt natürlich nicht unbemerkt, es ist still geworden an Deck der HMS Anastasia. Das liegt nicht an mangelndem Interesse, sondern an der hektischen Betriebsamkeit der Crew an anderen Orten. So kämpft yours truly auf dem Immobilienmarkt und ihm steht ein größeres Sanierungsprojekt im Haus (Pardon the pun). Ähnlich geht es auch dem Rest der kleinen Crew.

Aber vielleicht ist unter den geschätzten Lesern ein hoffnungsvoller Journalist, der gerne die Feder für die Projekte des Aethernets erheben möchte? Hilfestellung wird natürlich gerne geleistet, die Voraussetzungen sind eigentlich nur etwas Zeit, Spaß an der Sache und (leider immer noch) solide Englisch-Kenntnisse.
Wer Lust hat, einfach über das Kontaktformular melden.

Schlechte Nachrichten aus der Vergangenheit

Solche und andere Schlagzeilen stellt das Blog “The Hope Chest – Bad News from the past” zusammen, wenn man mal wieder einen wirklich schlechten Tag hat: Es war auch schon damals so.

Steampunk – The Movie

Viel Hintergrund gibt es zu Steampunk – The Movie noch nicht, neben der (eher rudimentären) Webseite noch eine Facebook-Gruppe und dieser Text:

Welcome to the world of Steampunks.

To those of you familiar with the Steampunk aesthetic, think 90% punk and 10% steam. For those of you not familiar, get ready for a mind-blowing cultural experience. Imagine Victorian London or New York, a whole layer of gilded industrial ephemera

Meet Willie Norrister, a god’s honest bareknuckles boxer.

Ghery, a woman with fierce dreams and a fiery passion.

Hennison- a mystery and a secret. A loyal friend.

Stars- a chemist, a doctor, a lover, a dealer. A good man.

Peel back the layers of your modern world and find the soul beneath.
Disregard what you know about history and concentrate on what you feel in your stomach.
Get enmeshed in the past, the future, and in another world

Fahrrad-Anhänger

The Edison Bauprojekt auf FlickrR

Shoot-Out

Mit diesem Steampunk-Ballerspiel hab ich bei nahe den ganzen Abend verplempert….

Schreibtisch-Uhr

Heute bleibt das Thema bei Uhren, diese sehr kühle Schreibtisch-Uhr konnte einfach nicht unerwähnt bleiben. Holz, leuchtenden Vakuum-Röhren, was braucht man mehr? Außer knapp $300 um so eine Uhr zu kaufen.

weitere Bilder und ein Video

Holzuhr

Diese Uhren sind ein Wunderwerk der russischen Technik und wurden insbesondere von der Zarenfamilie sehr geschätzt. Hergestellt wurden sie von der Familie Bronnikov, die diese Kunst für drei Generationen bewahrte. Heute sind leider nur noch wenige dieser Uhren erhalten, ihr Preis liegt bei $20.000

via

Noch mehr Knarren

Der Etsy User RiverWraith mag es martialisch und stellt Steampunk-Pistolen her. Dabei handelt es sich meist um modifizierte Nerf-Guns, die seit dem 1. Mai auch bei uns in Deutschland erhältlich sind (z.Bsp. eine kleine Auswahl bei Amazon)

Mechtorians

Die Mechtorians sind eigentlich eine Spielzeug-Reihe, die u.a. im Spookyshop zu beziehen sind. Ihr Erfinder Dr. A stellt auf seiner Webseite seine kompletten Werke vor, wie sie sich langsam aus Zeichnungen, Skizzen und Ideen zu Spielzeug entwickeln. Auch wenn man wahrscheinlich nie so einen niedlichen Herrn sein eigen nennen wird, die Kunst alleine ist schon sehenswert.